Seinen größten Hit kennt jeder Musiker John Miles mit 72 Jahren gestorben

Feuer am Eifeltor gelöscht Vier Personen im Krankenhaus – Brand entstand durch Verpuffung

Feuerwehr- und Polizeikräfte stehen in einem Industriegebiet in Köln-Rondorf.

In Köln-Rondorf sorgte eine Verpuffung in einem Industriegebiet zu einem Feuerwehreinsatz.

Feuerwehreinsatz in Köln-Rondorf: Am Montagmorgen (18. Oktober)  kam es in einem Industriegebiet zu einer Verpuffung – der dadurch entstandene Brand griff auf eine Lagerhalle über.

Köln. Die Kölner Feuerwehr ist am Montagmorgen (18. Oktober) zu einem Einsatz in Köln-Rondorf gerufen worden.

Am Güterbahnhof am Eifeltor kam es zu einer Verpuffung, wie ein Sprecher der Kölner Feuerwehr EXPRESS.de bestätigte. Das Feuer, das durch die Verpuffung entstanden ist, ist dann auf eine naheliegende Lagerhalle übergegriffen.

Brand in Köln-Rondorf: Drei Personen in notärztlicher Behandlung

Zu der Verpuffung ist es bei Reinigungsarbeiten an einem Silotank auf dem Gelände des Güterbahnhofs Eifeltor gekommen. Wie die Stadt mitteilt, hatte die Feuerwehr den Brand schnell im Griff, das Feuer konnte bereits gelöscht und die Rauchentwicklung gestoppt werden. Bei dem Einsatz waren rund 100 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort.

Vier Personen wurden mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die restliche Bevölkerung bestand aber keine Gefahr aufgrund des Feuers und der Rauchentwicklung.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.