Seen in NRW Die besten Badeseen in der Nähe

NRW hat jede Menge schöne Seen zum Baden, Spaziergehen und Entspannen zu bieten.

NRW hat jede Menge schöne Seen zum Baden, Spaziergehen und Entspannen zu bieten.

Abkühlung gefällig? Hier kommen die besten Badeseen und Seen in NRW, die sich perfekt für einen Tagesausflug eignen.

Die Temperaturen steigen und es wird Zeit, die Badesaison einzuläuten. Zum Glück gibt es jede Menge Seen in NRW, die durch ihre Natur für Entspannung sorgen und zu Spaziergängen mit der Familie oder dem Hund und Fahrradtouren einladen. Zudem bieten viele der Badeseen in NRW große Liegewiesen oder sogar Strände mit feinem Sand.

Wir verraten, wo es die schönsten Seen in NRW gibt, wo man schwimmen und entspannen kann.

Die schönsten Seen in NRW nach Region:

  • Aachen & Eifel
  • Bergisches Land
  • Bonn & Rhein-Sieg-Kreis
  • Region Köln & Rhein-Erft-Kreis
  • Düsseldorf & Neanderland
  • Ruhrgebiet
  • Münsterland
  • Niederrhein
  • Ostwestfalen-Lippe
  • Sauerland
  • Siegen-Wittgenstein

1. Badeseen in der Region Aachen & Eifel

Seen in NRW: Rursee

  • Größe: 783 Hektar
  • Tiefe: 68,5 Meter
  • Wasserqualität: Ausgezeichnet
  • Hunde erlaubt: Ja
  • FKK-Bereich: Nein

Im Nationalpark Eifel gibt es neben Wäldern und einer artenreichen Flora und Fauna auch die Möglichkeit, schwimmen zu gehen. Und zwar in einem der schönsten Badeseen in NRW: dem Rursee. Der Stausee eignet sich dabei nicht nur zum Baden in verschiedenen Naturfreibädern, sondern auch, um Wandern zu gehen. 

Weitere schöne Seen in der Region: Kronenburger See, Blausteinsee

Auch lesen: Fernwanderwege Deutschland: Die 20 besten Urlaubsrouten

Der Rursee gehört zu den schönsten Badeseen in NRW.

Der Rursee gehört zu den schönsten Badeseen in NRW.

2. Badeseen im Bergischen Land

Seen in NRW: Aggertalsperre

  • Größe: 120 bis 150 Hektar (abhängig vom Wasserstand)
  • Tiefe: ca. 35 Meter
  • Wasserqualität: Hervorragend
  • Hunde erlaubt: Ja
  • FKK-Bereich: Ja

In der Nähe von Gummersbach liegt die Aggertalsperre. Der Stausee eignet sich an den ausgezeichneten Badestellen perfekt zum Schwimmen und gehört dank Liegewiesen und Strand zu den schönsten Badeseen in NRW. Auch Spaziergänge um den Stausee herum sind möglich sowie entspannte Fahrten mit einem Boot über den See.

Weitere schöne Seen in der Region: Bevertalsperre, Wuppertalsperre

Die Aggertalsperre ist ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer.

Die Aggertalsperre ist ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer.

3. Badeseen in der Region Bonn & Rhein-Sieg-Kreis

Seen in NRW: Rotter See

  • Größe: 17 Hektar
  • Tiefe: ca. 8 Meter
  • Wasserqualität: Gut
  • Hunde erlaubt: Nein
  • FKK-Bereich: Nein

Der Rotter See bei Troisdorf ist ein gutes Ausflugsziel für alle, die auf der Suche nach Badeseen in der Nähe sind. Der kleine See bietet neben einem Strand auch Wege zum Spazieren und Fahrradfahren. So lässt sich Badespaß mit Erholung in der Natur verbinden.

