Fernwanderwege in Deutschland Die 20 besten Urlaubsrouten

Der „Schluchtensteig“ gehört zu den besten Fernwanderwegen Deutschlands.

Der „Schluchtensteig“ gehört zu den besten Fernwanderwegen Deutschlands.

Unberührte Natur, atemberaubende Aussichten und historische Denkmäler: Hier kommen die besten Fernwanderwege Deutschlands.

Egal, ob Schwarzwald, Bayerischer Wald oder Lüneburger Heide, Fernwanderwege gibt es in ganz Deutschland. Sie ziehen sich durch grüne Wiesen, uralte Wälder, tiefe Schluchten und vorbei ein rauschenden Flüssen. Neben unberührter Natur liegen zahlreiche historische Städte, Kirchen und Schlösser auf dem Weg.

Das macht Wandern in Deutschland zum perfekten, aktiven und kulturellen Urlaub. Dabei hat jede Strecke seinen eigenen Schwierigkeitsgrad. Leichte Wege sind der ideale Ausflug für die ganze Familie und der optimale Einstieg für Anfänger.

Für eine sichere Wanderung sind alle Wege beschildert, in machbare Etappen eingeteilt und über jeden GPS-Tracker abrufbar. Was jetzt noch fehlt, ist die richtige Route - daher kommen hier die besten Fernwanderwege Deutschlands.

Alle Fernwanderwege Deutschlands im Überblick

Schönste Fernwanderwege:

  • Moselsteig
  • Saar-Hunsrück-Steig
  • Sächsischer Weinwanderweg
  • Hermannsweg
  • Goldsteig

Beste Fernwanderwege:

  • Rennsteig
  • Altmühltal-Panoramaweg
  • Harzer Hexenstieg
  • Sintfeld-Höhenweg
  • Schluchtensteig

Leichte Fernwanderwege:

  • Heidschnuckenweg
  • Rothaarsteig
  • Kulturwanderweg Jagst
  • 66-Seen-Wanderweg
  • Lechweg

Anspruchsvolle Fernwanderwege:

  • Malerweg
  • Salzalpensteig
  • Donau-Zollernalb-Weg
  • Jurasteig
  • Eifelsteig

Schönste Fernwanderwege Deutschlands

1. Der Moselsteig entlang der Mosel

  • Länge: 365 km
  • Etappen: 24
  • Start: Schengen
  • Ziel: Koblenz
  • Schwierigkeit: mittel

Auf 365 Kilometer und 24 Etappen startet der „Moselsteig“ von Schengen aus mit seiner Reise in Natur und Geschichte bis nach Koblenz. Highlights sind dabei das römische Amphitheater und die alte Therme sowie die Weinberge an der Mosel. Das romantische Cochem überzeugt mit seinen Burgen Thurant und Eltz, eine der letzten Etappen vor dem Deutschen Eck in Koblenz.

Auch lesen: Burgen & Schlösser in Deutschland: Die schönsten Ausflugsziele

Der „Moselsteig“ gehört zu den schönsten Flusswanderwegen Deutschlands.

Der „Moselsteig“ gehört zu den schönsten Flusswanderwegen Deutschlands.

2. Der Saar-Hunsrück-Steig im Saarland

  • Länge: 421 km
  • Etappen: 27
  • Start: Perl an der Mosel
  • Ziel: Boppard am Rhein
  • Schwierigkeit: mittel

Dieser Fernwanderweg führt über stolze 421 Kilometer von Perl an der Mosel bis nach Boppard am Rhein durch das Saarland. Das Besondere liegt hierbei in der großen Vielfalt. Denn neben abgeschiedenen und idyllischen Strecken liegen diverse Rastplätze, Wassertretmöglichkeiten und der Losheimer Stausee direkt auf dem Weg und sorgen für eine erfrischende Abwechslung.

Fernwanderwege in Deutschland wie der „Saar-Hunsrück-Steig“ führen durch idyllische Wälder

Fernwanderwege in Deutschland wie der „Saar-Hunsrück-Steig“ führen durch idyllische Wälder.

