Drama bei Brand in Bochum Feuerwehr kann Person nur noch tot bergen

ZDF-Fernsehgarten Andrea Kiewel ohne „Ostfriesen-Abitur“ in Ferien

zdf_Wincent_Weiss

Wincent Weiss sang auf einem Schiff. Die Zuschauer im „ZDF-Fernsehgarten on Tour“ in Neuharlingersiel hatten kaum Blick auf ihn.

Mainz – Ihre Hausaufgaben hatte Andrea Kiewel nur halbherzig gemacht. Das Motto im ZDF-Fernsehgarten am 13. Oktober lautete: „Ostfriesen-Abitur“. Danach ging es für „Kiwi“ und den Fernsehgarten in die Ferien, sprich Winterpause.

Und wie das am letzten Tag vor den Ferien so ist, es passiert nicht wirklich viel. Auch nicht im Fernsehgarten.

Lesen Sie hier: Darmprobleme, Stress und Sex im letzten ZDF-Fernsehgarten vor der Winterpause – jetzt hat Kiwi den Durchblick

Wincent Weiss außer Sichtweite im ZDF-Fernsehgarten

Alles zum Thema Musik

Musikalisch war es ebenfalls mau. Glasperlenspiel mit Soundproblemen, Diane Weigmann vor leeren Strandkörben, Wincent Weiss auf einem Kutter, der soweit außerhalb ankerte, dass Zuschauer ihn kam erkannt haben dürften und DJ Ötzi, der „Einen Stern“ schmetterte.

Da fällt der Abschied in die Winterpause nicht ganz so schwer.

ZDF-Fernsehgarten: Das waren die Gäste am 13.10.2019

  • Glasperlenspiel
  • Cher Lloyd
  • DJ Ötzi
  • EINSHOCH6
  • Yared Dibaba & Die Shlickrutscher
  • Isac Elliot
  • Wincent Weiss
  • Goldmeister
  • Diane Weigmann

ZDF-Fernsehgarten am 06. Oktober 2019 mit peilichem „Kiwi-Moment“: „Ich muss Pipi“

DJ Ötzi, Schlager-Star Beatrice Egli, Kelvin Jones: Die Gästeliste des ZDF-Fernsehgarten hatte es in sich.

kiewel

ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel.

Den Auftakt machte aber der Überraschungsgast aus dem Rheinland: Die Höhner! Die Kölner Band spielte ihren Hit „Freunde fürs Leben“. Großes Publikum im ZDF-Fernsehgarten, vor traumhaftschöner Kulisse. Aber die kölsche Band lieferte souverän ab.

Andrea Kiewel feiert Höhner im ZDF-Fernsehgarten

„Und was man sich schwört, dass muss man halten“, findet auch Moderatorin Kiewel, die sich begeistert von den Höhnern zeigte. Beim zweiten Auftritt, bei dem die Höhner ihr „Schenk mir dein Herz“ zum Besten gaben, riss es die Zuschauer sogar von den Sitzen. Und das, obwohl es bei den anderen Auftritten der anderen Musikgäste eher verhaltene Reaktionen gab.

höhner

Die Höhner rockten am Sonntag den Fernsehgarten.

Beatrice Egli nach langer Auszeit im ZDF-Fernsehgarten

Nach langer Auszeit, die sie übrigens „weit, weit weg“ in Australien verbracht hat, wie Moderatorin Kiewel verrät, hatte sich etwa auch Beatrice Egli beim ZDF-Fernsehgarten zurückgemeldet. Ein alter Fischerkahn brachte die Sängerin in den schönen Hafen in Neuharlingersiel.

„Ich muss Pipi“: Fernsehgarten-Moderatorin mit peinlichem Moment

Für fragende Blicke sorgte allerdings auch diesen Sonntag wieder Moderatorin Andrea Kiewel. Sie hatte in der Sendung auch einen jungen Surflehrer zu Gast. Der sollte Kiewel in die Geheimnisse des E-Surfbretts einführen.

Vielleicht nicht unbedingt die beste Jahreszeit für eine Anfängerin, mit einem Wassersport zu beginnen. Obwohl Kiewel eigentlich gut ausgestattet wurde, sie durfte in einen Ganzkörper-Neoprenanzug schlüpfen.

surflehrer

Der E-Surfer drehte seine Runden vor traumhafter Kulisse im Fernsehgarten.

Die Reaktion auf das kühle Nass war dann allerdings doch überraschend. „Ah, ist das kalt! Ich muss Pipi!“, rief Andrea Kiewel, als sie sich auf das E-Surfbrett setzte und die Beine ins Wasser hing.

