+++ EILMELDUNG +++ Fans sind extrem traurig Schock-Aus für Kölner Kultstätte – wird nach 57 Jahren geschlossen

+++ EILMELDUNG +++ Fans sind extrem traurig Schock-Aus für Kölner Kultstätte – wird nach 57 Jahren geschlossen

Bittere NachrichtQueerer Weihnachtsmarkt in der Innenstadt findet nicht statt

Der queere Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz

Zuletzt fand der queere Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz 2021 statt. Hier ein Foto vom 19. November 2021.

Der queere Weihnachtsmarkt am Kölner Rudolfplatz findet in diesem Jahr nicht statt. Es ist schon die zweite Absage.

von Matthias Trzeciak (mt)

Zuletzt fand der beliebte Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz für die queere Community in Köln 2021 statt.

2022 erfolgte bereits die Absage des Veranstalters, der Chicos Event GmbH. Jetzt ist klar: Auch 2023 findet der „Heavenue Cologne“ nicht statt. Eine traurige Nachricht für die queere Community.

„Heavenue Cologne“ am Rudolfplatz in Köln abgesagt

Auf Instagram teilt der Veranstalter mit: „Uns erreichen vermehrt Nachrichten mit der Frage, ob die ‚Heavenue‘ in diesem Jahr wieder stattfindet. Leider müssen wir euch mitteilen, dass auch in diesem Jahr die Pforten von Kölns buntestem Weihnachtsmarkt geschlossen bleiben.“

Alles zum Thema Rudolfplatz

Weiter heißt es: „Aber es besteht Hoffnung auf ein prächtiges Comeback in 2024. Unsere Elfen arbeiten weiterhin hart, um vielleicht sehr bald schon ein Weihnachtswunder zu ermöglichen.“

Hier den Instagram-Beitrag anschauen:

So ähnlich wurden die Fans auch im vergangenen Jahr vertröstet.

Der Weihnachtsmarkt für Schwule und Lesben fand zuletzt 2021 auf dem Gelände der Sparkasse Köln-Bonn zwischen Schaafenstraße und dem Rudolfplatz statt.


Interesse an mehr Themen aus der queeren Community? Hier unseren Tiktok-Kanal kennenlernen!


2022 begründete der Veranstalter die Absage mit dem Hinweis, die Sparkasse Köln-Bonn habe die Fläche ganzjährig an einen Wirt aus der Schaafenstraße vermietet. Ob das auch der Grund für die diesjährige Absage ist, dazu äußert sich Chicos Event GmbH bisher nicht.

Die Homepage der „Heavenue“ ist derweil weiterhin aktiv, wurde aber seit 2021 nicht mehr aktualisiert. Dort wird weiterhin der Markt von 2021 angekündigt und auf Corona-Maßnahmen hingewiesen, die damals noch galten.