Stichwahlen in NRW Das gab es noch nie: Grüne erobern gleich drei OB-Posten

Uwe Schneidewind

Uwe Schneidewind (hier ein undatiertes Archivfoto) ist neuer Oberbürgermeister Wuppertals. Der Grünen-Politiker war gemeinsamer Kandidat von Grünen und CDU.

Köln – Bei den Stichwahlen in Nordrhein-Westfalen entschieden die Wähler am Sonntag über Bürgermeister, Oberbürgermeister und Landräte in fast 130 Kommunen.

  • NRW-Kommunalwahl: Vielerorts Stichwahl am Sonntag
  • Grüne erobern ihre ersten OB-Posten in Nordrhein-Westfalen
  • Ergebnisse aus den Städten im Überblick

Im Fokus standen neben Dortmund und Düsseldorf vor allem auch Aachen, Bonn, Münster und Wuppertal. Dort traten Grünen-Kandidaten zur Stichwahl an. Noch nie hatte es in Nordrhein-Westfalen einen grünen Oberbürgermeister oder eine grüne Oberbürgermeisterin gegeben.

Uwe Schneidewind freut sich über Sieg bei OB-Wahl in Wuppertal

Uwe Schneidewind (Grüne) freut sich über seinen Sieg bei der Oberbürgermeister-Wahl in Wuppertal.

Und tatsächlich: Die Grünen konnten in Nordrhein-Westfalen gleich in drei Metropolen die Chefsessel der Rathäuser erobern: Ihre Kandidatinnen und Kandidaten setzten sich in Aachen, Bonn und Wuppertal durch (siehe Ergebnis-Übersicht unten).

Die Grünen haben ihr Abschneiden danach als „historisch“ gewertet. Auch in vielen kleineren Städten und Gemeinden leiten sie künftig die Kommunen. Damit würden Themen wie Klimaschutz, Verkehrswende und bezahlbares Wohnen zur Chefsache, kommentierten die grünen Landesvorsitzenden Mona Neubaur und Felix Banaszak. „Jetzt führen Grüne mindestens 13 Städte und Gemeinden an.“

Stichwahl zur NRW-Kommunalwahl: Die wichtigsten Ergebnisse

Aus den ersten großen NRW-Städten liegen die Ergebnisse der Stichwahlen bereits vor. Hier eine Übersicht:

  • Die parteilose Politikerin
  • Der SPD-Oberbürgermeister Thomas Geisel in
  • Grünen-Politiker Uwe Schneidewind
  • Die
  • Die Grünen-Kandidatin Sibylle Keupen hat die Oberbürgermeister-Wahl in
  • In der einstigen CDU-Hochburg
  • Das Rathaus in
  • Die Stadt
  • Die Studentenstadt
  • Der SPD-Politiker Marc Herter löst in
  • Oberhausen
  • Der
  • Uwe Richrath (SPD) bleibt Oberbürgermeister in
  • Machtwechsel in der Ruhrgebietsstadt
  • Der alte Rathauschef ist in

NRW-Kommunalwahl: Stichwahl am Sonntag in vielen NRW-Städten und Kreisen

Stichwahlen gab es überall dort, wo im ersten Durchgang vor zwei Wochen keiner der Kandidaten mehr als die Hälfte der Stimmen holte.

In 15 kreisfreien Städten wurde um die Oberbürgermeister-Posten gekämpft und in 11 Kreisen um die Landratsämter. In mehr als 100 kreisangehörigen Städten und Gemeinden standen Bürgermeister-Stichwahlen an. (so mit dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.