Eine etwas peinliche Aussage, auf die der junge Surf-Lehrer, der zu Beginn schon sehr nervös war, allerdings souverän reagierte. „Das ist jetzt schwierig auf dem Board“, sagte der trocken.

Auf dem Brett tat sich Kiewel dann auch nicht mit besonderem Talent hervor. Anstatt auf dem Brett zu stehen. Das E-Surfbrett wird per Kordelzug vorne am Brett elektrisch angetrieben. Die Leine sorgt also zusätzlich noch für ein wenig Stabilität. Kiewel wollte aber doch lieber sitzen.

Ganz zum Schluss gab sie allerdings zu: „Es war gar nicht so schlimm, wie ich gedacht habe.“

ZDF-Fernsehgarten am 29.09.2019 in Neuharlingersiel sehr stürmisch

In der Vorwoche hatte die „Fernsehgarten”-Crew mit dem Wetter eher weniger Glück: Es regnete ununterbrochen. Kiwi versteckte sich den Großteil der Zeit unter einem Regenschirm – die bibbernden Gäste mussten die Zeit im Regencape absitzen.

Musik gab es eine Menge am Sonntag: Neben Wincent Weiss hatten auch Künstler wie Miu, Jonas Monar, Oonagh, City und Sotiria einen Auftritt auf der Nordsee-Bühne.

Auch inhaltlich gab es viel Abwechslung. So sprach Kiwi an dem Sonntag nicht nur über Nordfriesland und seine Einwohner, sondern auch über Nachhaltigkeit. Und bei diesem Thema wurde selbst Moderatorin Andrea Kiewel ganz emotional...

Es begann damit, dass sie mit der Nachhaltigkeits-Expertin Marijana Braune über umweltbewusstes Leben sprach. Kiwi meinte: „Natürlich versuche ich, umweltbewusst zu leben.” Und gab dann zu: „Aber eigentlich scheitere ich jeden Tag.”

Andrea Kiewel mit emotionaler Erzählung aus Vergangenheit

Denn: Obwohl man viele Produkte plastikfrei einkaufen könne, gebe es doch einfach noch zu viele Dinge – wie Frischkäse – die immer in Plastik eingepackt seien.

Marijana gab ihr da Recht – hatte dann aber doch ein paar Tipps auf Lager, wie man doch nachhaltiger leben kann. Mit Stoffwindeln zum Beispiel. Ihr Mantra: Man solle sich bei jeder Sache fragen, wie die Menschen das früher gemacht hätten, als es Alufolie, Frischhaltefolie und andere Verpackungen noch nicht gab. 

Ein gut gemeinter Tipp – auf den Kiwi mit einer berührenden Geschichte aus ihrer Vergangenheit reagierte: „Ich kann dir dazu 'ne gute Antwort geben...”, begann sie.

Und erzählte dann:

Eine berührende Geschichte aus Kiwis Vergangenheit, die bei ihrer Gesprächspartnerin erst einmal nur betretenes Schweigen hervorrief...

„Fernsehgarten” endet mit großer Polonaise

Später kam dann aber doch noch ein bisschen Stimmung auf am Nordsee-Set: Das Gesangs-Duo Klaus und Klaus gab mit einer großen Menschen-Polonaise, allesamt in schillernd gelben Friesennerzen, ihren Song „An der Nordseeküste 1985” zum Besten. 

Als Kiwi dann das Ende der Show verkündete, ging vermutlich aber doch ein Aufatmen durch die komplett durchnässte Zuschauerschaft...

ZDF-Fernsehgarten am 22. September: Lerchenberg verwandelt sich in die Wiesn

In der Vorwoche stieg die große Wiesn-Party auf dem Mainzer Lerchenberg.

Nicht nur musikalisch hatte die Show einiges zu bieten. So traten Bands wie Troglauer, Antonia aus Tirol, Die Schützenjäger, Alpin KG, Fäaschtbänkler, Hansi Hinterseer, die Draufgänger, die jungen Zillertaler, die Münchner Zwietracht und Melissa Naschenweng auf der Bühne am Lerchenberg auf.

Auch kulturell gab es eine Menge Input: Die Zuschauer erhielten verschiedenste Informationen zum jährlichen Oktoberfest. Zwischendurch konnten sie Kiwi zum Beispiel bei der Zubereitung eines traditionellen Münchner Brathähnchens zuschauen. 

Mit ihrem Kollegen Florian Weiss, der direkt von der Wiesn berichtete, tauschte sie sich über das diesjährige Oktoberfest aus. Und zog gleich über die Preise her. 

Denn als Flo berichtete, dass eine Maß Bier in diesem Jahr schon wieder drei Prozent mehr als im Vorjahr koste (nämlich zwischen 10,80 Euro und 11,80 Euro), war sie empört.

