Verdacht auf Blindgänger in Köln 40 Erdbohrungen durchgeführt – Ergebnisse liegen vor

„Bares für Rares“ Händlerin Susanne Steiger über „total unangenehme“ Situation in Düsseldorf

Schmuckhändlerin Susanne Steiger (hier in einer Ausgabe der ZDF-Show „Bares für Rares“) ist in Düsseldorf eine echte Bekanntheit.

Schmuckhändlerin Susanne Steiger (hier in einer Ausgabe der ZDF-Show „Bares für Rares“) ist in Düsseldorf eine echte Bekanntheit.

Da wird Susanne Steiger fast ein wenig rot: In einem Instagram-Video des offiziellen „Bares für Rares“-Accounts berichtete die Händlerin nun von einer unangenehmen Promi-Situation.

In der beliebten ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ ist Händlerin Susanne Steiger (39) stets eine professionelle Geschäftsfrau und weiß die Verkäufer um den Finger zu wickeln. In ihrem Privatleben wurde die Juwelierin dank des Erfolgsformates zu einem kleinen Promi.

Doch ihre Bekanntheit findet die erfolgreiche Blondine nicht immer angenehm. In einem sympathischen Clip des „Bares für Rares“-Instagram-Accounts mit immerhin rund 20.000 Followern (Stand: Mai 2022) berichtet „Susi“ nun von ihrem Promibonus in Düsseldorf.

Ihre Bekanntheit scheint Show-Liebling Susanne Steiger schon fast ein wenig unangenehm zu sein. Mit einem verlegenen Lächeln und in einem beigen Blazer gekleidet erzählt die ZDF-Händlerin vor laufenden Kameras, wie sie durch ihren Status einen echten Vorteil erlangte.

Alles zum Thema Bares für Rares
  • „Bares für Rares“ Händlerin Susi Steiger verrät, auf welchen Promi sie abfährt
  • „Bares für Rares“ Händlerin Susi Steiger gesteht ihren peinlichsten Kauf
  • „Bares für Rares“ Händlerin Susanne Steiger zeigt ganz besonderen Schmuck
  • „Bares für Rares“ Händlerin Susanne Steiger über „total unangenehme“ Situation in Düsseldorf
  • „Bares für Rares“ Susanne Steiger entsetzt: Wertvolle Brosche mit DHL verschickt
  • „Bares für Rares“ Susi Steiger ertappt? Dafür hat sie zuletzt zehn Euro ausgegeben
  • „Bares für Rares“ Auf diesen Promi fährt Händler Christian Vechtel ab: „Wahnsinn“
  • „Bares für Rares“ Fünfstellige Summe – Händler verrät: „Einer der besten Käufe meines Lebens“
  • „Bares für Rares“ Kriminelle Vergangenheit beleuchtet: Moderator Horst Lichter gesteht Straftat
  • „Bares für Rares“ Fans staunen nicht schlecht: Händler Waldi angelt sich riesiges Prachtstück

„Also meinen Namen habe ich noch nie so indirekt, oder direkt, ausgenutzt“, beteuert die gebürtige Aachenerin in dem kurzen Video vom 10. Mai. Trotzdem habe Steiger in einer langen Warteschlange eines Düsseldorfer Clubs die Aufmerksamkeit eines Türstehers auf sich gezogen – und wurde glatt vorgewunken.

„Bares für Rares“: Händlerin Susanne Steiger über „unangenehme“ Situation

Doch „abgehoben“ ist für Susanne Steiger ein Fremdwort. Lächelnd gibt die „Bares für Rares“-Händlerin zu: „Dann bin ich an der Schlange vorbei und das war mir total unangenehm, weil alle anderen haben ja gewartet und ich war drin. Aber es war trotzdem schön.“ Ein echtes Erlebnis war der Clubbesuch damit allemal.

Auch Susannes Fans können der Bescheidenheit der Händlerin einiges abgewinnen. „Der gute Wille war ja da“, kommentiert ein Zuschauer mit einem lächelnden Emoji. Ein weiterer stimmt begeistert zu: „Total süß und sympathisch!“

Susanne Steiger betreibt zwei eigene Schmuck-Geschäfte in Bornheim und Kerpen. Seit 2014 ist die Geschäftsfrau ein fester Bestandteil der ZDF-Trödelshow mit Moderator Horst Lichter. (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.