Polizei fahndet Verurteilter Bandidos-Rocker flieht aus Gefängnis in Euskirchen

Für unfassbare Summe Miet-Milliardär angelt sich historische Halbinsel auf Mallorca

Die Festung „Sa Fortalesa“ im mallorquinischen Port de Pollença am 17. Oktober 2019

Die Festung „Sa Fortalesa“ im mallorquinischen Port de Pollença am 17. Oktober 2019.

Der norwegische Immobilien-Milliardär Ivar Tollefsen (61) erwarb kürzlich die historische Festung „Sa Fortalesa“ in Port de Pollença – für unglaubliche 62 Millionen Euro.

Die Halbinsel in Port de Pollença ist nicht nur eine wahre Naturschönheit, sondern zugleich auch Kulturgut. Auf ihr befindet sich eine 350 Jahre alte Festung, die unter Denkmalschutz steht.

Wie das „Mallorca Magazin“ schreibt, ist der sechseckige Grundriss des Anwesens das einzige Gebäude seiner Art, das auf der schönen Sonneninsel steht. Dazu gibt es einen Tennisplatz, Meereszugang und mehrere Pools.

Ivar Tollefsen: Besitzt mehr als 20.000 Wohnungen weltweit

Der 61-jährige Tollefsen gehört mit einem Vermögen von 5,4 Milliarden Euro laut dem „Magazin Forbes“ zu den reichsten Menschen des Planeten. Seinen Reichtum häufte er vor allem dank seiner Immobiliengeschäfte an. Mit der schwedischen Firma „Heimstaden Bostad AB“, kaufte er Ende 2021 in Deutschland zigtausende Wohnungen.

Alles zum Thema Mallorca

Miet-Milliardär Tollefsen ist nebenbei noch als Abenteurer bekannt, der schon an Antarktis-Expeditionen und an der Auto-Rallye Paris-Dakar teilgenommen hat.

Als Privatresidenz hat der 61-Jährige sich nun eine ehemals bewehrte Festung auf Mallorca auserkoren. Kostenpunkt: Mehr als 61 Millionen Euro. Für ihn jedoch ein Schnäppchen. Denn vor wenigen Jahren war die Festung noch die teuerste Immobilie Spaniens.

Milliardär Ivar Tollefsen kauft „Sa Fortalesa“ zum „Schnäppchenpreis“

Dem Bericht zufolge hat Tollefsen mit seinem Kauf geradezu ein Schnäppchen gemacht. Denn die Fortalesa de Pollença sei seinerzeit die teuerste Immobilie von ganz Spanien gewesen und wurde zwischenzeitlich für 120 Millionen Euro gehandelt. Derweil wird die Halbinsel weiter für luxuriöse Hochzeiten und Filmdrehs genutzt.

Das 350-jährige Anwesen ist denkmalgeschützt und soll aufwendig renoviert werden. Deshalb dürfte es noch eine Weile dauern, bis Tollefsen einziehen wird. 

Laut dem „Mallorca Magazin“ bearbeitet der neue Eigentümer derzeit mehrere Genehmigungen für Renovierungen sowie Instandhaltungsarbeiten für das Gebäude.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.