Große Gefahr Sperrung auf A3 – extrem giftige Pflanze entdeckt

Nebel über Rhein Kölner Brücke verschwindet – Wetterexperte erklärt Phänomen

Spaziergänger gehen im Nebel über die Hohenzollernbrücke.

Der Nebel über dem Rhein war am Samstagmorgen (16. Oktober 2021) so dicht, dass die Hohenzollernbrücke fast verschwand. 

Wer am Samstag früh aufgestanden ist, konnte am Rhein ein tolles Naturschauspiel erleben.

Köln. Erinnert ein bisschen an den alten Gruselschocker „The Fog – Nebel des Grauens“ von 1980. Nur, dass zum Glück bei den Fotos, die Samstagmorgen (16. Oktober 2021) in Köln entstanden sind, keine Rede von Grauen sein kann. Im Gegenteil: Sie sorgen für Begeisterung. 

Was für ein Naturschauspiel. Besonders über dem Rhein lag dichter Nebel und hüllte Jogger und Spaziergänger, die auf den Brücken und am Ufer unterwegs waren, ein. Die Morgendämmerung färbte die grauen Schwaden schließlich langsam orange. 

Ein Schiff fährt im Nebel über den Rhein.

Auch diese Rheinschiff wurde Samstagmorgen (15. Oktober 2021) in Köln in Nebel gehüllt. 

Meteorologe Matthias Habel erklärt Kölner Wetterphänomen

Alles zum Thema Rhein
  • Mega-Hitze bei 30 Grad Schwimmen im Rhein und Doc-Tipps: Besteht Köln den Sommer-Test?
  • Skurriler Unfall in Köln Minivan soll an Land gebracht werden – plötzlich geht alles schief
  • „Beknackter Aufruf“ Zerstörte Leihräder in Köln: Jetzt ist der Grund klar – KVB-Chefin fassungslos
  • Kölner Rheinpromenade Wegen Vogelkot – Stadt muss zu besonderer Maßnahme greifen
  • Kurz-Trip über den Rhein Kölner Seilbahn startet in die Saison – und zieht die Preise an
  • Heidewitzka Köln-Düsseldorfer präsentiert neues Schiff – und das setzt Maßstäbe
  • Unbekanntes Objekt im Rhein gepeilt Lange Suche in Köln hatte nichts gebracht, jetzt der Zufallsfund
  • Board trieb auf Rhein Bonner Kräfte beenden Suche nach vermisster Person
  • Köln-Niehl Unbekannte schießen mit Feuerwerksraketen auf mit Ethanol beladenes Schiff
  • Rolle rückwärts? Sanierung statt Abriss: Kampf um altes Kölner Strandbad

Dass die Kölner die wunderschönen Bilder genießen konnten, liegt an der derzeitigen Wetterlage. „Wir haben eine klare Nacht gehabt. Es ist typisch für den Herbst, dass die Temperaturen dann rasch in den Keller gehen“, erklärt Meteorologe Matthias Habel. 

Luft könne immer nur eine bestimmte Menge Feuchtigkeit aufnehmen, so der Wetterexperte weiter: „Wenn es dann zu kalt wird, passt die ganze Feuchtigkeit nicht mehr in die Luft und es müssen sich Wolken bilden. Nebel ist nichts anders als eine Wolke, die auf dem Boden liegt.“

Radfahrer und Spaziergänger sind im Nebel am Kölner Rheinufer unterwegs.

Samstagmorgen (16. Oktober 2021) sind Radfahrer und Spaziergänger im Nebel am Kölner Rheinufer unterwegs.

Naturschauspiel in Köln: Gute Chance auf eine Wiederholung

In kühlen Nächten beobachte man das besonders gerne am Rhein. Habel: „Er ist deutlich wärmer als die Luft und deswegen gibt er Feuchtigkeit ab. Das verstärkt die Nebelbildung.“ Und so bekamen die Kölner am Samstagmorgen ein wunderschönes Naturschauspiel zu sehen. Die Chancen stehen gut, dass sich das am Sonntag wiederholt. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.