„Bares für Rares“ Schmuck-Expertin nackt vor einem Fan – dieser äußert überraschenden Wunsch

„Bares für Rares“ Schmuck-Expertin Wendela Horz hatte mit skurriler Autogrammanfrage zu kämpfen.

„Bares für Rares“-Schmuck-Expertin Wendela Horz hatte mit einer skurrilen Autogrammanfrage zu kämpfen. 

Durch die ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ hat Wendela Horz mittlerweile einen gewissen Bekanntheitsgrad in Deutschland erlangt. Doch dieser Erfolg bringt nicht nur Vorteile mit sich.

Als Schmuck-Expertin flimmert Wendela Horz (52) bei der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ über den Bildschirm. Kleine Broschen, seltene Anhänger oder hübsche Ketten – die 52-Jährige weiß wirklich zu jedem funkelnden Prachtexemplar etwas zu sagen. 

Seit 2017 unterstützt Wendela Horz das Team von Horst Lichter (60). Mit ihrer Expertise zieht die Schmuck-Expertin immer wieder aufs Neue zahlreiche Zuschauer und Zuschauerinnen in ihren Bann. Kein Wunder, dass dabei auch der Bekanntheitsgrad wächst. Da kann es schon einmal vorkommen, dass Wendela Horz auf der Straße nach einem Selfie mit einem Fan gefragt wird. 

„Bares für Rares“-Expertin Wendela Horz: „Das war mir schon unangenehm“

Doch neben harmlosen Foto-Anfragen musste sich Wendela Horz auch mit so einigen skurrilen Autogrammanfragen herumschlagen. Im Interview mit dem Moderator der „Webtalkshow“ Nico Gutjahr, plaudert die 52-Jährige nun aus dem Nähkästchen. An eine Begegnung mit einem Fan erinnert sich die Schmuck-Expertin nämlich noch ganz besonders gut.

Alles zum Thema Bares für Rares

Es handelte sich dabei um nackte Tatsachen. „Mittlerweile werde ich wirklich in den unmöglichsten Situationen erkannt“, gibt Wendela Horz im Interview zu verstehen. Die Rede ist dabei tatsächlich von einer Sauna! „Also sollte mich nochmal jemand in der Sauna nach einem Autogramm fragen, dann soll er sich bitte nicht wundern, dass ich dann ein bisschen ungnädig werde“, beschreibt die „Bares für Rares“-Expertin weiter. Mit Privatsphäre hat das auf jeden Fall nicht mehr viel zu tun. 

Doch die skurrile Autogrammanfrage ließ Wendela Horz nicht so einfach auf sich sitzen. Die 52-Jährige konterte nämlich mit einer frechen Antwort: „Also wenn sie einen Stift dabei haben, dann gerne“, witzelt die sympathische Brünette.

Und als wäre das nicht schon unangenehm genug, beschreibt die Schmuck-Expertin, dass sich alle Augenpaare der anderen Saunagänger in dieser Situation natürlich automatisch auf sie gerichtet haben. „Das war mir schon unangenehm“, gibt Wendela Horz zu verstehen.

„Bares für Rares“-Star Wendela Horz und ihre Expertise

Noch bevor Wendela Horz durch die ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ bekannt wurde, konnte die 52-Jährige bereits früh mit ihrem Wissen über alles was glänzt und glitzert punkten. 

Bereits seit 1989 beschäftigt sich Wendela Horz mit den teuren Schmuckstücken und ist mittlerweile regelrechte Expertin auf diesem Gebiet. Sie ist Edelsteingutachterin, Goldschmiedin und Sachverständige. Das muss der „Bares für Rares“-Expertin erst einmal jemand nachmachen. Kein Wunder, dass die sympathische Brünette durch ihre Expertise bei den Fans besonders beliebt ist. Dann wollen wir mal hoffen, dass nicht noch mehr skurrile Autogrammanfragen auf Wendela Horz warten. (js)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.