3. Der Sächsische Weinwanderweg

  • Länge: 90 km
  • Etappen: 6
  • Start: Pirna
  • Ziel: Diesbar-Seußlitz
  • Schwierigkeit: leicht

Auf einer Strecke von 90 Kilometern und sechs Etappen führt der Wanderweg durch die schönsten Weinberge Sachsens. Von Pirna aus geht es nach Dresden und Meißen bis nach Diesbar-Seußlitz. Neben wunderschönen Aussichtsplattformen warten historische Städte, das Schloss Pillnitz und die berühmte Dresdner Frauenkirche.

Auch lesen: Natur pur: Die schönsten Seen in Deutschland

Auf dem „Sächsischen Weinwanderweg“ liegt das Schloss Pillnitz.

Auf dem „Sächsischen Weinwanderweg“ liegt das Schloss Pillnitz.

4. Der Hermannsweg durch den Teutoburger Wald

  • Länge: 156 km
  • Etappen: 8
  • Start: Rheine
  • Ziel: Horn-Bad Meinberg
  • Schwierigkeit: mittel

Der „Hermannsweg“ gehört zu den schönsten Fernwanderwegen in Deutschland und folgt den Spuren des historischen Hermanns. Dieser Germane hatte im Jahr 9 nach Christus den römischen Feldherren Varus im Teutoburger Wald geschlagen. Der Wanderweg führt auf 156 Kilometer und acht Etappen durch ebendiesen Wald. Von Rheine im Münsterland geht es nach Horn-Bad Meinberg, wo das berühmte Hermannsdenkmal steht.

Fernwanderwege Deutschlands wie der „Hermannsweg“ haben einen historischen Schwerpunkt.

Fernwanderwege Deutschlands wie der „Hermannsweg“ haben einen historischen Schwerpunkt.

5. Der Goldsteig im Bayerischen Wald

  • Länge: 660 km
  • Etappen: 23
  • Start: Marktredwitz
  • Ziel: Passau
  • Schwierigkeit: mittel

Der „Goldsteig“ ist mit seiner Länge von 660 Kilometern Deutschlands längster Fernwanderweg. Der Weg beginnt in Marktredwitz in der Oberpfalz und teilt sich anschließend in zwei Strecken. Der nördliche Weg führt auf 13 Etappen durch den Nationalpark Bayerischer Wald bis zum Dreisesselberg im Dreiländereck und endet schließlich in Passau. Die südliche Route führt durch den vorderen Bayerischen Wald auf einem leichteren Weg und mündet ebenfalls in der Drei-Flüsse-Stadt, bevor der Wanderweg weiter nach Tschechien verläuft.

Fernwanderwege Deutschlands wie der „Goldsteig“ führen auch in Nachbarländer.

Fernwanderwege Deutschlands wie der „Goldsteig“ führen auch in Nachbarländer.

Beste Fernwanderwege Deutschlands

1. Der Rennsteig in Thüringen

  • Länge: 170 km
  • Etappen: 8
  • Start: Blankenstein
  • Ziel: Eisennach
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel

Der 170 Kilometer lange Fernwanderweg führt in acht Etappen von Blankenstein bis nach Eisennach durch den Thüringer Wald. Der „Rennsteig“ gehört zu den ältesten und beliebtesten Fernwanderwegen in Deutschland, da er auf leichten bis mittelschweren Strecken durch natürliche Waldstücke und an historischen Wahrzeichen vorbei führt.

Auch lesen: Wildcampen in Deutschland: Ist das erlaubt?

Fernwanderwege in Deutschland wie der „Rennsteig“ führen durch idyllische Wälder.

Fernwanderwege in Deutschland wie der „Rennsteig“ führen durch idyllische Wälder.

2. Der Altmühltal-Panoramaweg in Bayern

  • Länge: 198 km
  • Etappen: 10
  • Start: Pappenheim
  • Ziel: Kelheim
  • Schwierigkeit: mittel

Der Panoramaweg bietet eine Kombination aus romantischer Landschaft und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Von Pappenheim geht es zum Donaudurchbruch in Kelheim im Herzen von Bayern. Auf einer Strecke von 198 Kilometern und zehn Etappen liegen wunderschöne Wacholderheiden, der Bayrische Limes, historische Burgen und Altstädte sowie der große Dolomitfelsen. Ganz nach bayrischer Tradition warten diverse Biergärten auf dem Weg.

