+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

„Großen Anteil am Klassenerhalt 2021“Offiziell: FC bestätigt Stürmer-Abgang auf Twitter

Der 1. FC Köln hat kurz nach Saison-Ende einen Abgang bestätigt. Sebastian Andersson verlässt den Verein.

von Gianluca Reucher (gr)

Es hatte sich lange angedeutet, jetzt ist es offiziell bestätigt. Der 1. FC Köln wird ohne Sebastian Andersson (31) in die neue Saison gehen. Das verkündete der Klub am Mittwochabend (31. Mai 2023) auf seinem Twitter-Account.

„Lieber Seb, mit deinem Doppelpack in Kiel hattest du 2021 großen Anteil am Klassenerhalt. 10 Scorerpunkte in 47 Spielen, darunter ein Tor gegen Gladbach. Daran erinnern wir uns gerne zurück!“, verabschiedet der FC den Stürmer und fügt an: „Viel Erfolg auf deinem weiteren Weg. Mach et joot, Seb!“

1. FC Köln: Sebastian Andersson verlässt den Klub nach langer Verletzung

Zu dem Beitrag postete der Klub ein Video, das die besten Momente von Sebastian Andersson im FC-Dress zeigt.

Alles zum Thema Sebastian Andersson

Unter anderem aufgrund einer Knie-OP kam Andersson vergangene Saison nicht mehr zum Zuge. Dennoch wurde er von den FC-Fans in einem sportlich sehr schwachen Fußball-März zum Spieler des Monats der Domstadt gewählt.

Sehen Sie hier den Twitter-Beitrag des 1. FC Köln:

Schon im Sommer 2022 hatte der Stürmer vor einer Rückkehr in die Heimat gestanden. Der 31-jährige Schwede war nach seinen ersten Profi-Jahren in seinem Heimatland und einem Jahr beim 1. FC Kaiserslautern 2020 von Union Berlin gekommen. Im Rheinland absolvierte er insgesamt 47 Pflichtspiele (acht Tore).

Vor allem sein Doppelpack beim 5:1 über Holstein Kiel vor fast exakt zwei Jahren wird den Fans in Erinnerung bleiben. Mit den beiden Treffern im Rückspiel der Relegation hatte der Stürmer einen maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt des FC, nachdem das Hinspiel noch mit 0:1 verloren ging. Jetzt ist allerdings endgültig klar: Weitere Tore werden für den 1. FC Köln nicht mehr hinzukommen. „Mach et joot, Seb!“ (gr)