Corona aktuell War es doch der 11.11.? Köln bei Inzidenz jetzt trauriger Spitzenreiter

Serien-Liebhaber kennt sie schon Kölnerin ist die schöne Neue bei GZSZ

Sara Fuchs auf einem undatiertem Foto von TVNOW bei einem Shooting von der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Sara Fuchs spielt ab Donnerstag, 30. September 2021 die Rolle der „Miriam Behnke“ in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

So schön ist die Neue bei GZSZ! Schon bald dürfen sich Fans über ein neues Serien-Gesicht freuen – Sara Fuchs aus Köln wird als „Miriam Behnke“ in die Serie kommen.

Berlin. GZSZ-Fans dürfen sich auf ein neues Gesicht freuen! Ab Donnerstag, 30. September 2021, bekommt die GZSZ-Familie Zuwachs von der schönen Sara Fuchs (28), die das Serien-Geschehen mit einer komplett neuen Rolle ordentlich aufwirbeln wird. 

Die gebürtige Rheinländerin wird die Rolle der „Miriam Behnke“ spielen – die ist die neue Freundin von „Luis Ahrens“, der erst vor kurzem von seiner Australien-Reise zurück kam und nun von Marc Weinmann (24) gespielt wird. Bis 2019 hatte Maximilian Braun (24) die Rolle verkörpert. 

RTL-Serie GZSZ überrascht mit Serien-Zuwachs

Im Interview mit „RTL“ verrät Sara, wie sie in die Serie kommt. „Miriam und Luis kommen gerade von einer gemeinsamen Weltreise aus Australien und Neuseeland zurück und dann begleitet Miriam Luis nach Berlin. Miriam möchte sich mit Luis in Berlin ein gemeinsames Leben aufbauen und einen guten Anschluss finden. Da lernt sie natürlich auch Luis' Mutter Nina und seine ältere Schwester Toni kennen. Miriam angelt sich mithilfe von Eric nach ihrer Ankunft einen Job im Mauerwerk. Luis und sie freunden sich mit Moritz und Jonas an“, verrät die 28-Jährige vorab.

Sara Fuchs und Marc Weinmann auf einem undatiertem Foto am Set der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Sara Fuchs alias „Miriam Behnke“ und Marc Weinmann alias „Luis Ahrens“ in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Die hübsche Brünette wird definitiv frischen Wind in die Serie bringen. „Miriam möchte das Leben feiern und es mangelt ihr nicht an Einsatz oder Ideen, wenn es darum geht gemeinsam Spaß zu haben“, kündigt die Kölnerin an. 

Die junge Schauspielerin zog erst vor kurzem für ihre Rolle bei GZSZ nach Berlin – zuvor studierte die 28-Jährige Psychologie in Maastricht und absolvierte anschließend eine Schauspielausbildung in Köln. „Ich bin meinem Herzen gefolgt“, erzählt Sara stolz. Erste Schauspielerfahrungen konnte sie bereits in der Serie „Alles was zählt“ sammeln, in der sie eine kleine Nebenrolle übernehmen durfte. Ferner spielte Sara bereits Theater und wirkte in Kurz- und Indie-Filmen mit. Anfang 2021 bewarb sie sich für die Rolle bei GZSZ – und bekam nach mehreren Castings dann die finale Zusage. 

Serien-Liebhaber Marc Weinmann ist für die Kölnerin übrigens kein Unbekannter – die beiden kannten sich bereits aus der Schauspielschule. „Wir waren in Parallelklassen und haben während der Ausbildung unseren ersten professionellen Theaterauftritt gehabt. Dabei haben wir uns besser kennen und lieben gelernt! Wir konnten es kaum glauben, als wir erfahren haben, dass wir beide gecastet wurden. Das haben wir vorher eher als utopisches Szenario vor uns gesehen – umso überwältigender war natürlich die Freude, dass wir nun beide für GZSZ spielen“, berichtet Sara glücklich.

Die Serie läuft montags bis freitags um 19.40 Uhr bei RTL und ist zusätzlich über TVNOW abrufbar.

GZSZ: Sara Fuchs über Aufregung am RTL-Set

Trotz eines bekannten Gesichtes am Set war die 28-Jährige dennoch aufgeregt vor ihrem ersten Drehtag. „Mein erster Tag am Set war aufregend und schnelllebig! Es war super, dass ich die Möglichkeit hatte mit vielen Szenen durchzustarten und direkt in den GZSZ-Alltag einzusteigen. Das ganze Team ist so engagiert und herzlich, sodass ich trotz der Aufregung auf Anhieb sehr viel Spaß hatte“, verrät die 28-Jährige. 

Die Zuschauer dürfen sich in jedem Fall auf einen spannenden Serien-Neuling freuen. „Miriam ist lebensfroh, abenteuerlustig und neben ihrer Unbeschwertheit auch sensibel und einfühlsam. Sie ist eine loyale Freundin und auch mal ganz gut darin in das eine oder andere Fettnäpfchen zu treten“, so Sara.  (lg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.