„Adam sucht Eva“ Nackte Neuzugänge, gebrochene Herzen und ein Abgang

Adam-sucht-Eva-Martin-Elisa

Elisa und Martin Kesici auf der Nacktinsel.

So langsam tut sich was auf der Liebes-Insel. Bei „Adam sucht Eva“ kamen neue Insulaner an. Neben Promi-Nackedei Martin Kesici kam auch Versicherungsmitarbeiterin Elisa (29) aus Berlin angeschwommen (hier alles über die Kandidaten der aktuellen „Adam sucht Eva“-Staffel lesen).

Tattoofreunde bei „Adam sucht Eva” unter sich

Beide haben eine Vorliebe für Tattoos und beide sind schon länger solo – Martin seit fünf, Elisa seit sechs Jahren. Und beide sind sich bereits schon mal begegnet. Elisa kennt Martin bereits von einem früheren Job als Kassiererin – da sind sie sich in Berlin schon mal begegnet, ohne dass es gefunkt hätte. 

Dafür knisterte es auf der Insel umso mehr zwischen den beiden. Doch auch Michael war von Neuzugang Elisa nicht abgetan. 

Alles zum Thema Timur Ülker

Timur serviert „Adam sucht Eva”-Kandidatin Beabrice ab

Trotzdem verbrachte die 29-jährige Berlinerin ihre erste Nacht mit Rocker Martin Kesici alleine auf dem Leuchtturm. Ob das allerdings der Anfang einer großen Liebesgeschichte wird, bleibt abzuwarten.

Adam-sucht-Eva-Timur-Beabrice

Timur und Beabrice durften ungestört 24 Stunden zu zweit verbringen.

Liebesflaute gab es dagegen bei Timur Ülker (hier nachlesen, warum der „Köln 50667“-Star nach eigenen Angaben eigentlich niemand ist, „der den Dödel präsentiert“) und Beabrice. Die beiden Nackedeis durften 24 Stunden ungestörte Zweisamkeit auf der Insel der Liebe verbringen. 

Nach der Nacht wurde es ernst. Mit seiner Entscheidung ließ Soap-Star Timur eine geschockte, enttäuschte und verletzte Beabrice zurück. Denn der 28-Jährige fand, dass die beiden lieber nur Freunde bleiben sollten.

Konrad verlässt freiwillig „Adam sucht Eva”

Adam-sucht-Eva-Gruppe

Die nackten Singles wollen auf der Insel die große Liebe finden.

Eine weitere Entscheidung die die Insulaner treffen mussten: Welche potenzielle Eva darf als nächstes auf die Insel ziehen? Die Wahl fiel eindeutig auf die Mutter aller Luder: Djamila Rowe (hier lesen, warum Djamila Rowe bereit zum Jagen auf der Nacktinsel ist).

Während sich alle auf das It-Girl freuen, verließ einer still und leise die Insel. Bewohner Konrad ging aus freien Stücken. Er erkannte, dass die Person, an der sein Herz am meisten hängt, bereits zu Hause auf ihn wartet.

Seit 2014 gibt's „Adam sucht Eva”

Seit 2014 gibt es die Datingshow „Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies“ bei RTL zu sehen.
Zu Beginn jeder Folge paddelt entweder eine Single-Frau oder ein Single-Mann auf einem Floß auf eine tropische Insel zu.

In Ufernähe ziehen sich die Kandidaten komplett aus und springen von Bord ins Wasser. Am Strand begegnen sich dann die männlichen und weiblichen Kandidaten zum ersten Mal und bleiben während ihres Aufenthalts auf der Insel nackt.

Wer sich versteht, darf sich anziehen

Auf der Insel dürfen sie sich gegenseitig näher kennen lernen. Wenn sie sich gut verstehen, dürfen sie sich im Anschluss in einem Hotel angezogen wiedersehen und ein weiteres Date haben.

Nun dürfen die beiden Singles entscheiden, ob sie für einen weiteren gemeinsamen Tag und Nacht den Schlüssel für ein gemeinsames Hotelzimmer wählen oder sich jetzt verabschieden.

Nackte Promis bei „Adam sucht Eva” auf Partnersuche

2016 durften sich auch Promis nackt kennenlernen. Die sieben Prominenten unter den 18 Kandidaten waren Leonore Bartsch, Janni Hönscheid, Sarah Joelle Jahnel, Daniel Köllerer, Peer Kusmagk, Ronald Schill und Janina Youssefian.

Erstes „Adam sucht Eva“-Kind

Seit den Dreharbeiten sind Kusmagk und die damals 25-jährige Hönscheid ein Paar. Kurz zuvor hatte sich Kusmagk von seiner ebenfalls 25-jährigen Freundin Anna getrennt, weil der Altersunterschied zu groß gewesen sei.

Kusmagk und Hönscheid haben nun auch ein gemeinsames Kind - das erste „Adam sucht Eva“-Kind (hier mehr über den Nackt-Nachwuchs lesen).

Moderiert wird die Sendung von Nela Lee.

(est)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.