Furore-BuchEr erfand Kölner Mottoschal und berät jetzt Toni Kroos: Sieg gegen Elon Musk

Elon Musk, Tesla-Chef, steht bei einem Pressetermin in der Gießerei der Tesla Gigafactory.

Elon Musk bei einem Besuch in Brandenburg im August 2021. 

Der Kölner Spielerberater Volker Struth (55) und seine Biografie „Meine Spielzüge“ sorgen für Furore auf dem Buchmarkt.

von Bastian Ebel (bas)

Er lässt die Leser in eine Welt blicken, die sonst eher verborgen ist: das Geschäft Profi-Fußball. Wahrscheinlich ist das genau das Geheimnis, warum Volker Struth (55) derzeit mit seinem Buch „Meine Spielzüge“ sogar Tesla-Chef Elon Musk im Bestseller-Ranking des „Manager-Magazins“ in der Kategorie „Wirtschaftsbücher“ überflügelt und diese Liste anführt.

Köln: Biografie von Volker Struth wird gefeiert

Wobei die Bezeichnung „Wirtschaftsbuch“ es nicht komplett trifft. Denn es ist die Geschichte eines „kölschen Jung“, der sich über die Jahre vom Erfinder des Kölner Mottoschals oder des Kölner Oktoberfestes zum erfolgreichsten Spielerberater Deutschlands hochgearbeitet hat.

Passend dazu auch der Untertitel seiner Biografie: „Aus der Kohlensiedlung zum erfolgreichsten Spielerberater Deutschlands“. Wie wahr: Toni Kroos, Timo Werner oder Niklas Süle setzen auf dem Mann aus Köln,  auch Timo Horn und Mark Uth vom 1.FC Köln arbeiten mit Struth zusammen. Nicht zuletzt vertraut auch Bayern-Trainer Julian Nagelsmann auf Struths Dienste. 

Alles zum Thema Niklas Süle

1
/
4

Der Autor selbst freut sich über den feinen Bucherfolg zu Jahresbeginn: „Ich freue mich als Unternehmer sehr über diese Top-Platzierung in einem renommierten Wirtschafts-Magazin", so Struth gegenüber EXPRESS.de. „Mit meinem Buch scheine ich den richtigen Nerv bei den Lesern getroffen zu haben. Sie bekommen Einblicke, die ihnen sonst zumeist verborgen bleiben.“ Und: „Was mich genau so sehr freut sind die zahlreichen, sehr schönen Nachrichten, die ich in den vergangenen Tagen und Wochen zum Buch bekommen habe.“

Höchstes Lob gibt es auch von einem Wirtschafts-Giganten für Struths „Spielzüge“: Unternehmer Carsten Maschmeyer („Höhle der Löwen“) schenkte das Buch all seinen Gründern zu Weihnachten und lobte Struths Werdegang über den Klee.

„Er hat sich immer wieder neu erfunden und in seiner Persönlichkeit stetig weiterentwickelt - eine Blaupause für jeden, der Karriere machen, gründen oder in seiner Führung des Unternehmens besser werden möchte“, schreibt Maschmeyer auf seinem Twitter-Account.