Bombenfund in Köln Entschärfung noch am Nachmittag – auch KVB betroffen

Kölner Schandfleck Ekel-Café bekommt neue Aufgabe – aber nur für kurze Zeit

Blick in das Innere des ehemaligen Cafés an der Friedrich-Karl-Straße in Köln-Weidenpesch

So sah der Innenraum des Cafés noch am Montag, 28. Februar 2022, aus.

Seit sieben Jahren ist es der Schandfleck in Weidenpesch. Das ehemalige Café an der Friedrich-Karl-Straße/Ecke Siegmundstraße verkommt. Jetzt tut sich etwas.

Seit Jahren ärgern sich Anwohner über diesen Anblick. Das ehemalige Café Rademacher in Weidenpesch verkommt – und mit ihm das Haus und das Umfeld.

Das „Café Ekelig“ ist ein Schandfleck im Veedel. Gleiches gilt für den ebenfalls seit Jahren geschlossenen Supermarkt nebenan. Der Parkplatz verkommt zur Müllkippe. Kommt jetzt Bewegung in die Sache?
Seit Mittwoch (2. März 2022) sind die Türen des Cafés wieder geöffnet.

Blick auf das ehemalige Café an der Friedrich-Karl-Straße in Weidenpesch. Jetzt ist es ein Corona-Testzentrum.

Das ehemalige Café an der Friedrich-Karl-Straße in Weidenpesch (aufgenommen am 28. Februar 2022) ist jetzt ein Corona-Testzentrum. Aber nur vorübergehend.

Ein Corona-Testzentrum hat sich niedergelassen. Aber nur im Eingangsbereich kann sich die Kundschaft testen lassen. Zutritt zum Café gibt es nicht. Eine Mitarbeiterin des Corona-Testzentrums bestätigte gegenüber EXPRESS.de: Das sei nur eine provisorische Lösung.

Alles zum Thema Corona
  • „Absolut unerlässlich“ Kölner Zoo erhöht die Preise deutlich – das zahlen Besucher jetzt
  • Massen-Kälbersterben? So sieht die Wahrheit in der deutschen Milchindustrie aus
  • „Schwerer nationaler Notfall“ Kim Jong-Un riegelt Nordkorea ab, Panikkäufe
  • 17 Millionen Betroffene in Deutschland Es gibt eine versteckte Pandemie – was wir jetzt tun können
  • Neue Corona-Welle im Herbst? Nach Treffen mit Lauterbach: Ministerien fordern „Masterplan“
  • Corona aktuell Lauterbach lobt plötzlich Großbritannien – wegen Long Covid
  • Droht neue Pandemie? Pocken breiten sich plötzlich aus – weitere Fälle in Europa und den USA
  • Millionen Pflegekräfte profitieren „Unermüdlicher Einsatz“: Bundestag beschließt saftigen Corona-Bonus
  • Corona-Chaos Apotheker Simon Krivec (34) aus NRW packt aus: „Das glaubt mir keiner“
  • Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ – was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen
Müll auf dem Parkplatz neben dem Café. Hier soll ein Container aufgestellt werden – und als Corona-Testzentrum dienen.

Der Parkplatz neben dem Café: Hier soll bis Samstag (5. März 2022) ein Container aufgestellt werden – und als Corona-Testzentrum dienen.

In Kürze werde auf dem Parkplatz nebenan ein Container aufgebaut. Der soll dann als Testzentrum dienen. Eine richtige Neubelebung des Cafés steht also erstmal nicht an.

Weidenpesch: Ekel-Café seit Jahren ein Schandfleck

Bereits 2019 hatte EXPRESS.de den Eigentümer des Grundstücks, nach eigenen Angaben seit mehr als 30 Jahren im Immobiliengeschäft tätig,  vor Ort getroffen. Er erklärte damals, er wolle das Haus abreißen lassen und einen mehrgeschossigen Neubaukomplex errichten lassen.

Die Rede war von etwa 50 Wohnungen. Doch aus seinen Plänen ist bisher nichts geworden. Angeblich sei er vom Bauamt der Stadt Köln ausgebremst worden.

Ein Sprecher der Stadt Köln erklärte 2019 auf EXPRESS.de-Nachfrage, dass es vor ein paar Jahren erste Erkundigungen seitens des Investors gegeben habe. Aber: Es liege kein konkreter Bauantrag vor. Und an der Situation scheint sich bisher nichts geändert zu haben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.