Auch lesen: Natur pur: Die schönsten Seen in Deutschland

4. Badeseen in der Region Köln & Rhein-Erft-Kreis

Seen in NRW: Otto-Maigler-See

  • Größe: 51 Hektar
  • Tiefe: 7 Meter
  • Wasserqualität: Ausgezeichnet
  • Hunde erlaubt: Ja
  • FKK-Bereich: Nein

Ein Badesee in NRW, der Urlaubsfeeling aufkommen lässt, ist der Otto-Maigler-See. Im Strandbad gibt es einen 500 Meter langen Sandstrand, der zum Entspannen einlädt. Außerdem gibt es eine Cocktailbar und einen Beachvolleyballplatz. Wem all das zu langweilig ist, der auf dem See ebenfalls Surfen, Rudern oder Segeln.

Weitere schöne Seen in der Region: Escher See, Fühlinger See, Bleibtreusee

5. Badeseen in der Region Düsseldorf & Neanderland

Seen in NRW: Unterbacher See

  • Größe: 84 Hektar
  • Tiefe: 13 Meter
  • Wasserqualität: Ausgezeichnet
  • Hunde erlaubt: Ja
  • FKK-Bereich: Ja

Ein weiterer schöner Badesee in NRW ist der Unterbacher See bei Düsseldorf. Der See lädt sowohl zu entspannten Spaziergängen durch die Natur als auch zum Schwimmen in den ein. Auch einen FFK-Bereich gibt es hier. Aufgrund der hervorragenden Wasserqualität und zwei Strandbädern mit Sandstrand zählt er zu den besten Badeseen in NRW. Für alle, die gerne aktiv unterwegs sind, bietet sich die Möglichkeit, auf dem See zu segeln oder zu surfen.

Weitere schöne Seen in der Region: GochNess

Auch lesen: Die Top 16 Baumhaushotels in Deutschland

Ein beliebter Badesee in NRW ist der Unterbacher See.

Ein beliebter Badesee in NRW ist der Unterbacher See.

6. Badeseen im Ruhrgebiet

Seen in NRW: Sechs-Seen-Platte

  • Größe: Insgesamt 283 Hektar
  • Tiefe: 12 bis 24 Meter
  • Wasserqualität: Gut
  • Hunde erlaubt: Ja
  • FKK-Bereich: Ja

Im Ruhrgebiet findet man nicht nur einen der schönsten Seen in NRW, sondern direkt sechs. Die Sechs-Seen-Platte bietet mit dem Wildförstersee, Böllertalsee, Haubachsee, Wolfssee, Masurensee und Wambachsee die Möglichkeit für zahlreiche Aktivitäten und ist das perfekte Ausflugsziel für die ganze Familie. Neben Badeplätzen mit Sandstrand am Wolfssee gibt es hier auch einen FKK-Bereich und die Möglichkeit Tretboote auszuleihen.

Weitere schöne Seen in der Region: Auesee, Tenderingssee, Kemnader See

7. Badeseen im Münsterland

Seen in NRW: Halterner Stausee

  • Größe: 307 Hektar
  • Tiefe: 7 Meter
  • Wasserqualität: Ausgezeichnet
  • Hunde erlaubt: Ja, am Hundestrand
  • FKK-Bereich: Ja

Ein beliebter Badesee in der Nähe vieler Städte in NRW ist der Halterner Stausee auf der Grenze zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Der große Sandstrand im Seebad sorgt für Entspannung und lässt zusammen mit den Strandkörben am Ufer sowie den Segelbooten auf dem Wasser Urlaubsstimmung aufkommen.

Weitere schöne Seen in der Region: Tuttenbrocksee

Auch lesen: Wildcampen in Deutschland: Ist das erlaubt?