Der „Altmühltal-Panoramaweg“ bietet Ausblicke auf den Donaudurchbruch und die Befreiungshalle in Kelheim.

Der „Altmühltal-Panoramaweg“ bietet Ausblicke auf den Donaudurchbruch und die Befreiungshalle in Kelheim.

3. Der Hexenstieg im Harz

  • Länge: 94 km
  • Etappen: 5
  • Start: Osterode
  • Ziel: Thale
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer

Auf einer Länge von 94 Kilometern führt der Hexenstieg durch den Harz. Von Osterode geht es über den Goetheweg nach Quedlinburg, das mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten einiges zu bieten hat. Zu Bestaunen gibt es hier den Schlossberg mit Stiftskirche, den Münzenberg und die Wipertikirche. Durch verschiedene Wälder, steile Klippen und frische Bergwiesen geht es weiter zum Ziel, dem Erholungsort Thale.

Auf dem Fernwanderweg „Hexenstieg“ liegt die Burgruine Münzenberg.

Auf dem Fernwanderweg „Hexenstieg“ liegt die Burgruine Münzenberg.

4. Der Sintfeld-Höhenweg im Paderborner Land

  • Länge: 144 km
  • Etappen: 7
  • Start: Büren
  • Ziel: Büren
  • Schwierigkeit: mittel

Dieser Fernwanderweg vereint romantische Idyllen mit historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Auf 144 Kilometern und sieben Etappen geht es von Büren aus durch das Paderborner Land. Auf dem Weg liegt die Wewelsburg, die einzige Dreiecksburg in Deutschland, das Kloster Dalheim, das Steinkammergrab in Atteln und das Naturerlebnis-Aatal.

Der „Sintfeld-Höhenweg“ ist mit seiner Wewelsburg ein besonderer Fernwanderweg Deutschlands.

Der „Sintfeld-Höhenweg“ ist mit seiner Wewelsburg ein besonderer Fernwanderweg Deutschlands.

5. Der Schluchtensteig im Schwarzwald

  • Länge: 124 km
  • Etappen: 6
  • Start: Stühlingen
  • Ziel: Wehr
  • Schwierigkeit: mittel

Dieser Fernwanderweg führt auf 124 Kilometern Länge von Stühlingen durch die abwechslungsreiche Landschaft im Süden des Schwarzwaldes. Auf dem Weg warten rauschende Gewässer, alte Felstürme, Schluchten und grüne Urwälder. Dabei bietet der Feldberg eine atemberaubende Aussicht und ein Blick auf das „Räuberschlössle“.

Auf dem Fernwanderweg „Schluchtensteig“ reihen sich traditionelle Schwarzwald-Häuser ein.

Auf dem Fernwanderweg „Schluchtensteig“ reihen sich traditionelle Schwarzwald-Häuser ein.

Leichte Fernwanderwege in Deutschland

1. Der Heidschnuckenweg in der Lüneburger Heide

  • Länge: 223 km
  • Etappen: 13
  • Start: Hamburg
  • Ziel: Celle
  • Schwierigkeit: leicht

Der Heidschnuckenweg verläuft von Hamburg nach Celle durch die Lüneburger Heide und gehört zu den leichten Fernwanderwegen in Deutschland. Auf einer Länge von 223 Kilometern führt er durch die Nordheide, nach Schneverdingen und durch das Pietzmoor bis zum Schloss Celle. Der Weg ist fast durchgängig eben ohne starke Anstiege und damit perfekt zum Entspannen und Abschalten.

Fernwanderwege in Deutschland wie der „Heidschnuckenweg“ sind leicht und für die ganze Familie geeignet.

Fernwanderwege in Deutschland wie der „Heidschnuckenweg“ sind leicht und für die ganze Familie geeignet.

