Unfall-Drama in Köln Auto fährt in Rhein: Schifffahrt ist eingestellt

Wie kaputt ist Andersson wirklich? Blitz-OP bei Kölns Schweden-Latte

Neuer Inhalt (2)

Sebastian Andersson (1. FC Köln) im Zweikampf mit Münchens Niklas Süle.

Köln – Sebastian Andersson (29) ist die Hoffnung auf mehr Tore in der FC-Offensive. Doch schon nach dem Spiel bei Werder Bremen (1:1) dämpfte der Schwede die Erwartungen, mit viel Arbeit in der Länderspielwoche könnte man das Offensivspiel vor der Partie gegen Ex-Klub Union Berlin entscheidend voranbringen.

Sebastian Andersson trainiert komplette Woche alleine

„Ich muss sehen, dass ich meine Probleme gelöst bekomme“, sagt der Mittelstürmer, der in sieben Spielen für den FC zweimal traf.

Obwohl er seine Länderspielreise abgesagt hat, wird Andersson seiner Mannschaft die komplette Woche über nicht zur Verfügung stehen. Individuelles Training ist angesagt, vorher stand aber eine Blitz-Operation auf dem Programm! Der Schwede ließ sich in einem minimal-invasiven Eingriff freie Gelenkkörper aus dem Knie operieren.

Viele Fans fragen sich: Wie kaputt ist Sebastian Andersson wirklich? Und hat er die Knieprobleme schon länger? Nein, heißt es beim FC. Die Schmerzen rührten demnach immer noch vom ruppigen Foulspiel von Teamkollege Salih Özcan im Training. Damals sollen sich die kleinen Gelenkkörperchen gelöst haben, es ist aber auch möglich, dass sie ihn schon im Sommer störten. Zuerst berichtete die Rundschau.

Sebastian Andersson beißt für den 1. FC Köln auf die Zähne

Doch weil außer ihm kein einsatzbereiter und konkurrenzfähiger Stürmer im Kader steht, beißt Andersson, ganz der nordische Kämpfer, seit Wochen auf die Zähne und spielt seither mit Schmerzen, kühlt nach den Spielen das Gelenk immer mit einem dicken Eisbeutel.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Nun hofft man beim FC, dass die Probleme durch die Operation und eine gezielte Belastungssteuerung gelöst werden können, denn Coach Markus Gisdol braucht in den schwierigen nächsten Wochen den Schweden mit hunderprozentiger Fitness. Der Plan ist, dass Andersson am Montag wieder ins Training einsteigt und dann hoffentlich keine Probleme mehr hat.

Anthony Modeste und Jonas Hector fehlen dem 1. FC Köln

Dafür muss er in dieser Woche beinahe ohne Stürmer auskommen. Da Anthony Modeste (32) genau wie Kapitän Jonas Hector (30) weiter im Training fehlt, ist der einzige verbliebene Stoßstürmer Tolu Arokodare (19).

Am kommenden Montag aber soll Andersson wieder einsteigen. Um vielleicht erneut ein Duell zwischen Köln und Union zu entscheiden. Im Vorjahr schoss er für seinen Ex-Klub gegen den FC zwei Tore. Vielleicht ist es Andersson, der den Spieß diesmal rumdreht!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.