Großer Andrang erwartet Zwei NRW-Städte beantragen Maskenpflicht für Innenstadt

In der Bonner Innenstadt könnte bald schon wieder die Maskenpflicht eingeführt werden. Unser Foto wurde am 19. Januar 2021 in Bonn aufgenommen.

In der Bonner Innenstadt könnte bald schon wieder die Maskenpflicht eingeführt werden. Unser Foto wurde am 19. Januar 2021 in Bonn aufgenommen.

In den Innenstädten von Bonn und Duisburg könnte es bald wieder eine Maskenpflicht geben. Entsprechende Anträge wurden eingereicht.

Duisburg/Bonn. Zur bevorstehenden Weihnachsmarkt-Saison wollen die Städte Duisburg und Bonn aufgrund des Besucheransturms eine Maskenpflicht für die Innenstadt anordnen.

Eine entsprechende Allgemeinverfügung zum Schutz vor der Corona-Pandemie werde gerade mit dem NRW-Gesundheitsministerium abgestimmt, sagte eine Stadtsprecherin am Dienstag (16. November 2021) in Duisburg.

Bonn und Duisburg haben Maskenpflicht für die Innenstadt beantragt

Wenn das Ministerium zustimmt, solle die Maskenpflicht bereits am kommenden Wochenende gelten. Der Andrang in der Innenstadt sei erwartbar groß, da werde es schwierig, den nötigen Abstand zu halten, begründete die Sprecherin den Schritt, den der Duisburger Krisenstabsleiter Martin Murrack am Vortag angekündigt hatte.

In Bonn hatte die Stadt ebenfalls bereits eine Maskenpflicht angekündigt. Auch dort muss das Ministerium aber noch zustimmen. Der Weihnachtsmarkt öffnet in Bonn an diesem Mittwoch (17. November).

„Auf dem Weihnachtsmarkt gilt voraussichtlich die 2G-Regel, in der Innenstadt wahrscheinlich zusätzlich die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen“, teilte die Stadt am Dienstag mit.

Am Montag, 21. Juni 2021, wurde die Maskenpflicht im Freien in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens aufgehoben. Nur in Ausnahmefällen galt im Außenbereich noch die Maskenpflicht. (mt/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.