Heftige Erdbeben in der Türkei Mehr als 170 Todesopfer – Erschütterungen auch in Syrien

Revolution für Weihnachten? Kölner Firma will bösen Trend stoppen und hat großes Ziel

Weihnachtsmarkt_Dom

Weihnachten 2020: Geht es nach einem Kölner Start-up soll sich das Fest in diesem Jahr nicht nur wegen der abgesagten Weihnachtsmärkte (hier der Markt am Dom) verändern.

Köln – „Früher war alles besser” – der altbekannte Satz mag öfter benutzt werden als er wirklich zutrifft, doch in mancher Hinsicht steckt tatsächlich etwas dahinter. Kleines Beispiel gefällig? In vielen Familien war es früher üblich, Geschenke an Weihnachten und Geburtstagen mit Vorsicht zu öffnen. Warum? Um das Geschenkpapier noch einmal benutzen zu können.

Kölner Start-up kämpft gegen bösen Trend zu Weihnachten

Und heute? Reißen, schneiden, ziehen – die Zeiten der Vorsicht beim Auspacken von Geschenken sind in Deutschland vorbei. Die Folge: Jedes Jahr entstehen in der Bundesrepublik allein durch Geschenkpapier riesige Müllberge!

Alles zum Thema Weihnachten

8000 Tonnen pro Jahr sollen es laut Schätzungen sein, ca. 100 Gramm im Schnitt pro Einwohner. Nebeneinander gelegt würde sich eine Fläche von etwa 50 Quadratkilometern ergeben.

Weihnachten: Müllberge in Deutschland türmen sich auf

Laut Zahlen der Bundesregierung soll sich der Wert pro Jahr um bis zu 20 Prozent steigern – so sieht Verschwendung aus. Allein an Weihnachten steigt die Menge an Verpackungsmüll in Deutschland um ein Fünftel! Für die Umwelt ein Horror.

Goodgive_Verpackungen

Die Verpackungen von „Goodgive” sind besser für die Umwelt.

Ein Kölner Start-up will diesem negativen Trend nun entgegenwirken: „Goodgive” stellt Geschenkverpackungen aus Stoff her, die man mehrfach verwenden kann. Das junge Unternehmen hat eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, um noch 2020 über eine Tonne Verpackungsmüll einzusparen.

Köln: Start-up produziert nachhaltiges Geschenkpapier

„Für die Herstellung von einem Kilogramm Geschenkpapier werden ca. 50 Liter Wasser und fünf Kilowattstunden Energie eingesetzt”, erklärt das Start-up gegenüber EXPRESS. Das schadet der Umwelt. 

Die Geschenkverpackungen von „Goodgive” werden zu 100 Prozent aus biologischer Baumwolle in Deutschland produziert. Für die Herstellung von biologischer Baumwolle werden im Gegensatz zu herkömmlicher Baumwolle keine Pestizide oder Düngemittel eingesetzt und 91 Prozent weniger Wasser verwendet.

Weihnachten: Kölner Start-up startet Crowdfunding-Kampagne

Das Ziel der jungen Firma: Noch in diesem Jahr sollen 10.000 Geschenk-Verpackungen produziert werden. Fehlt nur noch ein finanzieller Backup aus der Crowdfunding-Kampagne: Über das Portal „Startnext” sollen bis zum 4. Oktober 25.000 Euro zusammenkommen.

Für Unterstützer gibt es als Gegenleistung eine kreative Auswahl von Geschenken. Neben individuellen Weihnachtsgrüßen gibt es auch signierte Geschenk-Verpackungen, zum Beispiel vom 1. FC Köln oder der Kölner Band Querbeat.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.