Noch nicht bereit Nowitzki lehnt interessanten Job in der NBA ab

Nowitzki_Trainer

Dirk Nowitzki, hier im Februar 2020 bei den Laureus World Sports Awards, will vorerst nicht in die NBA zurückkehren.

New York – Der ehemalige Basketball-Superstar Dirk Nowitzki (42) hat nach Informationen der „New York Times“ ein Engagement im Trainer-Team des NBA-Clubs Brooklyn Nets vorerst abgelehnt.

Laut einem Bericht der Zeitung vom Donnerstag soll der neue Nets-Coach Steve Nash (46) mit Nowitzki darüber gesprochen haben, dass er ihn als Assistenten an seiner Seite haben möchten. Er habe jedoch abgelehnt mit der Begründung, dass er nach dem Ende seiner Karriere im April vergangenen Jahres noch nicht bereit sei, in Vollzeit in die NBA zurückzukehren.

Nowitzki und der in Südafrika geborene Kanadier Steve Nash spielten von 1999 bis 2004 gemeinsam bei den Dallas Mavericks und gelten seit dieser Zeit als enge Freunde.

Alles zum Thema Dirk Nowitzki
  • „Vom Leben gedemütigt“ NBA-Star verliert sieben Familien-Mitglieder durch Coronavirus
  • Harte Worte Nowitzki-Kumpel wird NBA-Coach – und tritt hitzige Rassismus-Debatte los
  • „Kriegsverbrecher“ NBA-Superstar Doncic posiert mit Ex-US-Präsident: Fans laufen Sturm
  • Außergewöhnliches Talent Düsseldorfer Freesytler Mo Jamal hat den Ball im Griff
  • Noch nicht bereit Nowitzki lehnt interessanten Job in der NBA ab
  • Kölner offiziell nominiert Draisaitl erster deutscher „MVP" in bester Liga der Welt?
  • Viertligist in Corona-Pause Doch für Fortuna Köln gibt es gleich zwei gute Nachrichten
  • „Wichtiges Signal“ Kölner Lanxess-Arena angelt sich wichtiges Sportereignis
  • Ex-Kollege querschnittsgelähmt Nowitzki mit emotionalen Worten an verunglückten Freund
  • Neuer NHL-MVP Draisaitl macht sich Sorgen: „Deutsches Eishockey braucht enorme Hilfe“

Auf Nowitzkis Spuren – Deutsche Basketballerin mischt jetzt Dallas auf

Trainerneuling Nash war überraschend als Chefcoach der Nets verpflichtet worden, die in der ersten Playoff-Runde nach vier Niederlagen in vier Spielen gegen Titelverteidiger Toronto Raptors ausgeschieden waren. (jh/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.