Bei Bier-Preisen platzt Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel der Kragen

Er versuchte sie zu beschwichtigen: „Ein Wasser kriegt man hier immerhin schon für 7, 8 Euro.”

Da platzte Kiwi der Kragen: „Davon konntest du dir früher ne Wohnung kaufen, Flo!”, übertrieb sie. 

Flo, der das bestimmt ironisch gemeint hatte, musste lachen – günstig war das tatsächlich nicht. Aber man bezahle ja auch nicht nur für das Bier, sondern auch die einmalige Erfahrung, beim größten Volksfest der Welt dabei zu sein, erklärte er.

Da musste Kiwi ihm wiederum zustimmen. Sie verabschiedete sich von ihrem rasenden Reporter – aber erst, nachdem sie ihm eine Aufgabe gegeben hatte.

Flo musste auf dem Oktoberfest sieben Menschen aus unterschiedlichen Nationen zusammentrommeln und mit ihnen gemeinsam den Song „In München steht ein Hofbräuhaus” singen. 

Er enttäuschte sie nicht: Mit Menschen aus Australien, Neuseeland, England, Japan, Kolumbien, Sierra Leone und den USA, die sich allesamt um ihn herum zusammengefunden hatten, gab er wenig später den Song auf der Bühne im Festzelt zum Besten. Dass sich einige der Beteiligten mit dem Songtext schwer taten, war ja abzusehen gewesen...

ZDF-Fernsehgarten After-Show-Party mit 60.000 Haxen

Beendet wurde die diesjährige „Fernsehgarten”-Saison übrigens mit dem großen Hit-Cover Cordula Grün von der Band Die Draufgänger.

Zuletzt bedankte sich Kiwi noch bei den Zuschauern und ihrem Team – „Das war unser Sommer! Einer für alle und alle für einen!”, brüllte sie glücklich. 

Sie freute sich vermutlich schon auf die große After-Show-Party – Denn dafür habe man schon 60.000 Haxen vorbereitet, wie sie kurz zuvor angekündigt hatte... 

„Fernsehgarten“: Kiwi hat Angst vor Sandra Jungs Adler

Am 15.09. gab es tierischen Besuch im „ZDF-Fernsehgarten“: Falknerin Sandra Jung brachte ihren Weißkopfseeadler Ellie mit in die Sonntagsshow und ließ das majestätische Tier fliegen.

Wirklich glücklich wirkte Moderatorin Andrea Kiewel damit nicht. Diese hielt permanent Abstand und wirkte sichtlich eingeschüchtert. Immer wieder zuckte sie zusammen und wich ein paar Schritte zurück, wenn Ellie ihre Flügel ausbreitete.

Auf die Frage, ob Sandra ein wenig näher kommen dürfe, antwortete die Moderatorin prompt: „Nein, ich traue mich nicht. Ich habe tierischen Respekt.“ Gut, dass gleich darauf wieder ein Musik-Act auf die verschreckte Moderatorin wartete.

Der von Roman und Heiko Lochmann sorgte dann für dicke Tränen bei anwesenden Fans. Für die Zwillinge war es der letzte gemeinsame Auftritt als „Die Lochis“ im deutschen Fernsehen. Die Kameras zeigten weinende Mädchen, die sogar selbst gebastelte Schilder mit den Namen der Brüder hoch hielten. Herzzerreißend.

ZDF-Fernsehgarten: Das sind die Gäste am 15.09.2019

Für „Good Vibrations“, so das Motto der Sendung, sollen am Sonntag, den 15.9.2019, diese Gäste sorgen:

  • Ben Zucker
  • Adel Tawil
  • Natasha Bedingfield
  • Die Lochis
  • Scooter
  • Justin Jesso
  • Tanita Tikaram
  • Jan & Jascha

Es ist die vorletzte reguläre Show in diesem Jahr, bevor Moderatorin „Kiwi“ mit dem „Fernsehgarten“ auf Reisen geht. Bereits am 29.09. präsentiert das ZDF den „Fernsehgarten on Tour“ live von der Nordsee, genauer gesagt von Neuharlingersiel aus. Die beiden darauffolgenden Sendungen (Ausstrahlungstermine sind der 06.10. und 13.10.) werden ebenfalls dort aufgenommen, dann aber aus Aufzeichnung ausgestrahlt werden.

ZDF-Fernsehgarten: Komiker Faisal Kawusi wurde kurzfristig ausgeladen

Zu denen, die nichts mehr mit dem „Fernsehgarten“ anfangen können, zählt nun auch offiziell Faisal Kawusi (28). Der hätte dort am 15.9.2019 nämlich eigentlich einen bereits vor langer Zeit geplanten Auftritt gehabt – der jetzt jedoch kurzfristig gecancelt worden ist.

