+++ EILMELDUNG +++ Schreckliches Unglück in NRW Autofahrer (19) rast in Joggergruppe – drei Schwerverletzte

+++ EILMELDUNG +++ Schreckliches Unglück in NRW Autofahrer (19) rast in Joggergruppe – drei Schwerverletzte

„Bares für Rares“Horst Lichter ertappt Expertin auf frischer Tat – die kontert mit fiesem Seitenhieb

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter und Wendela Horz.

Damit hatte „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter offenbar nicht gerechnet: Expertin Wendela Horz holte zu einem fiesen Seitenhieb aus. 

„Bares für Rares“-Expertin Wendela Horz brachte Moderator Horst Lichter in der Folge vom Montag mit einem fiesen Seitenhieb kurzzeitig aus der Fassung. 

Der hat gesessen! „Bares für Rares“-Expertin Wendela Horz wurde in der Folge vom Montag (12. Dezember 2022) von Moderator Horst Lichter auf frischer Tat ertappt. 

Die gelernte Goldschmiedin zögerte keine Sekunde und konterte mit einem fiesen Seitenhieb. Der Moderator war kurzzeitig wie vor den Kopf gestoßen. Horst Lichter machte mächtig große Augen. Damit hatte er offenbar nicht gerechnet. 

„Bares für Rares“: Wendela Horz teilt gegen Horst Lichter aus – „Boah, den hab ich verstanden“

Die „Bares für Rares“-Expertin war völlig in Gedanken versunken. Wendela Horz betrachtete einen Handspiegel, der in der Show veräußert werden sollte. 

Alles zum Thema Horst Lichter

Offenbar nutzte die Brünette die Gunst der Stunde – denn weder Moderator Horst Lichter noch der Verkäufer waren zu diesem Zeitpunkt in ihrer Nähe –, um weniger die Optik der Antiquität auf den Prüfstand zu stellen, dafür aber ihre eigene. Wendela Horz schaute gefesselt in den Spiegel. Strich sich immer wieder die Haare hinters Ohr. Im TV muss die Frisur natürlich sitzen.

„Bares für Rares“-Expertin Wendela Horz schaut in einen Handspiegel.

„Bares für Rares“-Expertin Wendela Horz, hier in der Folge vom 12. Dezember 2022, nutzte die Abwesenheit von Moderator Horst Lichter dazu, sich flott mit der Hilfe eines Handspiegels zu stylen. 

Plötzlich wurde sie von Moderator Horst Lichter überrascht, der sich von hinten näherte. „Du bist die Haare am Schönmachen“, lachte Lichter. Wendela Horz legte den Spiegel daraufhin verlegen zur Seite. „Ertappt.“

„Ist das Verkaufsstück noch gar nicht hier?“, wollte Lichter wissen, der offenbar noch nicht wusste, dass es sich bei diesem um den Spiegel handelte, mit dessen Hilfe sich Wendela Horz vor wenigen Sekunden gestylt hatte.

„Doch, hier guck mal. Der Spiegel. Er hat eine schöne Seite und eine...“, lachte Wendela Horz in Richtung von Horst Lichter. Mit der schönen Seite meinte sie offenbar, die Seite, mit deren Hilfe sie sich selbst betrachten konnte. Auf der unschönen Seite stand Lichter, der den fiesen Seitenhieb natürlich verstand. 

„Boaaaah, das hab ich verstanden.“ „Das war die schöne Seite“, sagte Wendela Horz, während sie auf Lichter zeigte. „Jajajajajaja. Ne, ich gebe ja zu, dass du bedeutend attraktiver und besser anzuschauen bist, als ich es bin“, so Lichter. Das liege laut Wendela Horz natürlich im Auge des Betrachters oder der Betrachterin. „Man könnte sagen: die Schöne und das Biest“, lachte Lichter. (cw)