Aussortiert Fünf Curvy Models müssen nach Nacktshooting die RTL2-Show verlassen

01KBO_10_71-121104378_ori

Anastasiya (18) wagte es, fürs Shooting alle Hüllen fallen zu lassen  – und fühlte sich danach „befreit“.

Köln – So eine „Kurven-Diskussion“ gab’s noch nie im deutschen TV! Jetzt zeigten die „Curvy Supermodels“ uns alles, was sie haben – und das ist bekanntlich einiges.

Aber nicht zu viel – wie die mutigen Nackt- und Dessous-Aufnahmen bewiesen.

Zehn Kandidatinnen waren noch im Rennen

Noch zehn Kandidatinnen waren im Rennen um den Sieg bei der Show, die vielen Frauen in ganz Deutschland Mut macht. Doch der große Rauswurf folgte am Ende der Show. 

Im sonnigen Kroatien stellten die Juroren Angelina Kirsch, Peyman Amin, Jana Ina Zarrella und Carlo Castro ihre Schützlinge vor die größte Prüfung der Staffel: Neben einem Bikini-Walk kündigte die Jury zum ersten Mal überhaupt bei „Curvy Supermodel“ ein Nacktshooting an. Einige Kandidatinnen trauten sich, alles abzulegen – andere blieben bei (knappen) Dessous und Bikinis.

01KBO_10_71-121103418_ori

Rahma (33) war vorher sehr nervös und aufgeregt.

Bei Kandidatin Rahma (33) zeigten sich dabei Ängste, die sie seit ihrer jüngsten Kindheit begleiten.

„Seit meinem vierten Lebensjahr habe ich keinen Bikini mehr getragen.“ Doch nach der langen Zeit wagt sie es – und zeigt sich vor der Jury und den Kameras im Bikini: „Es ist ein innerlicher Kampf, den ich schon seit Jahren führe, und heute habe ich mir einfach gesagt: Jetzt ist der Tag gekommen,“ so die Kandidatin.

Ihr Kampfgeist zahlte sich aus: „Das war eine Befreiung für mich“, erklärte sie.

Jury ist begeistert

Endurance betonte, sie gehe an die „Aufgabe, sich auszuziehen“, besonders motiviert ran. Auch Anastasiya sagte, alle Hüllen fallen zu lassen, fühlte sich „befreiend“ an.

01KBO_10_71-121105984_ori

Für Endurance (20)  war der Shoot eine „besondere Motivation“.

Die Jury war begeistert, allen voran Jana Ina: „Ihr seht wunderschön aus. Ihr könnt stolz auf euch sein, auf diesen Schritt, den ihr hier geschafft habt.“

Fest steht: Das Nacktshooting brachte einige Kandidatinnen ganz schön ins Schwitzen.

„Ein Nacktshooting ist die ultimative Herausforderung für jedes Model“ weiß Model-Agent Peyman, der früher bei Heidi Klums „Germany’s Next Topmodel“ bekanntlich vergleichsweise eher „Hungerhaken“ vor die Kameras und auf die Laufstege ließ.

Angelina betonte, dass es beim ersten Nacktshooting der Show um Qualität geht und nicht um Schauwerte: „Das wird superästhetisch, wir wollen hier keine Fleischbeschau. Alles sehr niveauvoll.“

Das Ergebnis gab dem derzeit erfolgreichsten deutschen Curvy-Model, die auch bei „Let’s Dance“ begeisterte, definitiv Recht.

Die Hälfte musste gehen

Doch am Ende konnte nun mal nicht jedes angehende Curvy-Model die Jury überzeugen. Die sortierte radikal aus und schickte fünf der zehn Models nach Hause.

Bianca, Karina, Tiffany, Khadija, Christina mussten ihren Koffer packen und die Show verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Alles zum Thema RTL 2
  • Davina & Shania Geiss-Töchter erleben Horror-Trip: „Sonst erfrieren wir“
  • Cathy Hummels Sie posiert im Bikini – fiese Retusche-Panne bei sexy Foto?
  • „Die Geissens“ Unglaubliche Szenen: Millionärsfamilie wird bei Ankunft gefeiert wie Superstars
  • „Kampf der Realitystars“ Cathy Hummels in TV-Show: „Endlich habe ich richtige Kurven!“
  • „Davina & Shania – We Love Monaco“ Geiss-Töchter panisch: „Werden erfrieren“ – doch dann kommt Rettung
  • Die Geissens Übernachtung in Suite von Ex-Mafia-Boss: Robert wittert Millionen – „dreht komplett am Rad“
  • Cathy Hummels Fans wissen bei ihr nicht, wo sie zuerst hinschauen sollen - „sensationell“
  • „Kampf der Realitystars“ Kandidat flippt komplett aus – es fallen Beleidigungen unter der Gürtellinie
  • „Davina & Shania – We Love Monaco“  Traum-Schwiegersohn landet in Ausnüchterungszelle
  • „Davina und Shania - We Love Monaco“ Glamouröser Ball wird zum Alptraum: „Schon sehr arrogant“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.