Auf Instagram machte der 28-Jährige seinem Ärger Luft: „Es war gefühlt seit einem halben Jahr geplant, dass ich am kommenden Sonntag im humorvollsten Laden Deutschlands spiele. Nämlich beim 'ZDF-Fernsehgarten'“, beginnt der Comedian seine Ausführung.

„Und jetzt haben die heute angerufen und einfach abgesagt. Wahrscheinlich weil die sich in die Hose geschissen haben, weil sie Angst hatten, dass ich am Sonntag irgendwelche Scheiße mache", vermutet er. Die Schuld für diese – nach Ansicht des Komikers völlig unbegründete – Sorge gibt er niemand geringerem als Luke Mockridge.

ZDF reagiert auf Faisal Kawusis Fernsehgarten-Verbot

„Das ist alles deine Schuld. Alles wegen dir Bruder. Du gehst überall hin, machst irgendeine Scheiße und dann bin ich der Gef***te und darf dann nicht mehr hin", pestet Kawusi gegen seinen Kollegen. Doch noch wütender scheint er letztlich auf die Produzenten der TV-Show zu sein.

Neuer Inhalt

Komiker Faisal Kawusi darf nicht im ZDF-Fernsehgarten auftreten.

Er hetzt weiter: „Ich finde das unfassbar beschissen, wie der ZDF-Fernsehgarten mit mir umgeht. Ich war letztes Jahr da, ich war total professionell, hab meinen Job abgeliefert, so wie ich es immer mache. Und ich find' das einfach nur scheiße und ich verzeih' das auch nicht. Das zwischen uns ist vorbei. Ich werde nie wieder so lange ich lebe, beim ZDF-Fernsehgarten auftreten.“ Rumms. Da ist jemand wirklich sauer!

Auf Instagram äußerte sich die „Fernsehgarten“-Redaktion nun auf Nachfrage eines Fans zu der kurzfristigen Ausladung. Sie erklären: „Am Donnerstag wurde der Redaktion der Text für den Auftritt von Faisal Kawusi vom Management zugeschickt. Nach Einschätzung der Redaktion ist dieser inhaltlich für ein Familienprogramm am Sonntagvormittag nicht geeignet. Daher wurde der Auftritt am Freitag beim Management des Künstlers abgesagt.“

Was genau mit „inhaltlich nicht geeignet“ gemeint war, wurde nicht im Detail erläutert. Faisal Kawusis Auftritt wäre am Ende vermutlich nicht peinlicher gewesen, als der von Luke Mockridge...

Fernsehgarten am 8. September 2019: Fans klagen über Playback-Auftritte

Die Sendung am Sonntag, 8. September, stand ganz unter dem Motto „Discofox“.

Während es die Zuschauer in Mainz kaum auf ihren Plätzen aushielten und schon zur ersten Performance der Künstler tanzten, ging von den heimischen Twitter-Accounts das Gemecker los.

Peinliches Playback von den Amigos, Star-Gast Heino und Co. auf der einen, zu viele tanzende Leute auf der anderen Seite. Na, das konnte ja noch heiter werden.

Matze Knop macht sich bei Fernsehgarten-Auftritt über Luke Mockridge lustig

Bei seinem Comedy-Auftritt sprach Matze Knop schließlich vielen Zuschauern aus der Seele.

Zuerst lästerte er über zu traurige Radio-Hits, dann konnte er sich einen Seitenhieb gegen Luke Mockridge nicht verkneifen. Der war nach seinem Peinlich-Auftritt von vor drei Wochen in Ungnade gefallen, als er sich über Senioren lustig machte und mit einer Banane am Ohr so tat, als wolle er telefonieren (siehe weiter unten).

Für den Beruf der Influencer hat der 44-Jährige kein Verständnis. Seine Lästereien beendete er mit: „Morgen erzählen die dann, wie man ein Toast mit Butter beschmiert… oder stellen sich mit einer Banane am Ohr in den Fernsehgarten.“ Gut, hätten wir das auch abgehakt.

ZDF-Fernsehgarten am 8. September 2019: Die Gäste in der Übersicht

Das Motto für den ZDF-Fernsehgarten am 8. September 2019 lautet „Discofox“ – und Moderatorin Andrea Kiewel machte sich vorab schon einmal warm für entsprechende Tanzeinlagen. 

