Schöne Nachricht für den FCHennes IX freut sich über Nachwuchs

Neuer Inhalt (1)

Ilse, Lebensgefährtin von Hennes IX. bekam Nachwuchs. Hier ist sie mit einem der Zicklein zu sehen.

von Alexander Haubrichs (ach)

Köln – Eine gute Nachricht in schwierigen Zeiten: Hennes IX. hat Nachwuchs bekommen! Es ist ein Novum in der Kölner Vereinsgeschichte: Das Wappentier des 1. FC Köln hat für eigenen Nachwuchs gesorgt. Seine Ziegendame Ilse hat zwei weibliche Zicklein zur Welt gebracht.

Auch im Zoo steht das Leben still

Derzeit steht auch im Zoo das gesellschaftliche Leben still – zumindest was Menschen angeht. So bleibt den Tieren aber auch Zeit für andere Dinge. Hennes IX., der seit seiner Inthronisierung im Sommer 2019 mit seinem Vorgänger Hennes VIII. und Ilse im Geißbockheim lebt, kann sich nun also um die eigenen Kids kümmern.

„Gerade in den aktuell wenig fröhlichen Tagen ist es eine tolle Geschichte, dass unser Hennes Vater geworden ist. Wir freuen uns mit ihm und dem Kölner Zoo“, sagt Vizepräsident Eckhard Sauren. „Die kleinen kölschen Zicken werden gerade bei kleinen FC-Fans sicher sehr beliebt sein, sobald der Zoo wieder öffnen kann.“

Alles zum Thema Kölner Zoo

Hennes IX. soll eine Dynastie gründen

Einen männlichen Thronfolger aber brachte Ilse nicht zur Welt. Dabei ist geplant, dass Hennes IX. als erster kölscher Bock eine Dynastie gründen soll. Der 1. FC Köln hat mit Hennes IX. erstmals einen zeugungsfähigen Geißbock als „Regenten“.

Allerdings nur auf Zeit: Wie alle Böcke in Gehegen muss Hennes nach einer gewissen Zeit wegen seines Sozialverhaltens und des Geruchs irgendwann kastriert werden.

Neuer Inhalt (2)

FC-Maskottchen Hennes IX. ist seit dieser Saison im Dienst.

Bis dahin soll er aber noch viele Kinder in die Welt setzen. Sauren: „Er soll einen echten FC-Geißbock-Stammbaum gründen.“

1. FC Köln: Hennes IX. und Ilse lernten sich auf dem Bauernhof kennen

Seine Ilse lernte Hennes überigens schon auf seinem Hof in Petershagen kennen. Mittlerweile aber haben sie sich im Zoo eingelebt und auch die Ausflüge zu den Heimspielen ins Rhein-Energie-Stadion meistert der Bock mit Bravour. „Hennes IX. hat sich sehr gut im Zoo eingelebt und ist sehr zutraulich geworden“, sagt Betreuer Bernd Marcodes. „An Spieltagen springt er fast selbstständig in sein Fahrzeug. Für einen Ziegenbock lernt er außergewöhnlich schnell.“