Polizei hat schlimmen Verdacht Mercedes zerstört Kölner KVB-Haltestelle, Passant schwer verletzt   

Nach einem Unfall wurden ein Auto und eine Straßenbahnhaltestelle schwer beschädigt.

Heftiges Schadensbild: Bei einem Verkehrsunfall am Samstag (18. Dezember) in Köln ist ein Mercedes-Fahrer in die Haltestelle der KVB-Linie 1 am Rudolfplatz geprallt.

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag (18. Dezember) in Köln wurde ein 26-Jähriger schwer verletzt.

Schwerer Unfall in der Kölner Innenstadt. Ein Mercedes-Fahrer (26) ist in den frühen Morgenstunden am Samstag (18. Dezember) in die KVB-Haltestelle der Linie 1 am Rudolfplatz gefahren. Dabei wurde ein Mann (ebenfalls 26) schwer verletzt.

Laut Polizei hat der Autofahrer gegen 3.20 Uhr die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, nachdem er mit überhöhter Geschwindigkeit stadteinwärts gegen einen Bordstein auf der linken Seite gefahren war. Dabei ist er durch die Metallabtrennung in die Haltestelle geprallt, wo der 26-Jährige sich aufhielt. Die Ermittlungen zu der genauen Unfallursache sind nicht noch nicht abgeschlossen.

Ein schwer beschädigtes Auto und eine zerstörte Haltestelle nach einem Unfall.

So sahen die Haltestelle am Rudolfplatz und der Mercedes nach dem Unfall am Samstag (18. Dezember) aus.

Der schwer verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei Köln wurde der Autofahrer bei dem Unfall nicht verletzt. Der Mercedes wurde schwer beschädigt.

Alles zum Thema Rudolfplatz

Da der Unfallverursacher laut Polizei unter Einfluss von Drogen gestanden haben soll, wurde er mit auf die Wache genommen. Gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde er wieder entlassen. (aa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.