Horror-Absturz in holländischem Freizeitpark Gondel stürzt in die Tiefe – Verletzte

Nach 40 Jahren Musik-Hammer in Köln: Urgestein gibt Band auf – so soll es weitergehen

Der Kölner Sänger Micky Brühl wird seine Band aufgeben und nach der Session 2023 solo auf die Bühnen gehen.

Es ist eine Ära, die nicht nur im Kölner Karneval zu Ende geht: Nach 40 Jahren auf den Bühnen des Rheinlandes wird der Kölner Sänger Micky Brühl (60) nach der kommenden Session seine Band aufgeben. Doch Schluss sein soll dann noch nicht.

Wie EXPRESS.de erfuhr, wurden am Montagmorgen (28. März) die Agenturen darüber informiert, dass am Ende der kommenden Session die „Micky Brühl Band“ aufgelöst wird. In dem Schreiben heißt es: „Als ich mit den Paveiern das erste Mal eine Bühne als Kölner Sänger betrat, habe ich nicht geglaubt, dass dies die nächsten 40 Jahre mein Leben sein würde“, so der Sänger.

Köln: Micky Brühl gibt Band ab 2023 auf und startet Solo-Karriere

„Spaß hat es mir gemacht, einige Erfolge durfte ich feiern und ich kann sagen, es war eine reiche Zeit für mich. Eine Zeit, die auch was gekostet hat und manchmal, mit Verlaub, auch bitter war.“

Alles zum Thema Paveier
  • „Trauma verarbeitet“ Kölner Kult-Kneipe wird 40: Wie BB-Jürgen einst zum Wirt wurde
  • Nach 40 Jahren Musik-Hammer in Köln: Urgestein gibt Band auf – so soll es weitergehen
  • Brauchtumszone Jeck-Arena auf Kölner Alter Markt kommt: Details vorgestellt, Tickets verfügbar
  • Karneval Nach dickem Zoff: Kölner Gesangs-Trio bald wieder vereint?
  • Jecke Termine Kölner Herrengedeck: Jetzt kommt die weibliche Antwort
  • Dieses Wimmelbild lebt! 180 Kölnerinnen und Kölner setzen Zeichen der Zuversicht
  • Nach Zoff mit Festkomitee Jetzt legt Deiters nach: Noch mehr, noch größere Events in Kölner Halle
  • Karneval Kuckelkorn: Pripro-Beichte in Kölner Dom, WDR-Tauschkonzert und Tränen bei Ehrung
  • Zu Weihnachten Kommen Sie drauf? Genial: Kölner Höhner machen auf berühmte Band 
  • Kölsche Weihnacht Messwein oder Kölsch? Sitzungspräsident in der Kirchen-Falle
Micky Brühl vor der Gaststätte Em Höttche am 24. März 2021 in Köln-Dellbrück

Ab Aschermittwoch 2023 nur noch solo unterwegs: Micky Brühl

Aber dann kündigt Brühl seinen Schritt an: „Für die MBB wird die kommende Session die letzte sein. Die Band wird selbstverständlich alle Verträge für die Session 2023 einhalten.“ Micky Brühl ohne Band – damit ist der nächste Karnevalshammer perfekt! Denn nach seiner Zeit bei den Paveiern gründete er seine eigene Band und feierte auch mit der „MBB“, zum Beispiel mit „Zo Fooss noh Kölle jonn“ feine Erfolge.

EXPRESS.de erreichte das Urgestein. „Ja, es stimmt“, bestätigt Micky Brühl. „Aber ich höre ja nicht ganz auf. Ich werde zukünftig alleine unterwegs sein, zum Beispiel mit Country-Sachen und dem ganzen Repertoire aus den vergangenen 40 Jahren.“

Ich muss nicht auf der Bühne umfallen. Man muss selbst erkennen, wann es genug ist.
Micky Brühl

Er sagt klipp und klar. „Ich wollte den Zeitpunkt selbst wählen, um mit der Band aufzuhören. Wenn ich auf mein Alter schaue, dann bin ich nicht mehr der Jüngste, um das ganz große Hamsterrad Kölner Karneval noch vollumfänglich mitzugehen. Ich muss nicht auf der Bühne umfallen, man muss selbst erkennen, wann es genug ist.“

Köln: Paveier-Mitbegründer will nur noch kleinere Auftritte solo machen

Ganz ohne die kölsche Musik wird er auch nach dem Band-Aus nicht unterwegs sein, wie er auch den Fans auf seiner Facebook-Seite in einem Video mitteilt. „Aber ich möchte mit meinem Solo-Programm zukünftig meine Highlights selbst setzen und entscheiden, worauf ich Lust habe. Die kleinen und schönen kölschen Auftritte aus der vergangenen Session haben mir gezeigt, dass mir dabei das Herz aufgeht.“

Micky Brühl wird also als Solist den Kölner Bühnen und „Bühnchen“ erhalten bleiben und will neue Wege gehen. Wer ihn kennt, weiß: Der Musiker hat sich im Laufe der Jahre immer neu erfunden. Auch das wird ihm gelingen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.