8. Badeseen am Niederrhein

Seen in NRW: Kaarster Seen

  • Größe: 24 Hektar
  • Tiefe: 20 Meter
  • Wasserqualität: Sehr gut
  • Hunde erlaubt: Ja, am großen See
  • FKK-Bereich: Ja

Zu den beliebtesten Seen in NRW gehören auch die Kaarstener Seen am Niederrhein. Mit ihrem klaren, blauen Wasser und den schönen Sandstränden im Natur- und Strandbad sind die Badeseen in NRW das perfekte Ausflugsziel. Auf dem größeren der beiden Seen kann man zudem auch Wassersport betreiben und tauchen, segeln, surfen oder angeln.

Weitere schöne Seen in der Region: Bettenkamper Meer, Nord- und Südseen, Wisseler See

9. Badeseen in der Region Ostwestfalen-Lippe

Seen in NRW: Lippesee

  • Größe: 90 Hektar
  • Tiefe: 8 Meter
  • Wasserqualität: Gut
  • Hunde erlaubt: Ja
  • FKK-Bereich: Ja

Bei Paderborn liegt der Lippesee. Dieser See in NRW bietet neben der Möglichkeit, am Salitos Beach zu baden auch einen kleinen Strand. Wer etwas mehr Action möchte, ist hier ebenfalls richtig, denn man kann mit Tretbooten eine Runde über den See drehen oder am Ufer Minigolfen.

Auch lesen: Burgen & Schlösser in Deutschland: Die schönsten Ausflugsziele

10. Badeseen im Sauerland

Seen in NRW: Biggesee

  • Größe: 895 Hektar
  • Tiefe: 52 Meter
  • Wasserqualität: Ausgezeichnet
  • Hunde erlaubt: Ja
  • FKK-Bereich: Ja

Einer der größten und beliebtesten Badeseen in NRW ist der Biggesee im Sauerland. Er punktet dabei nicht nur aufgrund seiner Größe, sondern weil sich dieser schöne See in NRW für allerlei Aktivitäten anbietet. Neben Schwimmen an den ausgezeichneten Badestellen ist auch Angeln, SUP fahren, Segeln und Tauchen erlaubt. Und wer sich nicht ins kühle Nass begeben, sondern einfach die Natur genießen möchte, kann auch einfach eine Wanderung um den See unternehmen.

Weitere schöne Seen in der Region: Möhnesee

Auch lesen: Sehenswürdigkeiten in NRW: Die Top 10 Ausflugsziele

Der Biggesee gehört zu den größten Badeseen in NRW.

Der Biggesee gehört zu den größten Badeseen in NRW.

11. Badeseen in der Region Siegen-Wittgenstein

Seen in NRW: Naturfreibad Müsen

  • Größe: 0,8 Hektar
  • Wasserqualität: Ausgezeichnet
  • Hunde erlaubt: Nein
  • FKK-Bereich: Nein

Keinen richtigen See, aber dennoch einen schönen Badesee in NRW bietet das Naturfreibad Müsen. Neben dem natürlichen Badebecken gibt es einen Sandstrand und eine kleine Badeinsel. Das Besondere: Das Wasser ist reines Gebirgswasser.

Wo sind Hunde am See erlaubt?

Leider hat man als Hundebesitzer oft das Problem, dass die Haustiere an vielen Badeseen verboten sind. Einige Seen in NRW gibt es aber doch, die Hunde gestatten oder sogar extra Hundestrände haben:

  • Aggertalsperre
  • Auesee (mit Hundestrand)
  • Glörtalsperre (mit Hundestrand)
  • Halterner Stausee
  • Hennetalsperre
  • Kemnader See (mit Hundestrand)
  • Möhnetalsperre
  • Sechs-Seen-Platte
  • Sorpetalsperre

Wie viele Seen gibt es in NRW?

Tatsächlich gibt es in Nordrhein-Westfalen etwa 400 Seen - von großen Stauseen bis hin zu kleinen Seen, die zum Spaziergehen und Wandern einladen.

Wie viele Talsperren gibt es in NRW?

Insgesamt werden etwa 65 Talsperren in Nordrhein-Westfalen betrieben. In ganz Deuschland sind es etwa 371.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.