Wasser sparen im Haushalt 15 effektive Tipps

Wasser sparen macht nicht nur aufgrund steigender Energiepreise Sinn, sondern auch der Umwelt zuliebe.

Wasser sparen macht nicht nur aufgrund steigender Energiepreise Sinn, sondern auch der Umwelt zuliebe. 

Wasser sparen und dadurch die Kosten senken? Mit unseren Tipps können Sie Ihren Wasserverbrauch ganz einfach senken und Geld sparen.

Wasser ist kostbar. Nicht zuletzt der Klimawandel und die zunehmenden Dürren und Wasserknappheiten machen das deutlich. Ein verantwortungsvoller Umgang mit unserem Trinkwasser ist daher wichtiger denn je.

Und auch das Warmwasser, was in unseren Wohnungen so selbstverständlich aus dem Wasserhahn kommt, muss zuvor erhitzt werden und sorgt für einen zusätzlichen Energieverbrauch.

Gerade in Zeiten von stark steigenden Preisen von Heizkosten und Strom lohnt sich ein sparsamer Umgang mit den Ressourcen, um Geld zu sparen.

Wir verraten die besten Tipps zum Wasser sparen, um die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen. 

Alles zum Thema Umweltschutz

*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wieso Wasser sparen?

  • Aufgrund des Klimawandels wird es auch zukünftig immer häufiger zu Dürren und Wassermangel kommen.
  • Das Warmwasser in unseren Wohnungen wird entweder per Durchlauferhitzer mit Strom erwärmt oder über die Heizkosten abgerechnet. Wird warmes Wasser gespart, senkt das auch die Kosten für Strom oder das Heizen.
  • Ein geringerer Wasserverbrauch in der Wohnung sorgt dafür, dass der Energieverbrauch sinkt.
  • Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Wasser ist letztendlich auch besser fürs Klima.

Wie kann man Wasser sparen? Tipps für den Alltag

Die Möglichkeiten, um im Alltag Wasser zu sparen, sind vielseitig. Vor allem im Badezimmer, der Küche und im Garten wird meist verschwenderisch mit Wasser umgegangen, sodass es hier viel Einsparpotenzial gibt.

Tipps: Wasser sparen im Badezimmer

1. Warmwasser sparen: Sparduschkopf

Ein sehr effizienter Tipp, um Wasser zu sparen, ist die Benutzung eines Sparduschkopfs, wie beispielsweise von Puregreen aus „Höhle der Löwen“. Der Duschkopf sorgt durch seine besondere Konstruktion dafür, dass bei gleichbleibendem Wasserdruck bis zu 50 % weniger Wasser verbraucht wird. Erhältlich sind die Sparduschköpfe bereits ab etwa 10 Euro - eine lohnenswerte Investition.

> Hier gibt's einen Sparduschkopf bei Amazon zu kaufen.*

2. Heißes Wasser sparen: Duschen statt Baden

Baden ist für viele Menschen pure Entspannung und ein echter Luxus. Und das sollte es auch bleiben, denn ein Vollbad verbraucht fast dreimal so viel warmes Wasser wie eine fünfminütige Dusche. Deshalb sollten Bäder nicht die Regel sein, wenn man Wasser sparen möchte.

3. Warmes Wasser sparen: Kürzer und kälter duschen

Auch ein leichtes Absenken der Duschtemperatur und vor allem kürzere Duschen sparen viel Wasser und Strom oder Heizkosten ein. Stellen Sie außerdem das Wasser ab, während Sie sich einseifen oder die Haare waschen.

4. Wasser sparen mit Perlator

Auch mithilfe von Perlatoren lässt sich Wasser im Alltag sparen. Die Durchflussbegrenzer werden ganz einfach am Wasserhahn montiert. Dadurch, dass Luft untergemischt wird, kann der Wasserverbrauch so um bis zu 60 % reduziert werden. Erhältlich sind Durchflussbegrenzer bereits ab 10 Euro.

> Hier gibt's einen Perlator bei Amazon zu kaufen.*

5. Warmes Wasser sparen: Hände mit kaltem Wasser waschen

Zum Händewaschen wird kein warmes Wasser benötigt, da die Seife bereits dabei hilft, Schmutz und Keime effektiv abzuwaschen. Möchte man alle Bakterien oder Viren abtöten, reicht auch warmes Wasser ohnehin nicht. Es müsste kochend heißes Wasser verwendet werden.

6. Wasser sparen: Wasser nicht einfach laufen lassen

In vielen Situationen lassen wir das Wasser laufen. Ein verantwortungsvoller Umgang kann dabei helfen, Wasser zu sparen. Stellen Sie das Wasser ab, während Sie sich die Hände einseifen oder die Haare waschen. Auch während des Rasierens oder Zähneputzens sollte das Wasser nicht laufen gelassen werden.

Möchte man Wasser sparen, geht das schon mit ein paar einfachen Tricks.

Möchte man Wasser sparen, geht das schon mit ein paar einfachen Tricks.

7. Wasser sparen bei der Klospülung

Sogar beim Gang auf die Toilette lässt sich Wasser einsparen. Viele Toiletten besitzen eine Sparspültaste, die bis zu 50 %  Wasser verbraucht. Besitzt Ihre Toilette diese nicht, können Sie den Spülvorgang aber auch einfach früher mit der normalen Taste abbrechen.