„In dieser Woche schwingen wir nochmal ordentlich das Tanzbein“, schreibt das Team auf seiner Facebook-Seite. Mit dabei sind folgende musikalische Gäste:

  • Heino
  • Ireen Sheer
  • Michael Morgan
  • Linda Hesse
  • Maite Kelly
  • Die Amigos
  • Fantasy
  • Tanja Lasch
  • Jörg Bausch
  • Rosanna Rocci

Außerdem wird Handball-Nationalspieler Uwe Gensheimer eine „sportliche Aktion“ zeigen, wie der Sender vorab mitteilte.

ZDF-Fernsehgarten am 1. September 2019: Wie alt ist Peter Kraus?

Wer nicht für Entrüstung, sondern für Staunen sorgte, war das deutsche Musik-Urgestein Peter Kraus. Er kam mit Elan, Schwung und Zahnpasta-Lächeln auf die Bühne und präsentierte als zweiter Musik Act eine Medley seiner größten Hits. Sein Outfit hätte übrigens auch ein modebewusster Teenager tragen können: Lässige Lederjacke, enge Jeans, weißes Hemd mit schmalem Schlips und weiße Turnschuhe. Viele Zuschauer fragten sich sicherlich: Wie alt ist Peter Kraus? Man mag es kaum glauben, der gebürtige Münchener ist bereits 80 Jahre alt. 

ZDF-Fernsehgarten: „Hat nix mit Asien zu tun“

Ein Grund für Ärger unter den Zuschauern war schon vor Ausstrahlung die Auswahl der Gäste, die offenbar nicht hochkarätig genug war. Im Laufe der Sendung kristallisierte sich dann ein weiterer Pferdefuß heraus. Via Twitter kamen immer wieder Spitzen zum asiatischen Bezug. „Australien ist mein Lieblingsland in Asien“, witzelte beispielsweise ein User. Ein anderer formulierte es direkter: „Wie genau lautet das Motto: Asien? Oder: Kraut und Rüben? Hauptsache, es hat nix mit Asien zu tun?“

Fernsehgarten am 1. September 2019: Gäste in der Übersicht

Eingeladen hatte das ZDF diesmal vermeintlich nicht die erste Star-Riege, wie Nutzer im Internet vor der Ausstrahlung öffentlich beklagten. Hier eine Übersicht der musikalischen Fernsehgarten-Gäste am 1. September 2019:

  • die Band Status Quo
  • Sänger Howard Jones
  • Schauspieler und Sänger Peter Kraus
  • die Band Germein
  • Entertainer Oli.P
  • Steffen Jung feat. OKU
  • die Young Chinese Dogs

Die Band Status Quo landete schon Hits wie „In the Army now” oder „Rockin' all over the world” und wurde bereits im Jahr 1962 gegründet. Damit waren sie echte Oldies unter den Gästen. Jünger ist hingegen die australische Gruppe Germein um Sängerin Georgia Germein, die unter anderem schon als Support-Act für Topkünstler wie Phill Collins oder Little Mix spielte.

ZDF-Fernsehgarten: Facebook-Nutzer enttäuscht 

Viele schienen nicht begeistert von der Gäste-Wahl: Facebook-User äußerten ihren Unmut unter einem Beitrag des Fernsehgartens. 

Vor allem wurde kritisiert, dass die Gäste nichts mit der Thematik der Sendung zu tun hätten. „Was haben die alle mit Asien zu tun? Nur weil die da mal Urlaub gemacht haben?” fragte sich ein Nutzer. Außerdem hieß es, dass die Gäste nicht bekannt genug seien.

„Da hat der Fernsehgarten wohl letzte Woche das ganze Geld verschossen, dass diesmal wieder nur so wenig bekannte Stars dabei sind. Ihr müsst echt mal das Budget erhöhen, damit auch wieder mehr Stars kommen”, schrieb eine Nutzerin. Der Verdacht ist möglicherweise berechtigt, das ZDF will wohl nach dem Skandal-Auftritt von Luke Mockridge mit dem Fernsehgarten kein Risiko mehr eingehen und erstmal unter dem Radar bleiben, könnten böse Zungen sagen.

Fernsehgarten: Natürliches Glutamat

Allerdings war der Ausflug nach Asien für viele Zuschauer auch lehrreich. Denn es gab einen Exkurs zum Thema Ernährung mit Fernsehkoch Sebastian Lege. Der erklärte, was es mit dem Geschmacksverstärker Glutamat auf sich hat (kennen viele sicher von der günstigen Asia-Pfanne). Außerdem erfuhr der Zuschauer, dass es durchaus auch natürliches Glutamat gibt: und zwar in Käse und Tomaten. Je älter der Käse, desto mehr natürliches Glutamat enthält er. Deswegen schmeckt beispielsweise Parmesan besonders pikant.

Nach Eklat: Mockridge zeigt keine Reue

Knapp zwei Wochen nach seinem Auftritt hatte sich der Comedian Ende August endlich zu Wort gemeldet.

