Bunt, nackt und schrill Heidi Klums Halloween-Party: So verrückt sahen ihre Gäste aus

Mit ihrer Paarkostümierung zeigen Heidi Klum und Tom Kaulitz augenzwinkernd, wer wen an der Angel hat: Zur eigenen Halloween-Party lässt sich das Model als Wurm vom Gruselfischer-Ehemann an den Haken nehmen. Doch auch ihre Gäste wagten sich in verrückte Outfits.

Verkleidet als Riesenwurm hat sich Gruselfan Heidi Klum zu Halloween von ihrem Liebsten Tom Kaulitz an den Haken nehmen lassen. An einer Angelschnur erschien das Model Montagnacht (Ortzeit) zu seiner Halloween-Party in New York.

Erst im Stehen, dann auf dem Boden zappelnd ließ sich Klum im fleischigen Ganzkörperkostüm zusammen mit Tokio-Hotel-Gitarrist Kaulitz (33) als Gruselfischer ablichten.

Heidi Klum: Das waren ihre Gäste auf der Halloween-Party

Dann trippelte die 49-Jährige zur eigenen Feier. Unter den rötlich-glänzenden geringelten „Haut“-Schichten waren nur kleine Schlitze für Augen und Mund frei.

Alles zum Thema Heidi Klum

Klums stets spektakuläre und zumeist extrem aufwendige Kostümierungen zur Gruselnacht werden jedes Jahr mit Spannung erwartet. Als wuselige Wurm-Erscheinung festigte die gebürtige Rheinländerin ihren Ruf als „Queen of Halloween“ in ihrer US-Wahlheimat. Ihre 21. Halloween-Party ließ sie in einem Hotel in New Yorks Lower East Side steigen.

In diesem Jahr gaben dann wieder viele Promi-Gäste und Familienmitglieder die Ehre und boten selbst imposante Kostüme dar. Hier sehen Sie die besten Kostüme:

Tochter Leni Klum präsentierte sich als Catwoman, Schwager und Tokio-Hotel-Frontman Bill Kaulitz kam als Meerjungfrau Ariel. Starunternehmer - und jetzt auch Twitter-Chef – Elon Musk erschien in einer rot-schwarzen Kriegerkluft mitsamt seiner Mutter.

Popstar Kim Petras - in Deutschland geboren und letzte Woche mit Sam Smith und dem Welthit „Unholy“ auf Platz eins der US-Charts und Platz vier in Deutschland - kam als blutige Sagengestalt mit Hörnern. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.