Dramatischer Einsatz für Kölner Feuerwehr Menschen durch dichten Rauch in Gebäude eingeschlossen

Die Feuerwehrleute mussten mit Atemschutzgeräten in das Haus vordringen.

Die Feuerwehrleute mussten mit Atemschutzgeräten in das Haus vordringen.

Bei einem Brand in Köln-Nippes sind in der Nacht zum Donnerstag (25. November) mehrere Bewohner in ihren Wohnungen eingeschlossen worden. Die Fluchtwege waren durch dichten Rauch versperrt.

Zu einem dramatischen Feuerwehreinsatz ist es in der Nacht zum Donnerstag, 25. November 2021, in Köln gekommen. Mehrere Hausbewohner waren durch dichten Rauch in dem brennenden Gebäude eingeschlossen worden. Die Rettungskräfte mussten schnell handeln, um eine Tragödie zu verhindern.

Mitten in der Nacht war es zu dem Brand in der Merheimer Straße im Kölner Stadtteil Nippes gekommen. In einer der Wohnungen im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses war gegen 0.50 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Leitstelle der Feuerwehr sandte sofort Löschfahrzeuge aus, nachdem der Notruf eingegangen war. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtete zuerst über den Einsatz.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzfahrzeugen und Dutzenden Wehrleuten im Einsatz.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzfahrzeugen und Dutzenden Wehrleuten im Einsatz.

Brand in Köln-Nippes: Bewohner in Gebäude eingeschlossen

Alles zum Thema Nippes
  • Zugriff in Kölner Park 21-Jähriger schwer verletzt: Sind sie die brutalen Kiosk-Schützen?
  • Köln-Nippes Frau (36) leblos in Wohnung gefunden – 41-Jähriger Ehemann festgenommen
  • Groß-Razzia in Köln Polizei, Ordnungsamt und Zoll rücken zu Shisha-Bars in mehreren Veedeln aus
  • Unglaubliche Zahl So lässt sich Köln beliefern: Person mit den meisten Bestellungen toppt alles
  • Die hässlichste „Kunst“ der Stadt Keine Zeit, kein Interesse: Köln kapituliert vor Sprayer „Akse Ameise“
  • Gorillas, Flink und Co. Mehrere Städte drohen mit harten Maßnahmen – so ist die Situation in Köln
  • Kölner Schandfleck Ekel-Café bekommt neue Aufgabe – aber nur für kurze Zeit
  • Ab 11.11 Uhr Lichtblick: Nippes schenkt Pänz einen jecken Stream mit Kölner Top-Stars
  • Überfall in Köln Kiosk-Angestellte mit Pistole bedroht – Täter entkommt unerkannt
  • Besonderer Moment in Kölner Theater Nippeser Bürgerwehr verabschiedet langjähriges Aushängeschild

Durch den Brand im Erdgeschoss verbreitete sich schnell dichter Rauch im ganzen Gebäude. Eine gefährliche Situation für die Bewohner der Wohnungen in den oberen Etagen. Der Fluchtweg durch das Treppenhaus wurde ihnen dadurch verhindert und sie waren in ihren Räumen eingeschlossen.

Mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Feuerwehrleute drangen sofort in das verrauchte Gebäude vor. Zeitgleich verschafften sich Einsatzkräfte über Drehleitern Zugang zu den oberen Stockwerken.

Mit Erfolg! Acht Personen konnten aus dem brennenden Haus gerettet werden. Verletzt wurde niemand.

Polizei Köln ermittelt nach Brand in Nippes

Über die Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Feuerwehr hat die Ermittlungen an die Kölner Polizei übergeben. Auch die Rhein-Energie war in der Nacht im Einsatz, weil die Stromversorgung in dem Haus durch den Brand zwischenzeitlich zusammengebrochen war. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.