In seinem neuesten Post auf Instagram geht Mockridge auf den TV-Eklat ein – zumindest mit ein paar Anspielungen.

Natürlich nutzt der Kölner den Wirbel um seine empörende Performance, um Werbung für seine neue Tour im kommenden Jahr zu machen. Dabei kann er sich einen kleinen Seitenhieb Richtung „Fernsehgarten“ nicht verkneifen.

Luke Mockridge kann sich Seitenhieb nicht verkneifen

„Moin, Freunde. Ich freue mich unglaublich, wieder auf Tour zu gehen“, beginnt der 30-Jährige seinen Eintrag.

Einen kleinen Ausblick auf seine neue Tour gibt es gleich dazu: Hinter den Worten „Was euch nicht erwartet“ postet Mockridge drei Emojis – eine Banane, einen Affen und eine Kartoffel.

Diese Symbole kann man zweifelsohne mit seinem schrägen Auftritt in Zusammenhang bringen. Die Banane missbrauchte Mockridge am besagten Sonntagmorgen als Telefon, ältere Leute bezeichnete er als Kartoffel und hampelte auf der Bühne wie ein Affe rum.

Moderatorin-Kollegin Ruth Moschner hat das ganze auf Instagram bereits mit einem lachenden Smiley kommentiert. Dazu schreibt sie: „Mir fehlen hier die Blondinenwitze. Fühle mich ausgegrenzt.“

Weitere Aufklärung wird es bestimmt demnächst in seiner neuen TV-Show „The Greatnightshow“ liefern, die im September an den Start geht.

Ob das Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel besänftigen wird, bleibt anzuwarten. Sie war die diejenige, die den Auftritt von Mockridge kompromisslos abbrach.  

ZDF-Fernsehgarten nach Mockridge: Andrea Kiewel kann sich Seitenhieb nicht verkneifen

Wie präsentierte sich der Fernsehgarten nach dem Auftritt von Luke Mockridge? Diese Frage stellten sich Tausende Fans vor der ersten Sendung nach der Eklat-Show. Vor allem Moderatorin Andrea Kiewel hatte sich durch die Show von Luke Mockridge verletzt gefühlt.

kiewel

ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel gab sich am Sonntag im ZDF-„Fernsehgarten“ betont lässig.

Die ZDF-Moderatorin gab sich zu Beginn aber gewohnt selbstbewusst. Wie aufs Stichwort zollten ihr die Zuschauer vor Ort einen Willkommens-Applaus mit Standing Ovations.

Andrea Kiewel: „Wow, was für ne Woche, können Sie sich vorstellen“

„Wow, was für ne Woche, können Sie sich vorstellen“, erklärte Kiewel und meinte damit natürlich die Sendung der letzten Woche mit Luke Mockridge.

Einen Seitenhieb konnte sich die Moderatorin aber natürlich nicht verkneifen. „Wir erzeugen heute unser eigenes Beben, unser positives Beben“, erklärt Kiewel. Eine Anspielung auf das Beben, das Mockridge durch seine umstrittene Comedyeinlage verursachte. Aber auch einen auf einen der Beiträge, den das Publikum erwartet, bei dem es um Trampolinspringen geht.

Twitter-Fans nervt Schlager im ZDF-Fernsehgarten

Auch die Twitter-User blicken gespannt auf den Fernsehgarten. Wie reagiert Kiwi nach dem letzten Eklat? Was passiert diese Woche?

Doch schon der erste Beitrag traf auf das Missfallen der Fans. Schon seit längerem ist vielen ein Dorn im Auge, dass es immer mehr Schlager-Musik zu hören ist. Da war der erste Gast natürlich ein Feuerfunke: Die Kastelruter Spatzen.

Die „Wissenschaft“ des Popkorn-machens im ZDF-Fernsehgarten

Über eine Sache regen sich die Zuschauer ganz besonders auf. Gemeinsam mit TV-Koch Armin Roßmeier will Moderatorin Kiwi dem Publikum die Wissenschaft der Popcorn-Herstellung nahe bringen. Doch das Publikum fragt sich eigentlich nur, seit wann die Herstellung des Puffmais einer Erklärung bedarf.

Nächster provokativer Gast im Fernsehgarten: Riccardo Simonetti

Nach dem umstrittenen Auftritt von Comedian Luke Mockridge (30) im ZDF-Fernsehgarten sorgte vor allem jedoch ein Name für Aufsehen, denn er könnte die Sendung potenziell erneut aufmischen: Influencer und Instagram-Star Riccardo Simonetti. Die exzentrische Frohnatur kündigte in einem Video auf dem Instagram-Kanal des Fernsehgartens an, den Lerchenberg am Sonntag zum Beben zu bringen.

