„Mir geht es gar nicht gut“ Rafi Rachek nach „Promi BB“ am Boden

Melanie Müller und Rafi Rachek (links) im heftigen Disput – beäugt von Eric Sindermann und Danni Büchner.

Melanie Müller und Rafi Rachek (links) im heftigen Disput – beäugt von Eric Sindermann und Danni Büchner.

Mit dem Auszug von Rafi Rachek am Samstag (14. August) ging für den vierten Bewohner nach Heike Maurer (rausgewählt) sowie Mimi Gwozdz und Daniel Kreibich „Promi Big Brother“ zu Ende. 

Köln. Tränen flossen, Emotionen kochten über: Rafi Rachek (31) hat das puppenlustige „Promi Big Brother“-Universum am späten Abend des 14. August verlassen müssen. Der Realitystar war am Tag danach logischerweise geknickt, zeigte sich im Gespräch mit EXPRESS.DE aber auch reflektiert und hat eine klare Ansage.

Weil er die wenigsten Anrufe bekommen hatte, packte der Ex-„Bachelorette“-Teilnehmer sein Köfferchen – und trug auch gefühlsmäßig schweres Gepäck aus der Show. „Mir geht es ehrlich gesagt gar nicht gut. Es ist wirklich nicht so cool“, sagt der 31-Jährige am Sonntagmorgen (15. August), als EXPRESS.DE mit ihm telefoniert.

„Promi Big Brother“: Rafi Rachek raus – und total geknickt

Er habe sich gute Chancen ausgerechnet, weiter zu kommen, habe viele Seiten von sich gezeigt. „Klar habe ich auch gelästert, das will ich gar nicht abstreiten.“ Besonders mit der nahkampferprobten Trash-Queen Melanie Müller (33) hatte sich der 31-Jährige bei „Promi Big Brother“ 2021 (täglich in Sat.1 und auf Joyn) in der Wolle – aber dazu später mehr.

Um den Aufenthalt bei „Promi Big Brother“, diese „sehr emotionale Geschichte“, erst einmal zu verarbeiten, brauche es Zeit, berichtet ein hörbar geknickter Rafi Rachek.

Seine erste Amtshandlung „in Freiheit“ war kulinarischer Natur: „Ich war tatsächlich als allererstes mit meinem Freund (gemeint ist Sam Dylan - die Red.) und Freunden bei Mäcces. Von Big Brother zum BigMac sozusagen. War lecker nach all der Zeit!“

Apropos Zeit, waren die Tage bei „Promi Big Brother“ verschenkte Zeit? „Nein, ,Promi Big Brother' war eine sehr prägende und wertvolle Erfahrung für mich. Ich habe in der Show gelernt, vorsichtig zu sein, wem ich mein Vertrauen schenke. Vor allem die Erkenntnis, dass man im Reality-TV keinem trauen kann, war wichtig. Letztendlich will jeder sein Ding durchziehen. Die Freundschaften, die entstehen, sind nicht für immer, sondern auf Zeit“, sagt Rafi, der mit seinem Partner Sam Dylan glücklich ist.

Rafi Rachek über Melanie Müller: „Schon sehr speziell“

Gibt es im Umkehrschluss auch „Feindschaften auf Zeit“, will EXPRESS.DE im Hinblick auf die Fehde zwischen Rafi Rachek und Melanie Müller wissen? Rafi sagt deutlich: „Ich möchte sie nicht unbedingt wiedersehen. Sie ist sehr speziell, ich bin speziell. Es passt nicht, wir kommen nicht miteinander klar.“

Das Bild aus „Promi Big Brother“ spricht Bände: Melanie Müller und Rafi Rachek werden in diesem Leben keine Freunde mehr.

Das Bild aus „Promi Big Brother“ spricht Bände: Melanie Müller und Rafi Rachek werden in diesem Leben keine Freunde mehr.

Den Sieg hatte Rafi Rachek vier persönlichen Favoriten gegönnt, von denen nur noch drei dabei sind: Ex-Lottofee Heike Maurer (69) wurde bereits rausgewählt. Rafi: „Unter anderem glaube ich bei Uwe Abel (51), dass er sehr weit kommt. Aber auch Marie Lang (34) hat gute Chancen und Jörg Draeger (75). Mit ihm hatte ich teilweise sehr viel Spaß, er hatte auch eine kleine Vaterrolle für mich eingenommen.“ (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.