+++ EILMELDUNG +++ Abstiegs-Finale in der Bundesliga FC verabschiedet sich sang- und klanglos – Relegation für Bochum

+++ EILMELDUNG +++ Abstiegs-Finale in der Bundesliga FC verabschiedet sich sang- und klanglos – Relegation für Bochum

Two wheels for kids1800 km! Kölns Friseur mit dem größten Herz

Foto von Jozef Palushaj honorarfrei an mkruecken gesendet

Schnappschuss an der französischen Grenze: Jozef und Riza aus Köln sind für die gute Sache unterwegs.

„Es gibt nichts Gutes außer man tut es“, wusste schon der große Dichter Erich Kästner (†1974). Und das kann doch so einfach gehen: Zum Beispiel auf dem Bike...

von Markus Krücken (krue)

Köln. In seinem „JozefJohn“-Salon im belgischen Viertel kam Friseur Jozef Palusjah (38) und Kumpel Riza (36) eine Idee. Eine Tour durch Europa mit dem Bike. Diese zu begleiten in den sozialen Medien und unter dem Motto „Two wheels for kids“ (Zwei Räder für Kinder) einen Spendenaufruf für unheilbar kranke Kölner Kids zu starten.

„Es gibt kein konkretes Vorbild für die Aktion. Das hat sich spontan durch ein Gespräch mit meiner Stammkundin Luiza ergeben“, erzählt Jozef, als ihn EXPRESS hinter der französischen Grenze bereits erreicht, „Hospize haben zu Pandemie-Zeiten noch mehr Schwierigkeiten Spendengelder zu besorgen, viele ihrer Aktionen fallen ja Corona-bedingt aus. Um etwas zu verändern, haben wir uns deshalb überlegt eine Tour zu machen.“

Foto von Jozef Palushaj honorarfrei an mkruecken gesendet

Plakat der Two wheels for kids Aktion zugunsten kranker Kölner Kinder.

1800 Kilometer wollen die beiden Freunde in sechs Tagen schaffen. Das Echo ist bereits jetzt spürbar.

Alles zum Thema Social Media

Jozef weiter: „Wir haben schnell Sponsoren gefunden und bereits 6000 Euro eingesammelt. Man kann uns auf Instagram folgen und uns so auf der Tour begleiten.“

„Two wheels for kids“: Einnahmen kommen dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Kön zugute

Der gebürtige Kosovare, der seit elf Jahren in Rodenkirchen zuhause ist, und sein Freund, der in Siegen Gesamtschullehrer ist, möchten gemeinsam für die gute Sache strampeln und so ein Zeichen der Menschlichkeit setzen.

Die beiden Kölner auf dem Weg nach Barcelona

Jozef und Riza wollen in sechs Tagen 1800 Kilometer zurücklegen.

Dafür fuhren sogar die Nacht auf Montag durch und erreichten nach den bisherigen Stationen Bitburg-Luxemburg-Lyon die Pyrenäen.

Los ging der irre Trip am 3.Juli. Bald soll Barcelona erreicht sein. Und hoffentlich ist dann noch mehr in der virtuellen Spendenkasse...