+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

„Armes Deutschland”Maria verzweifelt: Schwanger, weil Hartz-IV-Alex keine Kondome mag

Neuer Inhalt

Alex und Maria (beide 23) leben von Hartz IV. 

von Stefanie Puk (puk)Susanne Scholz (susa)

Celle – Der 23-jährige Alex aus Celle ist Vater von drei Kindern und lebt von Hartz IV. In Zukunft möchte er das ändern – doch zurzeit nutzt er lieber „die Chance, mich mal auszuruhen“. 

1550 Euro erhalten Alex und Maria (beide 23) monatlich vom Staat. Davon finanzieren sie ihre 85-Quadratmeter-Wohnung und ihr Leben mit drei kleinen Kindern. 

Alex und Maria (23) leben von Hartz IV

Maria ist gerade in Elternzeit, Alex ist arbeitslos. Er lebt auf Kosten des Staates, hat dafür aber einen Grund: Alex nennt sich selbst „Vollzeit-Papa”.

Alles zum Thema RTL

Lesen Sie hier: „Armes Deutschland” – Hartz-IV-Paar erwartet Kind, dealt aber mit Drogen.

Seine Arbeitslosigkeit sei damit gerechtfertigt, findet er. 

Doch als das Video-Team von RTL II die junge Familie im Rahmen der Sendung „Armes Deutschland” im Alltag begleitet, stellt sich heraus, dass er gar nicht so viel zum Haushalt beiträgt, wie er das vorher beschrieben hatte.

Alex (23) gibt bis zu 150 Euro monatlich für Zigaretten aus

Während Maria den Boden schrubbt, sitzt er auf der Couch und trinkt Kaffee. Als Maria sich um die Kinder kümmert, verzieht sich Alex schnell aufs Dach des Hauses, um eine Zigarette zu rauchen. 

Bis zu 150 Euro gibt der frühere Obdachlose im Monat für Zigaretten aus. Lebensmittel erhält die Familie zu einem großen Teil von der örtlichen Tafel. 

Alex: „Für 8,50 Euro die Stunde gehe ich nicht arbeiten!”

Vom Hartz IV lebe es sich ganz gut, findet Alex. Natürlich wolle er bald wieder arbeiten gehen, er wolle ja ein Vorbild für seine Kinder sein. 

Auf die Frage, warum er denn nicht jetzt schon diese Vorbildfunktion einnehmen wolle, erklärt er entschieden: „Für 8,50 Euro die Stunde gehe ich nicht arbeiten!” Er fügt hinzu: „Die Frage ,Arbeit lohnt sich in Deutschland?' Nein!”

Doch er lebt über seine Verhältnisse und hat 90.000 Euro Schulden angehäuft. Einziger Ausweg scheint eine Schuldnerberatung sein, doch dort wird schnell klar, dass er dringend arbeiten gehen muss, um eine Privatinsolvenz abzuwickeln.

Alex (23) vergisst regelmäßig Jobcenter-Termine

Mit Terminen hat Alex es auch nicht so. Regelmäßig vergisst er Termine beim Jobcenter – auch da schiebt er die Verantwortung lieber auf andere.

Dass er die Termine vergesse, liege nur daran, dass das Arbeitsamt ihm den Termin in der Regel schon Wochen vorher mitteile.

Lesen Sie hier: „Armes Deutschland” – Kölner Paar wurden 5 Kinder weggenommen, er hat wilde Theorie

Bis zum genannten Datum vergehe dann so viel Zeit, dass er den Termin bis dahin schon wieder vergessen habe. Ist doch logisch!

„Wir haben alle Termine im Blick, nur die Jobcenter-Termine vergessen wir immer“, sagt er. Auch die vom Jobcenter geforderten Bewerbungen hat Alex nicht geschrieben. 

Das Ergebnis hat es in sich: Jetzt wird der 23-Jährige  sanktioniert.

„Das finde ich frech“, sagt er wütend und fühlt sich ungerecht behandelt. Und auch Ehefrau Maria sagt: Die Zusammenarbeit mit dem Jobcenter kostet sie nur Nerven. 

Alex (23) lebt auf Kosten des Staates 

Obwohl Alex mit seiner fünfköpfigen Familie natürlich eine Menge um die Ohren hat und das auch immer wieder betont, zeichnet die Sendung „Armes Deutschland” ein ganz anderes Bild von seinem Leben ab.

Denn die Einzige, die in der Familie hart zu arbeiten scheint, ist seine Frau Maria. Sie übernimmt alle Aufgaben in Bezug auf Haushalt und Kinder. 

Alex verbringt den Tag dagegen lieber damit, Kaffee zu trinken, zu rauchen und sich zu entspannen – guten Gewissens und auf Kosten des Staates.

Hier lesen: Armes Deutschland-Jacky (24) trifft schockierende Entscheidung für Drogen

Maria bricht in Tränen aus – und schockt mit dieser Aussage

Als wäre das nicht alles schon hart genug, muss Maria eine weitere – in ihrer Situation schockierende Nachricht hinnehmen. Sie ist zum vierten Mal schwanger.

„Die Familienplanung war abgeschlossen“, schluchzt sie. Warum die beiden nicht verhütet haben, beantwortet die 23-Jährige: „Alex mag keine Kondome.“

Alex mag keine Kondome, Maria verzweifelt

Der bald Vierfach-Kindsvater lässt sich derweil verleugnen. Maria weiß dagegen nicht, wie es jetzt weitergehen soll. Dass bald noch ein Kind mehr in Armut aufwachsen wird, bringt sie zur Verzweiflung. „Abtreibung kommt für uns nicht in Frage“, sagt Maria.

Geld knapp, Mann in der JVA: Bei Vanessa liegen die Nerven blank

„Armes Deutschland” begleitet auch Vanessa (25) aus Berlin. Sie lebt seit über vier Jahren von Amt. Eine regelmäßige Arbeit hatte die junge Mutter noch nie. 

Derzeit kümmert sie sich um die Erziehung ihrer Kinder Brandon-Maddox (3) und Stacey-Celine (3 Monate). (ta/sp)

Mehr zu Vanessa aus der RTL-II-Sendung „Armes Deutschland” lesen Sie hier!