2. Der Rothaarsteig von NRW bis Hessen

  • Länge: 154 km
  • Etappen: 8
  • Start: Brilon
  • Ziel: Dillenburg
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel

Dieser Fernwanderweg verspricht höchste Entspannung bei einer Strecke von 154 Kilometern durch grüne Wälder und saftige Wiese. Das besondere Highlight sind die Wisente, die vom Aussterben bedroht nirgendwo anders in Deutschland zu finden sind. Die Wanderung startet in der alten Hansestadt Brilon im Sauerland und führt bis in die Oranierstadt Dillenburg am Rand des Westerwaldes.

3. Der Kulturwanderweg Jagst im Heilbronner Land

  • Länge: 100 km
  • Etappen: 8
  • Start: Jagstfeld
  • Ziel: Langenburg
  • Schwierigkeit: leicht

Von Jagstfeld nach Langenburg führt der 100 Kilometer lange Wanderweg auf acht Etappen durch ruhige Dörfer und weitläufige Weinberge. Besonders angenehm ist die Strecke durch viele kleine Ortschaften mit historischen Gassen, die zwischen den Bergen liegen. Neben regionalen Weinen gibt es wunderschöne Talblicke, friedliche Wälder, den Rebenhang am Altenberg und das Schloss Möckmühl an der Jagst.

Fernwanderwege Deutschlands wie der„ Kulturwanderweg Jagst“ führen durch idyllische Dörfer und Täler.

Fernwanderwege Deutschlands wie der„ Kulturwanderweg Jagst“ führen durch idyllische Dörfer und Täler.

4. Der 66-Seen-Wanderweg in Brandenburg

  • Länge: 400 km
  • Etappen: 17
  • Start: Potsdam
  • Ziel: Potsdam
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel

Dieser Wanderweg bleibt durchgehend flach und eignet sich hervorragend für Anfänger und die ganze Familie mit Hund. Die 400 Kilometer lange Strecke umfasst 17 Etappen und startet in Potsdam. Um Berlin herum warten zahlreiche Seen, Teiche und kleine Flüsse in waldigen Gebieten. Zwischen der Natur liegen kleine Dörfer, Schlösser und Parklandschaften auf dem Weg.

Auf Deutschlands „66-Seen-Fernwanderweg“ warten blaue Seen und grüne Wälder.

Auf Deutschlands „66-Seen-Fernwanderweg“ warten blaue Seen und grüne Wälder.

5. Der Lechweg im Allgäu

  • Länge: 125 km
  • Etappen 6
  • Start: Fromarinsee
  • Ziel: Füssen
  • Schwierigkeit: leicht

Der Fernwanderweg startet bem österreichischen Lech am Arlberg und führt auf 125 Kilometer und sechs Etappen nach Füssen im Herzen des Allgäus. Der fast durchgängig ebene Weg führt durch naturbelassene Wälder, vorbei an plätschernden Flüssen und kleinen Wasserfällen. Damit eignet sich die Strecke für Einsteiger und Familien mit Kind und Hund.

Auch lesen: Wildcampen in Deutschland: Ist das erlaubt?

Fernwanderwege Deutschlands wie der „Lechweg“ haben das Allgäu zum Ziel.

Fernwanderwege Deutschlands wie der „Lechweg“ haben das Allgäu zum Ziel.

Anspruchsvolle Fernwanderwege in Deutschland

1. Der Malerweg in Sachsen

  • Länge: 116 km
  • Etappen: 8
  • Start: Liebethal
  • Ziel: Pirna
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer

Auf einer Länge von 116 Kilometern und acht Etappen führt der Malerweg durch die Sächsische Schweiz. Bei Dresden geht es ins Elbsandsteingebirge, vorbei an der Festung Königstein und der Basteibrücke. Diese Etappen sind ein besonderes Highlight, denn sie folgen den Spuren des romantischen Künstlers Casper David Friedrich. Teile des Fernwanderweges bestehen aus Leitern, Treppen und Hängebrücken und sind damit nichts für schwache Nerven.

