Kölner Mini-Haltestelle KVB-Vogelhäuschen geht durch die Decke – nach kurzer Zeit ausverkauft

Die Miniaturhaltestelle der Körnerstraße verkauft die KVB im Selbstbausatz als Vogelhäuschen.

Das derzeit wohl begehrteste Vogelhaus Kölns: Die Miniaturhaltestelle Körnerstraße wurde zum Verkaufsschlager der KVB.

Eine Haltestelle der KVB im Mini-Format ist durch die Decke gegangen und ist bereits nach wenigen Tagen ausverkauft. Die KVB erklärte jetzt, ob die Kölner Piepmatz-Haltestelle bald wieder verfügbar ist.

Köln. Abseits der Fahrkarten und Monatstickets hat die KVB in dieser Woche einen echten Verkaufsschlager auf den Markt gebracht. Die KVB-Haltestelle „Körnerstraße“ im Mini-Format als Vogelhäuschen ist in kurzer Zeit zum Renner geworden und am Freitagmorgen (24. September 2021) meldet die KVB sogar ausverkauft. 

Köln: KVB landet Verkaufsschlager mit Mini-Haltestelle als Vogelhäuschen

„Die Kolleginnen aus dem Social-Media-Team haben das Vogelhäuschen dann gepostet und danach gab es eine riesige Nachfrage, mit der wir überhaupt nicht gerechnet haben, die uns aber natürlich sehr erfreut hat“, erklärt KVB-Sprecher Matthias Pesch gegenüber EXPRESS.de.

Am Mittwoch sei über die Hälfte der 100 bestellten Mini-Haltestellen bereits verkauft gewesen und am Donnerstagabend ging schließlich das letzte Vogelhäuschen zum Selberbauen über die virtuelle Ladentheke, wie Pesch am Freitagmorgen (24. September) bestätigte. Die KVB meldet ausverkauft.

Die Idee, ein Vogelhäuschen in KVB-Haltestellenoptik anzubieten, sei einer Shop-Mitarbeiterin während eines Spaziergangs mit ihren Hunden im Wald gekommen. Allgemein versuche die KVB stets, originelle Produkte in den Shop aufzunehmen, die auch einen Bezug zum Unternehmen haben. Und welcher Name hätte zu der Idee besser gepasst als die Haltestelle „Körnerstraße“ in Köln-Ehrenfeld.

Köln: Weitere mögliche Straßennamen für ein KVB-Vogelhäuschen

Bis auf Weiteres werden die beliebten Vogelhäuschen auch erstmal ausverkauft bleiben. „Die Firma, bei der wir das haben anfertigen lassen, hat im Moment keine Kapazitäten, weitere Vogelhäuschen herzustellen, deswegen können wir leider keine Modelle nachliefern“, erklärt Pesch. Ganz aufgeben müssen Interessierte die Hoffnung trotzdem nicht: „Wir überlegen aber, ob wir das Vogelhäuschen im nächsten Herbst vielleicht nochmal neu auf den Markt bringen.“ Allgemein sei die KVB weiter auf der Suche nach originellen Ideen für den Online-Shop.

EXPRESS hätte auch beflügelnde Ideen: Anwohner in Vogelsang würden sich bestimmt gerne ein gleichnamiges KVB-Häuschen in den Garten hängen, aber auch zu Tierfreunden nahe Nachtigallenstraße (Porz) oder Drosselweg (Nippes) könnte es passen. Wer lieber Nager mag, könnte die Station Dellbrücker Mauspfad nehmen.

Den Online-Shop gibt es seit Anfang 2020. Bisher seien die Aktionen aber eher geräuschlos verlaufen. Den Bausatz für den Zusammenbau mit diversen Bastelmaterialien hatte die KVB für 34,95 Euro angeboten. (cho)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.