Mit Minirock und Feenflügeln So haben Sie „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter noch nie gesehen

Für Moderator Horst Lichter, hier bei einem Fototermin für seine Trödelshow Bares für Rares, ist Humor kein Fremdwort.

Für Moderator Horst Lichter, hier bei einem Fototermin für seine Trödelshow „Bares für Rares“, ist Humor kein Fremdwort.

Was für ein Anblick! Mit seinem feenhaften Auftritt sorgte „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter am 4. November für gute Stimmung am ZDF-Set.

Nanu, ist denn schon Karneval? Obwohl die fünfte Saison noch nicht gestartet ist, geht der Preis für das beste Kostüm sicherlich jetzt schon an ZDF-Moderator Horst Lichter (60). Mit einem selbstironischen Instagram-Clip zauberte der „Bares für Rares“-Liebling ein Lächeln auf das Gesicht seiner Fans. 

Dass sich Horst Lichter nicht immer allzu ernst nimmt, sollte für Anhängerinnen und Anhänger des Schnurrbart-Trägers schon lange kein Geheimnis mehr sein. Im federbedeckten Minirock und Zauberstab in der Hand, legte der Koch nun allerdings eine Schippe drauf. 

„Bares für Rares“: Horst Lichter sorgt mit skurrilem Kostüm für Gelächter

Gerade wenn man denkt, es könnte um Horst Lichter ein wenig ruhiger werden, überrascht die TV-Bekanntheit seine Fans mit einem echten Hammer. Doch bei seiner Video-Idee vom 4. November 2022 mussten auch wir zweimal hinsehen …

Alles zum Thema Horst Lichter

Im quietschblauen Ganzkörperanzug hängt Horst Lichter von der Decke des TV-Studios. Um seine Hüfte trägt der 60-Jährige einen Minirock aus bunten Federn. Während er mit einem glitzernden Zauberstab in der Luft herumwedelt, machen lila Feenflügel das Outfit perfekt.

Hier sehen Sie das Video:

Als wäre die Szenerie nicht schon kurios genug, wiederholt der Autor aus Rommerskirchen immer wieder den Satz „Ein Wunsch für dich“ und richtet seinen Zauberstab in Richtung Kamera. In weißen Lettern erklärt der offizielle Account der beliebten Trödelshow: „Wie ich Geld ausgebe“.

Lichter ist eben immer für einen Spaß zu haben – finden auch seine Instagram-Fans! In der Kommentarspalte des ulkigen Clips schreiben sie begeistert: „Flieg nicht zu hoch, muss man da singen …“, „Ich liebe es, dass Horst sowas halt auch mitmacht“ – und eine Menge lachender Emojis. 

Die Beschreibung des Beitrags („Diesen Monat bestelle ich nichts! Wofür gibst du zu viel Geld aus?“) sehen die rund 29.000 Follower eher gelassen. „Ab und zu ein paar schöne Dinge tun der Seele gut …“, schreibt jemand. Da können wir nur zustimmen – besonders wenn sie von so einer lustigen Fee kommen! (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.