„Hab dich immer gerne besucht“ Mit 25 Jahren eingeschläfert: Köln trauert um Liebling aus dem Zoo

Menschen stehen in einer Warteschlange vor dem Kölner Zoo.

Menschen warten am 12. Juni 2021 am Eingang zum Kölner Zoo.

Im Kölner Zoo musste ein beliebtes Tier eingeschläfert werden. 

Mach es gut, Isa. Mit diesen Worten hat der Kölner Zoo Abschied von einem Publikumsliebling genommen. Das Baumkänguru ist am Donnerstag (4. August) mit 25 Jahren eingeschläfert worden.

Wie der Kölner Zoo auf seiner Facebookseite mitteilte, würden Artgenossinnen und Artgenossen in freier Wildnis sonst nur halb so alt werden. Isa war zudem das „mit Abstand älteste Baumkänguru in Zoohaltung weltweit“, wie der Zoo weiter erklärte.

Kölner Zoo: Publikumsliebling Isa mit 25 Jahren eingeschläfert

In dem Beitrag heißt es noch: „Wir freuen uns, dass sie unser Tropenhaus so lange bereichert hat. Zuletzt entwickelte sie immer mehr altersbedingte Beschwerden, sie fraß kaum noch und bewegte sich in den vergangenen Wochen nur äußerst wenig.“

Alles zum Thema Kölner Zoo

Ihr Gesundheitszustand habe auch durch umfangreiche medizinische Maßnahmen nicht mehr verbessert werden können. Gemeinsam haben die zuständigen Tierpfleger, Tierärztinnen und der Kurator entschlossen, Isa einzuschläfern und ihrem überaus hohen Alter Rechnung zu tragen.

Zum Abschied hieß es vom Kölner Zoo: „Sie war eines der beiden letzten Matschie-Baumkängurus in europäischen Zoos. Sie wird uns nicht nur deshalb in besonderer Erinnerung bleiben.“

Matschie-Baumkängurus kommen hauptsächlich in Neuguinea vor. Der wissenschaftliche Name ehrt den deutschen Biologen Paul Matschie. Laut dem Verband Internationale Union zur Bewahrung der Natur (IUCN) ist die Tierart stark gefährdet, der Bestand weltweit wird auf 2500 Tiere geschätzt.

Auf Facebook zeigen sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher des Zoos betroffen von Isas Tod. Eine Nutzerin schreibt: „Tschüss, Isa. Hab dich immer gern besucht!“ (aa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.