Flughafen Köln/Bonn Nächster Ansturm erwartet – Reisende sollten viel Zeit einplanen

Fluggäste warten am Flughafen Köln/Bonn in einer Reihe.

Die Bundespolizei erwartet am Flughafen Köln/Bonn erneut Andrang am Wochenende. Seit Ferienbeginn kommt es zu langen Schlangen am Sicherheitsbereich, wie unser Foto vom 1. Juli 2022 zeigt.

Der Flughafen Köln/Bonn bereitet sich auf die nächste große Welle von Reisenden vor. Am Wochenende soll es zu langen Wartezeiten kommen.

Reisende müssen sich am Flughafen Köln/Bonn weiter auf lange Wartezeiten einstellen. Am Wochenende erwartet der Airport einen großen Andrang an Fluggästen. Die Probleme am Sicherheitsbereich sind allerdings noch nicht behoben.

Der Flughafen Köln/Bonn bereitet sich auf die nächste große Welle von Reisenden vor. Am Wochenende werden laut „Deutscher Presse-Agentur“ zwischen Freitag (29. Juli) und Sonntag (31. Juli) etwa 110.000 Fluggäste erwartet.

Flughafen Köln/Bonn: Lange Wartezeiten am Wochenende 

In den vergangenen Wochen seit Ferienbeginn in NRW ist es aufgrund von Personalmangel am Flughafen zu langen Wartezeiten am Sicherheitsbereich gekommen. Am vergangenen Wochenende war am Flughafen Köln/Bonn die Sicherheitskontrolle erneut das Nadelöhr. Teils sei nicht einmal die Hälfte der notwendigen Spuren geöffnet gewesen, berichtete der Flughafen. Reisende mussten stundenlang warten, Hunderte verpassten ihren Flug.

Alles zum Thema Flughafen Köln/Bonn

Die Bundespolizei hat als Konsequenz aus stundenlangen Wartezeiten und langen Schlangen von Reisenden angekündigt, die Kapazitäten am Köln/Bonner Flughafen erhöhen. Im Rahmen einer befristeten Ausschreibung werde ein zweiter Sicherheitsdienstleister gesucht, teilte die Bundespolizei, die für diese Kontrollen zuständig ist, in St. Augustin mit.

Sollte sich die Lage dort wieder zuspitzen, will die Bundespolizei auch eigene Kollegen einsetzen. Sie könnten vor der obligatorischen Luftsicherheitskontrolle, bei der Fluggäste und ihr Gepäck auf Waffen oder gefährliche Gegenstände geprüft werden, als Einweiser oder als Wannenrückführer eingesetzt werden. Dies sei auch am vergangenen Wochenende schon geschehen, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei.

Auch am Flughafen Düsseldorf werden am Wochenende viele Reisende erwartet. Dort stellt man sich für Samstag auf 63.000 und für Sonntag auf 65.000 Fluggäste ein. Hier führt ebenfalls der Personalmangel in Spitzenzeiten zu Wartezeiten und Schlangen. Der Flughafen hält dagegen, etwa mit einer Aufstockung des Services durch Studierende und einer Umleitung der Fluggäste je nach Besetzung der Kontrollen. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.