FC-Star gibt Comeback Uth heiß auf Euro-Hit gegen Belgrad: „Denke, ich werde meine Minuten bekommen“

Mark Uth gibt sein Comeback beim 1. FC Köln. Der Offensiv-Star wird im Conference-League-Heimspiel gegen Partizan Belgrad am Donnerstagabend wieder für den FC auf dem Platz stehen.

Als seine Teamkollegen schon allesamt in der Umkleide verschwunden waren, hatte er noch nicht Feierabend: Offensiv-Star Mark Uth (31) musste nach der FC-Einheit am Dienstag (4. Oktober 2022) noch einige einsame Läufe über den Trainingsplatz absolvieren.

Der Porzer hat nach seiner langen Verletzungspause samt OP immer noch Rückstand auf seine Kollegen. Trotzdem ist es am Donnerstagabend (21 Uhr, RTL) so weit: Im Conference-League-Kracher gegen Partizan Belgrad gibt’s das Uth-Comeback!

Mark Uth gibt sein Comeback beim 1. FC Köln

Beim furiosen 3:2-Sieg gegen Top-Team BVB am vergangenen Samstag hatte Uth bereits im Kader gestanden, jetzt darf er beim Euro-Heimspiel endlich wieder auf dem Rasen mitmischen. „Es weiß glaube ich jeder, wie heiß ich darauf bin. Und ich denke, dass ich auch die ersten Minuten bekomme am Donnerstag. Eine Viertelstunde oder 20 Minuten.“ Hat er von Coach Steffen Baumgart (50) etwa schon das definitive Go erhalten? Uth mit einem Lächeln: „Das hatten wir schon so geplant.“

Alles zum Thema Mark Uth

Womöglich ein Fingerzeig für Donnerstagabend: Im Elf-gegen-elf ließ Baumgart Uth als Zehner hinter Linton Maina (23) und Steffen Tigges (24) agieren, gab dem Porzer immer wieder individuelle Anweisungen – und auch ein Sonderlob. „Das ist es! Sehr gut, Mark.“ 

Fakt ist derweil: Baumgart wird Uth im Hammer-Herbst mit elf Spielen in 38 Tagen definitiv brauchen. Ist der volle Kalender am Ende auch ein Vorteil für den Porzer, der nun binnen kürzester Zeit viel Spielpraxis sammeln kann? Uth: „Ich denke, normale Trainingswochen wären vielleicht besser.“ Mit einem Grinsen ergänzte er: „Aber klar: Es ist natürlich schön, dass ich mir auch über die Spiele die Fitness holen kann. Das ist sicher besser, als die Läufe hier zu machen. Das sage ich ganz ehrlich.“

Mark Uth spricht über lange Leidenszeit beim 1. FC Köln

Dann gab der Offensiv-Mann noch einmal Einblick in seine lange Leidenszeit. Uth hatte durch seine Schambein-Verletzung und die anschließende OP neben den ersten sieben Liga-Partien auch die Playoff-Duelle in der Conference League sowie die beiden Gruppen-Partien in Nizza und gegen Slovacko verpasst. „Das war natürlich maximal unglücklich, weil ich gut in Form gewesen war und fit. Ich hatte richtig Bock auf die Anfangssaison. Umso bitterer war das dann für mich“, erinnert sich Uth.

Jonas Hector, Mark Uth und Linton Maina im Training des 1. FC Köln

Mark Uth (M.) am Dienstag im Training des 1. FC Köln. Der Angreifer steht unmittelbar vor dem Comeback nach langer Verletzungspause.

Der FC schaffte die Euro-Quali letztlich auch ohne Uth. Und der gebürtige Kölner ist seinen Teamkollegen von Herzen dankbar: „Die Jungs haben es überragend gemacht. Das war tatsächlich sehr, sehr wichtig für mich, dass ich nun mit dem FC international spielen kann. Ich freue mich sehr darauf.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Dann richtete der Porzer den Blick in Richtung Heim-Kracher gegen Belgrad. Uth warnte: „Wer denkt, dass wir in der Conference League nur Fallobst haben und jedes Spiel gewinnen müssen, der liegt falsch. Jede Mannschaft, die in diesem Wettbewerb ist, hat ihre Daseinsberechtigung und zuvor eine tolle Saison gespielt.“

Daher ist sich der Offensiv-Star sicher: „Es wird kein einfaches Spiel. Wir müssen die Intensität einfach wieder auf den Platz bringen. Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen, zu Hause vor unseren Fans. Und ich denke, wenn wir das schaffen, stehen wir sehr gut da.“

Aktuell führt der FC seine Euro-Gruppe an. Werden die beiden anstehenden Spiele gegen den Tabellenvierten der serbischen Liga schon zu Schlüssel-Partien? Uth dazu: „Wir schauen jetzt nicht unbedingt auf die Mannschaften, die hinter uns sind. Wir wollen unser Ding durchziehen. Und klar wollen wir dann auch den Gruppensieg holen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.