Die Abonnenten des Internet-Stars, der bei Instagram über 218.000 Fans zählt, sind größtenteils begeistert von seinen Auftritt auf dem Lerchenberg.

„Werde das erste Mal in meinem Leben Fernsehgarten schauen, wegen Ricci!”, schreibt eine Nutzerin. Eine andere meint: „Freue mich schon auf Riccardo.”

In der Sendung gab sich Simonetti allerdings beeindruckt und lammfromm. Kiewel lobte das Publikum überschwenglich. „Du guckst den Fernsehgarten? Ist ja auch schon Zuhause toll, aber wenn man hier ist, ist ne Wucht oder?“ Da kann Simonetti nur zustimmen. „Guck mal hier!“, begeisterte er sich.

simonetti im Fernsehgarten

Riccardo Simonetti in einem Feuer aus Strasssteinen.

Erwartungsgemäß hingegen war das Outfit von Simonetti, erwartungsgemäß ausgefallen. Glitzer-Cowboyhut, auch die Jeans-Jacke und –Hose sowie die passenden Cowboyboots glitzerten, dass einem schwindelig wurde. „4 Kilo Strass“, behauptet Simonetti. Könnte passen.

Nach Mockridge-Eklat: Joko Winterscheidt heizt mit Bade-Foto Spekulationen ein

Moderator Joko Winterscheidt hat auf seinem Instagram-Account ein Foto geteilt, auf dem er eine große Bade-Banane unter dem Arm trägt. In Badehose stapft er mit ihr seelenruhig über die Wiese des Englischen Gartens in München. In Umlauf gebracht hat es Fotograf Paul Ripke, der es wiederum zugeschickt bekommen hat. 

Joko selbst hat das Foto von sich ebenfalls gepostet und weist auf seinen Podcast „Alle Wege Führen Nach Ruhm” (zusammen mit Ripke) hin, in dem er die Story hinter dem Bild erzählt. 

Doch wer ist da mitten auf der Banane verlinkt? Genau, Luke Mockridge. Klar, dass die Spekulationen in der Kommentarspalte aufflammen: „Ist die Banane Zufall? ich denke nicht“, mutmaßt ein Fan. „Hmm... hat die Banane was mit Luke Mockridge und seinem Auftritt beim Fernsehgarten zu tun“, fragt ein anderer. In Bezug auf Mockridge meint ein weiterer Nutzer: „Ich sag doch, der hat ne Wette verloren oder irgendwie so‘n Quatsch.”

Eklat im Fernsehgarten: ZDF spricht Klartext zu Mockridge-Gerüchten

Kam doch alles überraschend? Zunächst hieß es, Luke Mockridges Skandal-Auftritt im ZDF-Fernsehgarten soll einigen ZDF-Mitarbeitern im Vorfeld bekannt gewesen sein.

Ein Produktionsmitarbeiter antwortete in der „Bild“ auf die Frage, ob Personen aus dem Sender im Vorfeld in Kenntnis gesetzt worden seien, mit den Worten: „Sehr viele sogar. Außer eben Andrea Kiewel.“ 

ZDF-Showchef Oliver Heidemann widersprach dieser Aussage im Interview mit dem Medienmagazin „DWDL“:

Klar scheint indes, dass der Skandalauftritt Mockridges im Fernsehgarten auch Thema in dessen neuem Sat.1-Format „Luke! Die Greatnightshow“ sein wird.

Andrea Kiewel eskaliert wegen Luke Mockridge

Was war passiert? Love & Peace im ZDF-Fernsehgarten: „Woodstock meets Wacken, und der Fernsehgarten feiert mit“, so betitelte das ZDF die Show am 18. August.

Doch von Liebe & Frieden war der Fernsehgarten an diesem Sonntag weit entfernt. Grund: Der Auftritt von Comedian Luke Mockridge.

Moderatorin Andrea Kiewel begann die Show mit einer ausgedehnten und abgelesenen Erzählung über Woodstock. Es gab im Netz die übliche Häme.

Bis dahin nichts Ungewöhnliches. Häme für die Moderatorin, das gehört inzwischen dazu. Doch dann eskalierte Andrea Kiewel. Auslöser war der Auftritt von Comedian Luke Mockridge.

Luke Mockridge im Fernsehgarten: ZDF entsetzt über Auftritt

„Ich moderiere den ZDF-Fernsehgarten seit 19 Jahren. Und das, was Luke Mockridge hier abgeliefert hat, übertrifft all meine Vorstellungen an Unkollegialität, die ich jemals erlebt habe“, sagte Kiwi mit zitternder Stimme.

