+++ EILMELDUNG +++ Schwangere Freundin (†35) getötet Paukenschlag-Urteil gegen Angeklagten (34) vor Kölner Landgericht

+++ EILMELDUNG +++ Schwangere Freundin (†35) getötet Paukenschlag-Urteil gegen Angeklagten (34) vor Kölner Landgericht

Purer FrustFortuna-Stars melden sich nach Aufstiegs-Aus: „Weiß nicht, wann der Schmerz vergeht“

Die Spieler von Fortuna Düsseldorf stehen beim Elfmeterschießen im Relegations-Rückspiel gegen den VfL Bochum Arm in Arm zusammen.

Die Spieler von Fortuna Düsseldorf stehen am Montagabend (27. Mai 2024) beim Elfmeterschießen im Relegations-Rückspiel gegen den VfL Bochum Arm in Arm zusammen.

Bei Fortuna Düsseldorf sitzen Frust und Enttäuschung nach dem dramatischen Scheitern in der Relegation immer noch tief. Diverse Profis äußerten sich nun auf ihren Social-Media-Kanälen.

von Anton Kostudis (kos)

Zwei Tage sind nach dem dramatischen Aufstiegs-Aus gegen den VfL Bochum vergangen. Doch Frust und Enttäuschung sind bei Fortuna Düsseldorf freilich noch nicht gewichen. Und es wird wohl auch noch eine Weile dauern, um das bittere Relegations-Scheitern im Elfmeterschießen am späten Montagabend (27. Mai 2024) zu verarbeiten.

Nach dem Spiel hatten sich in den Katakomben der Merkur-Spiel-Arena herzzerreißende Szenen abgespielt. Gestandene Fußball-Profis weinten hemmungslos in den Armen ihrer Liebsten. Dass der vermeintlich so komfortable 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel tatsächlich noch verspielt wurde, war für alle Rot-Weißen der denkbar schwerste Tiefschlag.

Fortuna Düsseldorf: Profis nach Relegations-Aus tief enttäuscht

In der Mixed Zone, wo in den vorangegangenen Wochen meist ausgesprochen zufriedene Fortuna-Profis Rede und Antwort standen, warteten die Medienvertreter am späten Montagabend vergeblich auf ihre Ansprechpartner. Verständlich! Zu tief saß der Schmerz über die Niederlage bei den Rot-Weißen.

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga

Als einziger Spieler beantwortete Kapitän Andre Hoffmann (31) mit gebrochener Stimme die Fragen der Journalisten. Es war ein kurzes Gespräch. „Es bricht schon irgendwo eine Welt in einem zusammen, das muss ich ehrlich sagen. Dass der Fußball hart sein kann, war mir bewusst, aber das heute übertrifft meine Vorstellungskraft“, sagte der Innenverteidiger.

Fortuna Düsseldorf

Die Noten zum Relegations-Rückspiel gegen den VfL Bochum

1/17

Nach dem ersten Schock haben sich mittlerweile weitere Fortunen auf ihren Social-Media-Kanälen zu Wort gemeldet. „Es tut mir einfach so leid“, schrieb Routinier Matthias Zimmermann (31) auf Instagram. „Ich weiß nicht, wann der Schmerz vergeht“, so der Düsseldorf-Profi weiter. An die Fans der Rot-Weißen gerichtet schrieb Zimmermann: „Ich wollte mich trotzdem bei euch bedanken für den überragenden Support und die Unterstützung. Vielen Dank für alles. Für immer Fortuna.“

Unter dem Post sammelten sich sofort zahlreiche Kommentare. Zimmermanns Ex-Mitspieler bei Fortuna, Steven Skrzybski (31), schrieb beispielsweise: „Zimbo, mein Freund. Du und ihr habt so viele Rückschläge weggesteckt. Und auch dieses Mal wirst du es schaffen!“ Zimmermanns Teamkollege Jamil Siebert (22), der die Relegationsspiele verletzungsbedingt verpasst hatte, kommentierte: „Wir kommen noch stärker zurück!“

Auch Mittelfeld-Star Ao Tanaka (25), der die Fortuna im Sommer sehr wahrscheinlich verlassen wird, veröffentlichte einen Instagram-Post. „Ich finde keine Worte. Wir haben eine gute Saison gespielt, aber das Ende war nicht gut. Das werde ich nicht vergessen können. Ich muss einfach ein besserer Spieler werden“, nahm sich der Japaner sogar selbst in die Kritik.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Abwehr-Youngster Joshua Quarshie (19), der der Fortuna auch in der kommenden Spielzeit erhalten bleibt, bedankte sich auf Instagram bei den Supporterinnen und Supportern der Fortuna: „Liebe Fans, vielen Dank für eure unglaubliche Unterstützung in dieser Saison. Das Relegationsspiel war ein harter Schlag, aber wir kommen nächste Saison stärker zurück. Danke, dass ihr immer an unserer Seite wart.“

Der junge Innenverteidiger kündigte an: „In den vergangenen Monaten durfte ich viel erleben. Nächste Saison werden wir alles daran setzen, um unser Ziel zu erreichen. Nach der Sommerpause sind wir mit neuer Energie wieder da.“

Schon am Tag nach der bitteren Niederlage hatte sich Außenverteidiger Takashi Uchino (23) gemeldet. Der junge Japaner hatte im Elfmeterschießen den entscheidenden Versuch vergeben. „Liebe Fans, vielen Dank für eure unfassbare Unterstützung. Es tut mir leid, dass ich nach dem Spiel nicht zu euch gehen konnte. Ich bin sehr dankbar für eure Nachrichten“, schrieb der Japaner auf Instagram. „Wir werden stärker zurückkommen“, versprach Uchino.

Auch Super-Knipser Christos Tzolis (22) bedankte sich in seiner Instagram-Story bei den Fans: „Danke für die unfassbare Unterstützung über die gesamte Saison“, schrieb der Grieche.