Pyro-Schwaden und Donner-Schläge Knall-Ankunft der Partizan-Fans – FC-Fans mit Glanz-Choreo

Der 1. FC Köln empfängt in der Conference League am Donnerstagabend Partizan Belgrad. Vor dem Spiel marschierten die serbischen Fans zum Stadion – begleitet von Böllern und Pyro-Nebel.

Es soll ein friedliches Fußball-Fest werden, doch schon vor dem Spiel des 1. FC Köln in der Conference League gegen Partizan Belgrad war die Atmosphäre am Donnerstagabend (6. Oktober 2022) hitzig. Die serbischen Gäste-Fans legten am Rhein-Energie-Stadion eine Knall-Ankunft hin!

Denn: Gegen 19.15 Uhr rummste es plötzlich gewaltig im Bereich der KVB-Haltestelle an der Aachener Straße. Die serbischen Fans hatten einiges an Feuerwerkskörpern im Gepäck – und ließen es direkt nach der Ankunft ordentlich krachen. Sofort glühten unzählige Pyro-Fackeln und vernebelten das Areal. Die Gruppe war laut Aussagen der Einsatzkräfte 600 Mann stark.

1. FC Köln empfängt Partizan Belgrad – Gäste-Fans mit Knall-Ankunft

Begleitet und abgeschirmt von zahlreichen Einsatzkräften der Polizei machten sich die Partizan-Fans dann über die Stadion-Vorwiesen auf zur Arena – begleitet von dicken Nebel-Schwaden und weiteren Detonationen.

Alles zum Thema Polizei Köln

Aus dem Umfeld eilten weitere Kräfte der Polizei herbei, die Reiterstaffel hatte schon zuvor Aufstellung genommen. Da die Partie als Hochrisikospiel eingestuft wurde, herrschte ohnehin eine strikte Trennung. Zahlreiche Absperrgitter waren aufgestellt.

Bis auf Böller und Pyrotechnik blieb es rund um das Stadion zunächst aber friedlich. Und die Hoffnung auf eine Europapokal-Partie ohne hässliche Fan-Entgleisungen besteht weiter.

Fans von Partizan Belgrad laufen zum Rhein-Energie-Stadion und zünden Pyrotechnik.

Pyro-Schwaden kündigten am Donnerstagabend (6. Oktober 2022) die Ankunft der Fans von Partizan Belgrad am Kölner Rhein-Energie-Stadion an.

Fans von Partizan Belgrad verfolgen Partie in Kölner Kneipen

Derweil versammelten sich auch einige Partizan-Fans in den Kölner Kneipen, um die Partie zu verfolgen. Beispielsweise im Restaurant „Heumarkt“. Gastronom Zoran zu EXPRESS.de: „Das sind die friedliebenden Fans bei mir.“

Fans von Partizan Belgrad am Donnerstagabend (6. Oktober 2022) in der Kölner Kneipe „Heumarkt“.

Fans von Partizan Belgrad am Donnerstagabend (6. Oktober 2022) in der Kölner Kneipe „Heumarkt“.

Vor einem Monat, am 8. September, hatten Fan-Chaoten beim ersten Gruppenspiel der Kölner beim französischen Vertreter OGC Nizza für einen Skandal gesorgt, als sie vor und im Stadion aufeinander einprügelten.

Nach den schlimmen Ausschreitungen hatte die UEFA den FC mit einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro belegt. Zudem wurde dem Klub der Verkauf von Gäste-Tickets für die verbleibenden Gruppen-Auswärtsspiele bei Partizan Belgrad (13. Oktober) und dem FC Slovácko (27. Oktober) untersagt.

Die Choreo des 1. FC Köln.

Die Glitzer-Choreo des 1. FC Köln im Conference-League-Spiel gegen Partizan Belgrad am 6. Oktober 2022.

Zu Hause hingegen sorgten die FC-Fans auf der Südkurve mit einer Choreo für Gänsehaut. Mit dem Beginn der Hymne nebelten sie die Kurve ein – passend dazu wurde auf rotem Glitter-Papier der Schriftzug „Wenn der Nebel sich lichtet“ sichtbar.

Wenige Minuten später wurde dann das Kölner Stadtwappen hochgezogen, dazu waren die Worte „Erstrahlt Europa in Rot und Weiß“ zu lesen. Die ganze Kurve glitzerte und glänzte in den entsprechenden Farben. (mze, kos, ra)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.