+++ EILMELDUNG +++ Abstiegs-Eklat in der 2. Bundesliga Schlimme Bilder und Böller-Detonationen: Spiel unterbrochen

+++ EILMELDUNG +++ Abstiegs-Eklat in der 2. Bundesliga Schlimme Bilder und Böller-Detonationen: Spiel unterbrochen

Letztmals vor 15 Jahren in Runde eins gescheitertFC erlebt bitteres Jubiläum bei Pokal-Aus in Regensburg

Anthony Modeste steht auf dem Platz und hat die Hände auf die Hüften gestützt.

Anthony Modeste schied mit dem 1. FC Köln am Samstag (30. Juli 2022) bei Jahn Regensburg aus der 1. Runde des DFB-Pokals aus.

Aus in der 1. Runde des DFB-Pokals: Diese bittere Erfahrung musste der 1. FC Köln 2022 gegen Jahn Regensburg machen. Für die Kölner war das Scheitern zudem ein bitteres Jubiläum.

von Tobias Schrader (tsc)

Das hatte sich der 1. FC Köln ganz anders vorgestellt: Bei Jahn Regensburg setzte es am Samstag (30. Juli 2022) den Erstrunden-K.o. im DFB-Pokal.

Das Aus nach Elfmeterschießen (5:6) war zudem ein trauriges Jubiläum: zum zehnten Mal in seiner Vereinshistorie scheiterte der 1. FC Köln in der 1. Runde!

DFB-Pokal: 1. FC Köln scheiterte zum zehnten Mal in der 1. Runde

Zuletzt war in Runde eins vor 15 Jahren in der Saison 2007/08 Schluss, damals gegen die Amateure von Werder Bremen (2:4 n. V.) aus der Regionalliga Nord. Das erste Mal flog der FC 1964 in der 1. Runde raus, gegen den 1. FC Nürnberg gab es eine 0:2-Niederlage.

Alles zum Thema SSV Jahn Regensburg

Von den aktuellen Bundesligisten schieden der VfL Wolfsburg (16 Mal), Hertha BSC (14), FSV Mainz 05, Werder Bremen (beide 13), VfB Stuttgart und Borussia Dortmund (beide elf) öfter in der 1. Runde aus als die Kölner.

Doch nicht nur sportlich schmerzt das Ausscheiden im DFB-Pokal – Steffen Baumgart (50) erzählte vor der Partie von seinem Final-Traum –, finanziell ist es ein ebenfalls herber Rückschlag.


Jedes Erstrunden-Aus des 1. FC Köln im DFB-Pokal im Überblick:

  • 2022/23: 5:6 n.E. gegen Jahn Regensburg (2. Bundesliga)
  • 2007/08: 2:4 n.V. gegen Werder Bremen II (Regionalliga Nord)
  • 2005/06: 1:3 gegen Kickers Offenbach (Regionalliga Süd)
  • 2000/01: 2:5 gegen 1. FC Magdeburg (NOFV-Oberliga Süd)
  • 1998/99: 0:1 gegen Hansa Rostock (Bundesliga)
  • 1997/98: 1:3 gegen SSV Ulm (Regionalliga Süd)
  • 1995/96: 3:4 n.E. gegen den Beckumer SV (Oberliga Westfalen)
  • 1981/82: 1:2 gegen den MSV Duisburg (Bundesliga)
  • 1968/69: 0:1 gegen den VfB Stuttgart (Bundesliga)
  • 1964/65: 0:2 gegen den 1. FC Nürnberg (Bundesliga)

Auch wenn man am Geißbockheim mit einem Scheitern im ersten Pflichtspiel der Saison kalkuliert hat, die mehr als 400.000 Euro Prämie hätten sich gut in den FC-Büchern gemacht.

Jetzt bleibt die Hoffnung, nach dem traurigen Pokal-Aus wenigstens die Playoffs der Conference League zu überstehen (auch hier kalkulierte man mit einem Scheitern) und Mehreinnahmen in die klammen FC-Kassen zu spülen.