Deutschlands Fernwanderwege wie der „Malerweg“ führen durch felsige Schluchten.

Deutschlands Fernwanderwege wie der „Malerweg“ führen durch felsige Schluchten.

2. Der Salzalpensteig durch die Alpen

  • Länge: 233 km
  • Etappen: 18
  • Start: Prien am Chiemsee
  • Ziel: Hallstatt
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer

Dieser Fernwanderweg führt durch die Alpen bis nach Oberösterreich. Erst 2015 eröffnet, geht es auf über 233 Kilometern und 18 Etappen vom Chiemsee aus bis nach Hallstatt. Highlights auf dem Weg sind kristallklare Alpenseen wie der Königssee, der Berg Watzmann, ein atemberaubender Blick auf die Berchtesgadener Alpen und der Kurort Bad Reichenhall.

Auf dem Fernwanderweg „Salzalpensteig“ wartet der kristallklare Königssee als Hightlight.

Auf dem Fernwanderweg „Salzalpensteig“ wartet der kristallklare Königssee als Hightlight.

3. Der Donau-Zollernalb-Weg in Schwaben

  • Länge: 160 km
  • Etappen: 10
  • Start: Beuron
  • Ziel: Lemberg
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer

Der anspruchsvolle Wanderweg führt auf 160 Kilometern und insgesamt zehn Etappen durch die Schwäbische Alb. Von Beuron aus geht es nach Lemberg und dabei über den höchsten Teil der Berge. Auf dem Weg warten das Schloss Sigmaringen, Aussichtspunkte am Albtrauf, Trockentäler, Höhlen und das bekannte „Hörnle“.

Auch lesen: Die Top 16 Baumhaushotels in Deutschland

Der Fernwanderweg „Donau-Zollernalb-Weg“ zeigt die schönsten Seiten der Schwäbischen Alb.

Der Fernwanderweg „Donau-Zollernalb-Weg“ zeigt die schönsten Seiten der Schwäbischen Alb.

4. Der Jurasteig in Bayern

  • Länge: 237 km
  • Etappen: 13
  • Start: Kelheim
  • Ziel: Kelheim
  • Schwierigkeit: schwer

Der Jurasteig führt über 237 Kilometern und 13 Etappen von Kelheim aus durch den bayrischen Jura über Neumarkt in der Oberpfalz und Regensburg. Auf dem Wanderweg liegen Täler, Tropfsteinhöhlen und die berühmte Karstquelle „Blautopf“. Aber auch zahlreiche Burgen und Klöster reihen sich auf dem anspruchsvollen Weg ein.

Die Karstquelle „Blautopf“ ist ein absolutes Highlight auf dem Fernwanderweg „Jurasteig“.

Die Karstquelle „Blautopf“ ist ein absolutes Highlight auf dem Fernwanderweg „Jurasteig“.

5. Der Eifelsteig in NRW

  • Länge: 313 km
  • Etappen: 15
  • Start: Kornelimünster
  • Ziel: Trier
  • Schwierigkeit: schwer

Auf einer Länge von 313 Kilometern und 15 Etappen führt der Eifelsteig durch Nordrhein-Westfalen, angefangen in Aachen über den „Nationalpark Eifel“ und den „Vulkaneifel European Geopark“ bis nach Trier. Es warten naturbelassene Wanderwege durch das einzige Hochmoorgebiet in NRW und die Mühlsteinhöhlen von Gerolstein. Noch mehr Highlights bieten der Römerkanal, die Burg Ramstein und das Kloster Himmerod.

Auch lesen: Sehenswürdigkeiten in NRW: Die Top 10 Ausflugsziele

Fernwanderwege in NRW führen auf naturbelassenen Routen an alten Burgruinen vorbei.

Fernwanderwege in NRW führen auf naturbelassenen Routen an alten Burgruinen vorbei.

Ganz egal, ob entspannte Wanderung mit der ganzen Familie oder mehrtägige Wandertour mit hohem Schwierigkeitsgrad: Die wunderschönen Fernwanderwege in Deutschland haben für jeden Geschmack etwas Passendes zu bieten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.