+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

Einbahnstraße „eine Revolution“?Deutliche Worte von Jan Böhmermann zur Venloer Straße in Köln

Jan Böhmermann im Anzug, er zieht die Augenbrauen hoch und lächelt leicht.

Jan Böhmermann, hier 2021 bei der Verleihung des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises im WDR Funkhaus in Köln, hat sich öffentlich zur neuen Einbahnstraße auf der Venloer Straße geäußert.

Die neue Einbahnstraße auf der Venloer Straße sorgt für Diskussionen in Köln. Auch TV-Star Jan Böhmermann hat sich öffentlich geäußert.

von Thomas Werner (tw)

Ob er es ernst meint oder nicht? Das weiß man bei TV-Star Jan Böhmermann nie so ganz genau. Am Dienstag (24. Oktober 2023) hat sich der 42-Jährige öffentlich zur neuen Einbahnstraßen-Regelung an der Venloer Straße in Köln geäußert – und zwar durchweg positiv.

Als „nichts weniger als eine Revolution für die Menschen“ bezeichnete der Moderator (u.a. Neo Magazin Royale, wird in Ehrenfeld gedreht) die neue Regelung auf seinem Instagram-Kanal. Es gebe „nicht nur schlechte Nachrichten auf der Welt.“

Jan Böhmermann: Was der TV-Star von der Venloer Straße hält

Seit Montag (23. Oktober) ist die Venloer Straße zwischen Ehrenfeldgürtel und der Kreuzung Piusstraße/Franz-Geuer-Straße eine Einbahnstraße. Zwar läuft vor Ort längst nicht alles glatt (EXPRESS.de berichtete), immerhin ist der gescheiterte erste Verkehrsversuch (mit u.a. abgeschalteten Ampeln) damit aber endgültig beendet.

Alles zum Thema Jan Böhmermann

„Auf der ganzen Venloer Straße nur glückliche, entspannte Gesichter“, schreibt der Satiriker in einer seiner Storys auf Instagram. Er selbst war für einige Videos, die er ebenfalls zeigt, nach eigenen Angaben mit dem Auto unterwegs und fand eine Venloer Straße vor, die fast menschenleer daher kommt. Vom Verkehrs-Chaos früherer Zeiten keine Spur!

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Und: Böhmermann fasst bereits die nächsten Kölner Straßen ins Auge. „Als Nächstes bist du dran“, schreibt er zu einem Bild der Dürener Straße.

Jan Böhmermann: „Luxemburger Straße gehört komplett gesprengt und neu gedacht“

Und auch die Luxemburger Straße sollte seiner Meinung nach Teil eines Verkehrsversuchs werden. „Aber die gehört sowieso komplett gesprengt und neu gedacht“, scherzt er. Sein Ziel ist es, Köln weitgehend autofrei zu machen: „Für eine Stadt Köln für Menschen, nicht für Autos.“

Der neue Verkehrsversuch auf Kölns gefährlichster Straße (Bezirksbürgermeister Volker Spelthann) ist auf ein Jahr angelegt, dann soll ein Fazit gezogen und über die weitere Zukunft entschieden werden.

Noch ruckelt das Projekt – wie zu erwarten – allerdings ordentlich: Alleine ein EXPRESS.de-Protokoll am Dienstagvormittag (30 Minuten) vor Ort zeigte: So ganz verstanden haben viele das Prinzip Einbahnstraße noch nicht. Alleine in diesem kurzen Zeitraum versuchten vier Fahrzeuge, entgegengesetzt der Einbahnstraße die Venloer Straße zu befahren.