Kölner Fußball-Weltmeister Was für eine Ehre: Jetzt kommt Poldi ins Museum

museum

Die Ausstellung mit Poldi in Ratingen befindet sich derzeit im Aufbau.

Ratingen – Es ist ein Ritterschlag, der seinesgleichen sucht.

Lukas Podolski (35) hat seine deutsch-polnischen Wurzeln seit jeher alles andere verleugnet.

Der frischgebackene, polnische Weltfußballer Robert Lewandowski sagte einst, der Ex-Profi des 1.FC Köln habe es geschafft, dass sowohl die Deutschen als auch die Polen ihn als Landsmann ansähen.

Lukas Podolski: Im Museum Seite an Seite mit Joseph Eichendorff

Und dies wird nun von ganz besonderer, offizieller Seite gewürdigt.

Denn es ist kein Witz: Poldi kommt ins Museum!

Das seit 1983 bestehende Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen nimmt den kölschen Weltmeister von 2014 in eine Sonderausstellung mit auf, die oberschlesische Persönlichkeiten würdigt. An der Seite z.B. von Dichtergröße Joseph von Eichendorff (†1857).

Dr. Frank Mäuser, wissenschaftlicher Mitarbeiter, bestätigt dem EXPRESS: „Die derzeit vorbereitete Sonderausstellung „Bewegte Leben“ will oberschlesische Persönlichkeiten vorstellen, deren Wirken nachhaltige Spuren hinterlassen hat. Darunter sind Wissenschaftler, Künstler, Politiker, Unternehmer – und eben auch Sportler.

buc_20170322_307

Herzensangelegenheit: Lukas Podolski klopft auf die Brust im DFB-Trikot, bei seinem Abschiedsspiel 2017.

„Lukas Podolski ist zweifellos einer der bekanntesten Sportler seiner Generation – und einer der beliebtesten. Seit seinen Anfängen als Profi beim 1. FC Köln haben zahllose Menschen seine Karriere als Fußballer interessiert verfolgt – nicht nur eingefleischte Fußball-Fans.“

Lukas Podolski: Alles begann für Fußball-Weltmeister in Gleiwitz in Polen

Dr. Mäuer weiter: „Viele bewunderten sein schnelles, schnörkelloses Spiel, seinen starken linken Fuß und seinen harten Schuss. Andere „liebten“ ihn für seine unverkrampfte öffentliche Rede und so manchen „lockeren Spruch“ („Fußball ist einfach: Rein das Ding – und ab nach Hause.“). Und die meisten tun beides!“

Geboren wurde Poldi 1985 im oberschlesischen Gliwice/Gleiwitz. 1987 emigrierte die Familie nach Nordrhein-Westfalen – wie etwa 700.000 andere (Spät-) Aussiedlerinnen und Aussiedler vor allem aus Polen und den Staaten der ehemaligen Sowjetunion seit den 1980er Jahren. Auch hieran will die Ausstellung erinnern.

Die Ausstellung befindet sich derzeit noch im Aufbau. Doch es wird authentisches Material von Poldi in Ratingen geben.

buc_20190113_0612-1

Lukas Podolski und Comedian Faisal bei einem Hallenturnier 2019.

Dr. Mäuer: „Gezeigt werden wird aber unter anderem das Nationalmannschaftstrikot, das Podolski bei seinem 100. Länderspiel am 17. Juni 2012 gegen Dänemark getragen hat (2:1 für Deutschland, Podolski schoss in der 19. Minute das 1:0).

Und wann kann man Poldi im Museum besuchen?

Lukas Podolski: Nach dem Lockdown geht es im Museum los

Aufgrund der Pandemie-Situation ist das Museum derzeit noch bis zum 31. Januar 2021 geschlossen. Der Fachmann: „Sobald es das Infektionsgeschehen und die Verordnungslage zulassen, werden wir die Eröffnung der Ausstellung terminieren. Vor der Eröffnung werden wir einen Rundgang anbieten“.

Alles zum Thema Lukas Podolski
  • „Grill den Henssler“ Lukas Podolski: „Habe Laura Wontorra beim FC groß gemacht“
  • „Das ist von klein auf mein Verein“ Ex-FC-Star Lukas Podolski trifft Zukunfts-Entscheidung
  • Mit Iniesta und Ex-FC-Profis Poldis Japan-Klub beendet Durststrecke in Mega-Krise
  • „Grill den Henssler“ Starkoch hakt bei Laura Wontorra und Podolski nach: „Ging da was?“
  • 50 Jahre Döner Mit alles?! Was Sie über unser Lieblings-Fastfood noch nicht wussten
  • Bundesliga-Markenbotschafter DFL ernennt Lukas Podolski offiziell zur spielenden Legende
  • „Schönste Schiedsrichterin der Welt“  Unparteiische begeistert Fans – Podolski-Klub spielt besondere Rolle
  • Transfer-Gerüchte Rhein-Rivale heiß auf Ex-FC-Profi Höger? Wilde Spekulationen um Thielmann
  • Imbiss-Krise Kölner Döner erheblich teurer – jetzt reagiert auch McDonald's
  • Köln Jetzt auch noch der Döner – Lukas Podolskis Food-Kette muss reagieren

Man darf gespannt sein...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.