Ukraine Helppoint Anlaufstelle für Geflüchtete und Ehrenamtliche in Köln: Hier können Sie sich melden

Geflüchtete aus der Ukraine stehen vor der Anlaufstelle für Geflüchtete der Stadt Köln am Hauptbahnhof.

Sowohl Geflüchtete als auch Ehrenamtliche können sich an den Ukraine Helppoint werden. Das Bild zeigt Geflüchtete aus der Ukraine, die am 19. März 2022 vor der Anlaufstelle für Geflüchtete der Stadt Köln stehen.

Der Krieg in der Ukraine dauert an. Zahlreiche Organisationen setzen sich in Deutschland für Geflüchtete ein – auch in Köln. Beim Ukraine Helppoint finden die Menschen sowie Helfer und Helferinnen eine erste Anlaufstelle.

Der Ukraine-Krieg stellt die Menschen vor Ort vor enorme Herausforderungen. Viele müssen ihre Heimat verlassen, mit nur wenigen Habseligkeiten im Gepäck. Auch außerhalb der Ukraine brauchen die Geflüchteten Unterstützung. Sie benötigen Sachspenden und eine Unterkunft. Hilfsorganisationen greifen den Menschen dabei unter die Arme – auch in Köln.

Geflüchtete sowie Ehrenamtler und Ehrenamtlerinnen können sich in Köln unter anderem an den Ukraine Helppoint wenden. Hier werden Sachspenden gesammelt, Unterkünfte sowie Dolmetscher vermittelt. Geflüchtete bekommen unter anderem ein Erstversorgungspaket, Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten und Job- und Ausbildungsangebote.

Ukraine Helppoint: In Köln gibt es eine lokale Anlaufstelle am Rheinauhafen

Auch Menschen, die helfen wollen, finden beim Ukraine Helppoint eine Anlaufstelle. Sie können Sachspenden abgeben und Unterkünfte zur Verfügung stellen. Menschen aus ganz Deutschland können über das Online-Portal Hilfsangebote anbieten. In Köln gibt es eine lokale Hilfestelle am Anna-Schneider-Steig 3 im Rheinauhafen.

Alles zum Thema Ukraine
  • Krieg Russland meldet Einnahme von ukrainischer Großstadt – Kyjiw widerspricht
  • Ukraine-Krieg Nord- und Ostsee von Russland besetzt: Diese Deutschland-Karte geht unter die Haut
  • Olaf Scholz Spott und Hohn über Kleiderwahl des Kanzlers – „Mein Gott, wie peinlich!“
  • Bei „Markus Lanz“ Wladimir Klitschko bittet Scholz plötzlich um Verzeihung
  • „Das wurde erzwungen“ Putin mit unfassbaren Aussagen über seinen Krieg in der Ukraine
  • Sorge vor Gas-Stopp Habeck spricht in ARD-„Tagesthemen“ extreme Maßnahmen für Deutsche an
  • Vika (28) musste flüchten, jetzt will sie helfen Ukrainerin startet ganz besondere Aktion in Köln
  • „Anne Will“ Expertin reißt der Geduldsfaden: „Russland macht die Ukraine platt“
  • Kremlkritiker spricht Klartext über Putin „Der Westen begeht einen dramatischen Fehler“
  • Melnyk will sich entschuldigen „Hat viele nicht nur in Deutschland vor den Kopf gestoßen“

„Mit Ukraine Helppoint möchten wir Ukrainerinnen und Ukrainern, die vor dem Krieg fliehen mussten, eine Hilfs- und Anlaufstelle in Köln bieten, wo wir unter anderem mit Sachspenden, der Vermittlung von Unterkünften und Übersetzungshilfe unterstützen“, heißt es auf der Website.

Hilfsaktion hilft auch Menschen in der Ukraine

Ukrainische Geflüchtete können zur Hilfestelle am Rheinauhafen kommen und sich Lebensmittel, Medikamente und Kleidung abholen. Dazu müssen sie einen Nachweis vorweisen, dass sie vor Kurzem aus der Ukraine eingereist sind. Die Hilfestelle ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Hilfsaktion begrenzt sich allerdings nicht nur auf Köln: „Wir fahren auch selbst Lieferungen von Sachspenden, wie zum Beispiel Medikamenten, Kleidung und Lebensmitteln, an die polnisch- ukrainische Grenze und organisieren Transportaktionen für Flüchtende“, heißt es weiter. Unterstützung braucht der Ukraine Helppoint dafür auch von Unternehmen und Organisationen. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.