Tipps: Wasser sparen in der Küche

1. Geschirr in der Spülmaschine abwaschen

Wer hätte es gedacht: Wenn die Spülmaschine den Abwasch ausführt, ist das tatsächlich wassersparender als per Hand abzuspülen. Einzige Voraussetzung: Die Spülmaschine (und ebenso die Waschmaschine) sollte immer vollständig gefüllt sein, damit sich der Spülgang lohnt. 

Auch lesen: Ohne Plastik: Geschirr-Spülmittel selber machen

2. Eco-Modus bei Waschmaschine und Spülmaschine verwenden

Viele Geräte, wie Spülmaschinen oder Waschmaschinen, besitzen einen sogenannten Eco-Modus. Dieser sollte, falls vorhanden, auch benutzt werden. Kurzprogramme sollten hingegen vermieden werden, da sie einen erhöhten Energieverbrauch haben.

Auch lesen: Waschmittel selber machen: Wie gut ist die DIY-Alternative?

3. Energieeffiziente Geräte verwenden zum Wassersparen

Alte Geräte verbrauchen oft nicht nur sehr viel Strom, sondern auch unnötig viel Wasser. Es kann sich deshalb lohnen, alte Spülmaschinen oder Waschmaschinen gegen neue Geräte zu tauschen. Diese sind häufig deutlich wassersparender und dabei dennoch effektiv.

4. Tropfende Wasserhähne reparieren und Wasser sparen

Es mag banal klingen, doch die Reparatur eines tropfenden Wasserhahns lohnt sich tatsächlich sehr. Denn ansonsten können täglich über 40 Liter Wasser verschwendet werden und im Abfluss verschwinden.

5. Lebensmittel in einer Schüssel waschen

Vor dem Kochen und Essen waschen wir Lebensmittel wie Obst und Gemüse unter fließendem Wasser, um sie von Schmutz zu befreien. Doch dabei verschwenden wir meist jede Menge Wasser. Um Wasser zu sparen, lassen sich die Lebensmittel statt unter fließendem Wasser besser in einer Schüssel waschen. Das Wasser kann danach sogar noch zum Blumengießen weiterverwendet werden.

Auch lesen: Regrowing: Gemüse & Obst einfach aus Resten ziehen

6. Weniger Lebensmittel konsumieren, für deren Herstellung viel Wasser gebraucht wird

Lebensmittel verbrauchen unterschiedlich viel Wasser im Anbau. Deshalb sollten Sie möglichst auf saisonale und regionale Produkte zurückgreifen, um Wasser zu sparen. Lebensmittel, die nicht an unser Klima angepasst sind, verbrauchen in der Regel mehr Wasser in der Herstellung.

Und auch ganz generell gibt es viele Lebensmittel, die deutlich mehr Wasser in der Herstellung benötigen als andere. Schränken Sie deshalb Ihren Konsum von zum Beispiel Kaffee, Kakao, Avocados und vor allem Fleisch ein, um der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Tipps: Wasser sparen im Garten

1. Wasser sparen: Balkon & Garten mit Regenwasser gießen

Sie besitzen Balkon, Terrasse oder Garten? Dann nutzen Sie Regentage dazu, Regenwasser in Gießkannen, Eimern oder einer Regentonne aufzufangen. Dieses können Sie an warmen, trockenen Tagen zum Bewässern Ihrer Pflanzen und Blumen verwenden.

2. Wasser sparen: Rasen seltener mähen

Insbesondere im Sommer, wenn es heiß wird, kann der Rasen durstig sein und eine regelmäßige Bewässerung wird nötig. Wird der Rasen gemäht, trocknet er zusätzlich schneller aus. Daher kann es helfen, den Rasen im Sommer seltener zu mähen, um den Wasserbedarf zu senken.

Häufige Fragen zum Thema Wasser sparen

Wasser sparen: Spülen oder Spülmaschine?

Tatsächlich ist ein Waschgang in der Spülmaschine deutlich sparsamer als der Abwasch per Hand. Ist die Spülmaschine voll beladen, verbraucht die Reinigung knapp 50 % weniger Wasser.

Wie lange sollte man duschen, um Wasser zu sparen?

Wie so oft im Leben gilt wohl auch hier: So lange wie nötig, aber so kurz wie möglich. Ein Duschkopf hat in der Regel einen durchschnittlichen Verbrauch von bis zu 15 Litern Wasser pro Minute. Eine 10-minütige Dusche verbraucht so bis zu 150 Liter Wasser. Stellen Sie deshalb am besten das Wasser beim Einseifen, Rasieren oder Shampoonieren der Haare aus.

Wie viel kostet 10 Minuten duschen?

Wie teuer eine 10-minütige Dusche ist, hängt davon ab, wie das Wasser erhitzt wird. Entweder wird Ihr Warmwasser über die Heizkosten abgerechnet oder es wird per Strom mit einem Durchlauferhitzer erwärmt. 

Wie funktionieren wassersparende Duschköpfe?

Sparduschköpfe sind Durchflussbegrenzer, welche das fließende Wasser einschränken. Dadurch wird weniger verbraucht, aber der Druck bleibt gleich. Manche Sparduschköpfe mischen dem Wasser auch zusätzlich Luft bei, um den Druck zu erhöhen.

Was verbraucht am meisten Wasser im Haushalt?

Laut co2online fällt der höchste Wasserverbrauch mit etwa 36 % auf Duschen, Baden und Körperpflege. Auf dem zweiten Platz liegt mit 27 % tatsächlich die Toilettenspülung. Auf Platz Drei folgt mit 12 % das Wäschewaschen. In diesen Bereich sollte man also besonders aufs Wassersparen achten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.