Mockridge_ZDF_

Luke Mockridge hüpfte zu Affenlauten auf der Bühne – ein No-Go für Moderatorin Andrea Kiewel und das Publikum.

„Im ZDF-Fernsehgarten sind wir eigentlich für jeden Spaß zu haben“, teilte das ZDF am Abend mit. „Die Witze allerdings, die Luke Mockridge heute von sich gegeben hat, trafen weder unseren Humor, noch den des Publikums. Mehr gibt es leider nicht zu sagen, der Auftritt spricht für sich selbst.“

Sat.1 äußert sich zu Luke Mockridges Auftritt im ZDF-Fernsehgarten

Auf EXPRESS-Anfrage äußerte sich Sat.1-Sprecherin Diana Schardt so: „Luke Mockridge ist ein wunderbarer Künstler, der sich zu all seinen Auftritten viele Gedanken macht und gut vorbereitet. Wir freuen uns auf seine neue Show ‚LUKE! Die Greatnightshow‘ ab 13. September in Sat.1.“

Ein Hinweis darauf, dass der ganze Auftritt eine große PR-Aktion für Lukes neue Show sein könnte? Wer weiß. Luke Mockridge selbst war nach dem Auftritt nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Sein Vater Bill sagte der „Bild”: „Luki ist gerne doppelbödig unterwegs. Ich glaube nicht, dass er das böse gemeint hat. Sonst ist er zu älteren Menschen immer freundlich.”

ZDF-Fernsehgarten: Eskalation nach Auftritt von Comedian Luke Mockridge

Sollte es Satire sein? Hatte er einen schlechten Tag? Oder wollte er sich auf Kosten des Publikums amüsieren?

Witzig war das, was Luke Mockridge ablieferte auf gar keinen Fall. Das hatte kein Niveau.

Kiwi_Woodstock

Moderatorin Andrea Kiewel begrüßte die Zuschauer im Dschungelkleid zum Fernsehgarten unter dem Motto: „Woodstock meets Wacken“.

Kein Kracher, keine Lacher. Müde Witze, die sich Achtjährige kichernd auf der Rückbank des Autos erzählen, um ihre Eltern zu nerven. Mit spritziger Comedy hatte das nicht viel gemeinsam. Es hatte vielmehr den Anschein, als wollte er das Publikum vorführen.

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel mit Stellungnahme zum Auftritt von Luke Mockridge

Andrea Kiewel sah sich gezwungen, noch während der Liveshow vor versammeltem Publikum eine Stellungnahme abzugeben: „Dass es dann ein junger Künstler wagt, auf meiner Bühne, vor meinem Publikum wie ein Affe rumzuspringen, aus welchen Gründen auch immer, halte ich für das mieseste Verhalten, was es unter Künstlern, unter Kollegen geben kann“, schimpfte Andrea Kiewel und legte nach: „Shame on you! Never ever again!“

Kurioser Auftritt von Luke Mockridge: PR-Stunt für neue Show?

Deutscher Comedypreis, Deutscher Fernsehpreis, Bambi, Grimme Preis für Luke Mockridge: Seit Jahren gilt er als Comedy-Hoffnungsträger von Sat.1, bekommt dort ab September ein neues Format: die „Greatnightshow”, eine Late-Night-Show zur besten Sendezeit (ab 13. September um 20.15 Uhr). Laut Sat.1 werden auch überraschende „Studio- und Straßenaktionen” gezeigt.

Wird es zum Start der Show auch eine Auflösung zu dem ominösen Stunt im Fernsehgarten geben? Hat er absichtlich schlecht gespielt? Denn bislang hat Mockridge vor allem Lob eingeheimst, laut Medienmagazin DWDL etwa vom Senderchef von Sat.1, Kaspar Pflüger: Mockridge mache Comedy für ein breites Publikum und profiliere sich eben nicht auf Kosten anderer wie manch ein Kollege, sagte er.

Stecken Joko und Klaas hinter Luke-Mockridge-Auftritt?

Einige Zuschauer mutmaßen aber auch, dass es vielleicht gar nicht um seine eigene neue Show gegangen sei, sondern dass er fremdgesteuert wurde – etwa im Rahmen einer Samstagabend-Show von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf für ProSieben. In dem Spiel „Wenn ich du wäre?“ etwa muss man Dinge tun, die man sich eigentlich niemals trauen würde. 

Was neben dem pubertären Humor ebenfalls dafür sprechen könnte, ist, dass sich Mockridge vom ZDF nicht in die Karten schauen ließ. „Er kam heute Morgen nicht zu den Proben, weil er angeblich verschlafen hat“, sagte Moderatorin Andrea Kiewel. „Ich denke, er wollte gar nicht, dass wir wissen, was er vorhat.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.