„Take Me Out“ „Kann ich beide wegdrücken?“ Kandidat macht sich extrem unbeliebt

190106_Schmitz_Take_Me_out

Ralf Schmitz moderiert die Show „Take Me Out“ auf RTL.

Köln – Die Kuppelshow „Take Me Out“ auf RTL hat ja schon so einige Kuriositäten zu bieten gehabt. Und auch in der neuen Staffel, die am Samstag startete, geht es sofort kurios los.  

Kandidat Eike machte Anfangs bei den Damen einen guten Eindruck, gab jeder zur Begrüßung persönlich die Hand. Doch nach und nach machte er sich unbeliebt, weil er den Frauen immer wieder rein redete und Kommentare zu ihnen abließ.

Als nur noch zwei Damen übrig sind, durfte er seine entscheidende Frage stellen: „Wenn wir bei einem Streit mal nicht auf einen Nenner kommen, könnt ihr auch mit einem Unentschieden leben oder müsst ihr recht haben?“

Ralf Schmitz: „Wer im Glashaus sitzt, mein Freund“

Alles zum Thema Ralf Schmitz
  • „Paar Love“ „War das nicht anstrengend?“ Ralf Schmitz fragt Paar nach Sex-Experiment aus
  • Sat.1 Ukraine-Krieg hat Folgen für neue Show mit Ralf Schmitz
  • Ralf Schmitz Peinliches Nackt-Erlebnis im Hotel – Comedian trug nur noch seine Uhr
  • „The Masked Singer“ Die Gerüchteküche brodelt: Wer steckt unter dem Galax'Sis-Kostüm?
  • „The Masked Singer“ Wer ist der Dornteufel?
  • „The Masked Singer“ Wer steckt unter dem Möwen-Kostüm? Fans und Rateteam völlig uneinig
  • Nach „Take me out“ Ralf Schmitz bekommt neue Kuppel-Show bei Sat.1
  • „Masked Singer“ Fans vermuten Ex-FC-Star unter Hammerhai-Maske
  • „Masked Singer“ Gerüchte um den Mops: Steckt heiße Schlagersängerin im Kostüm?
  • Neues Logo Sat.1 benennt sich um – das steckt dahinter

Malin soll zuerst antworten, doch bevor sie das tut sagt der Hamburger noch mit einem Lächeln und verschränkten Armen: „Weniger sabbeln.“ Moderator Ralf Schmitz, der Eike mittlerweile ein wenig auf dem Kieker hatte, sagte zu ihm: „Wer im Glashaus sitzt, mein Freund“, und spielte damit auf Toms Auftritt an.

Hier lesen: „Take Me Out”-Kandidatin verrät schlüpfriges Sex-Detail.

Dann kam Malin zu Wort: „Eigentlich kann man sich schon einigen, aber ich glaube, dass das schwer mit dir wird, weil du immer noch einen oben drauf hast.“ Autsch, das war mal ein Seitenhieb. Aber nichts im Vergleich zu dem, was Sareh ihm zu sagen hatte: „Das wird ganz schwierig mit mir. Du redest…“, aber weiter kam sie gar nicht.

Eike würde am liebsten beide wegdrücken

Eike sprach ihr einfach dazwischen: „Normalerweise wollen einem beide immer gerecht werden mit der Antwort.“ Dann platzte Sareh der Kragen: „Siehst du, du lässt mich gar nicht aussprechen. Am Anfang fand ich dich interessant, weil du auch ein bisschen arrogant warst, aber du lässt mich nicht mal aussprechen. Es wird also sehr schwierig, ein Unentschieden wird es nicht geben.“

„Take Me Out“: Dennis verschreckt die Mädels mit Musik-Geständnis (hier mehr lesen)

Anscheinend merkt Eike jetzt, dass seine Karten sehr schlecht sind und fragt Ralf deshalb, ob er auch beide wegdrücken kann. Aber er muss sich entscheiden und verlässt das Studio mit Sareh. Wie das Date der beiden verlief, werden wir dann in der nächsten Folge erfahren.

Datingshow im Schnellverfahren

„Take Me Out” läuft seit 2013 im deutschen Fernsehen. 30 Traumfrauen suchen in der Show einen Mann, und das im Schnellverfahren!

Die Show basiert auf dem australischen Pendant „Taken Out“. Während jeder Sendung werden (mindestens) drei Männer vorgestellt.

Kandidat stellt sich 30 Frauen vor

Der jeweilige Kandidat versucht in drei Runden, die Single-Frauen durch eine selbst gewählte Einlaufmusik, sein Aussehen, seinen Style, Videos oder einer Show-Nummer im Studio von sich zu überzeugen und anschließend das Date mit der Auserwählten zu bekommen.

Wenn den Frauen nicht gefällt, was sie sehen, drücken sie den Buzzer – und erteilen dem Single somit eine Abfuhr.

Nach jeder Runde fragt Moderator Ralf Schmitz die Kandidaten, warum sie gedrückt oder eben nicht gedrückt haben – und spielt somit den „Verkuppler“ zwischen den Singles.

Single dreht den Spieß um 

Sind am Ende mehr als zwei Kandidatinnen interessiert, darf der Mann auf den Buzzer vor den Frauen drücken und seinen zwei verbliebenen Auserwählten eine Frage stellen, nach der er sich für ein Date entscheidet.

Drücken zuvor alle 30 Frauen auf den Buzzer, geht der Mann allein und „nur” mit einer Umarmung von Ralf Schmitz nach Hause.

(tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.