+++ WARNUNG +++ Dringender Edeka-Rückruf Wurst kann schwere Krankheiten verursachen: Zahlreiche Supermärkte betroffen

+++ WARNUNG +++ Dringender Edeka-Rückruf Wurst kann schwere Krankheiten verursachen: Zahlreiche Supermärkte betroffen

Zweitliga-Saison 2024/25FC gegen Fortuna: Rhein-Duell direkt zum Auftakt?

Kölns Mark Uth (l) in Aktion gegen Düsseldorfs Andre Hoffmann.

FC-Stürmer Mark Uth und Fortuna-Verteidiger Andre Hoffmann beim letzten Aufeinandertreffen in der Bundesliga am 24. Mai 2020. Gut möglich, dass es in der 2. Bundesliga schon früh zum Duell der beiden Klubs kommt.

Köln gegen Düsseldorf: In der kommenden Saison kommt es zum rheinischen Duell in der 2. Bundesliga – schon früh in der Saison?

von Volker Geissler (vog)

Der Schmerz sitzt maximal tief, und das aus ganz unterschiedlichen Gründen.

Der 1. FC Köln ist nach einer katastrophalen Saison abgestiegen, hat durch eine 0:2-Heimniederlage gegen Mitabsteiger Darmstadt viele Hoffnungen zerstört und die allerletzten durch einen indiskutablen Auftritt in Heidenheim zunichtegemacht – auch wenn es selbst mit einem Sieg nicht mehr gereicht hätte. 

Zweite Liga fast schon attraktiver als Bundesliga

Ganz anders war der Saisonverlauf in Düsseldorf: ein Spektakel nach dem anderen, Einzug ins Pokal-Halbfinale, tolle Serie mit 14 ungeschlagenen Spielen in der 2. Liga und dann 3:0-Triumph im Relegations-Hinspiel in Bochum. Dann der Atom-Schock: Alle Köpfe wie zugenagelt, 0:3-Pleite, anschließend platzt der Traum im Elfmeterschießen.

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga

Damit ist klar: Der FC und die Düsseldorfer Fortuna gehen sich in der neuen Saison doch nicht wie so oft in der jüngeren Vergangenheit aus dem Weg, sondern treffen sich dort, wo sie sich eigentlich nicht treffen wollten – in Liga 2! Und die Wahrscheinlichkeit, dass das rheinische Date sehr früh zustande kommt, ist relativ groß.

Zur Erklärung: Es hat inzwischen Tradition, dass die Zweite Liga drei Wochen vor der Bundesliga startet, um an den ersten beiden Wochenenden (danach steigt noch die erste Pokalrunde) ein Alleinstellungsmerkmal zu haben. Somit sollte zu Saisonbeginn eine erhöhte Aufmerksamkeit fürs Unterhaus geschaffen werden, so die damalige DFL-Idee.

Spötter sagen inzwischen, man solle das vielleicht mal drehen, weil die Zweite Liga fast schon attraktiver ist, denkt man sich in der Beletage mal Bayern, Dortmund und neuerdings (allerdings auch nur aufgrund der Super-Saison samt tollem Fußball und Double) Bayer Leverkusen weg. Zwecks Erstellung der Spielpläne werden Computer mit vielen Daten gefüttert, um zu definieren, wer wann gegen wen spielen könnte und insbesondere nicht spielen könnte. So wird zum Beispiel die Partie Düsseldorf gegen Köln garantiert nicht am Karnevalswochenende angesetzt.

Womit wir beim Thema wären: Die DFL ist daran interessiert, an den ersten beiden Spieltagen und ganz besonders zum Auftakt mit möglichst vielen Knallern um die Ecke zu kommen. 2021 und 2023 ließ sie im Eröffnungsspiel die alten Schlachtschiffe HSV und Schalke aufeinanderprallen.

Die Bilder der Relegation

Bochum feiert – Entsetzen bei Fortuna

Natürlich auch auf Wunsch des übertragenden Free-TV-Senders SAT.1, der damit natürlich fette Quote macht und wahrscheinlich zuletzt bei der kleinen Relegation Würgereiz bekommen hat, das maximal unattraktive Duell Regensburg gegen Wehen Wiesbaden zeigen zu müssen. Zudem gab es als Zückerchen für Sport1 24 Stunden später noch das aufgrund der Relegation 2012 ewig heikle Duell Fortuna gegen Hertha als erstes Samstags-Topspiel.

Kein drittes Eröffnungsspiel Schalke gegen HSV

Ein drittes Mal Schalke gegen HSV wird es nicht geben. Es gibt aber ein anderes Spiel, das ein garantierter Quoten-Knüller wäre und aus gut informierten Quellen ist auch schon zu hören, dass dies die wahrscheinlichste Variante ist: Die neue Zweitliga-Saison startet mit Köln gegen Düsseldorf!

Warum? Es ist ein Derby, bei dem sehr viele Zuschauer einschalten werden. Nicht nur bei den Beteiligten, denn aufgrund der besonderen Konstellation auch bundesweit.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Der FC ist spannend, weil kein Mensch weiß, wo sich die Mannschaft aufgrund der Transfersperre erst mal einsortieren wird. Von Überraschung bis Total-Absturz ist alles möglich. Fortuna hat gerade gegen Bochum ein unvergleichliches Drama erlebt. Wird das Drama zum Trauma oder kommt die Mannschaft mit enormem Trotz zurück?

Es gäbe keine spannendere Konstellation, wenn am 2. August die wieder mal beste Zweite Liga aller Zeiten angepfiffen wird. Klar dürfte sein: Wenn es dazu kommt, wird in Köln gespielt. Der FC startete letzte Saison auswärts, Fortuna daheim.