Jubiläum geplatzt Schlimmer Schicksalsschlag: Björn Heuser sagt Kölner Konzert ab

190223_uw_Heuser_001

Musiker Björn Heuser.

Köln – Es gibt Jahre, die brennen sich ein. So wird auch bei Kölns Liedermacher Björn Heuser (38) das Jahr 2020 nicht nur aufgrund von Corona in schmerzhafter Erinnerung bleiben. Denn er trauert um seinen Vater Günter, der am Wochenende im Alter von 70 Jahren nach einer schweren Krankheit gestorben ist.

Köln: Björn Heuser trauert um seinen Vater

Verbunden mit dieser schweren Nachricht hat Kölns Mitsing-König auch seinen eigentlich geplanten Auftritt zum 25. Jubiläum in der Volksbühne am Montag (21. September) abgesagt.

EXPRESS erreichte einen sichtlich angefassten Björn Heuser. „Mein Papa ist friedlich eingeschlafen. Aber in diesen Momenten wird einem klar, wie schwer man damit umgehen kann.“

Alles zum Thema Björn Heuser

Denn es war sein Vater Günter, dem Björn eigentlich seine Karriere zu verdanken hat: Seit dem sechsten Lebensjahr musizierten Vater und Sohn gemeinsam, in Björn Heusers Teenie-Zeit traten sie gemeinsam als „Vatter un Son“ bei Familienfesten oder Feierlichkeiten in der Nachbarschaft auf.

Heuser_papa

Vater Günter Heuser und Sohnemann Björn, der damals 5 Jahre jung war.

Doch als Björn Heuser dann für die Gäste ab und an auch deutsche Schlager anstimmen sollte, entschied sich der Teenager für seine eigene Solokarriere. „Ich habe meinem Vater viel zu verdanken“, so Heuser gerührt. Günter Heuser suchte nie die Öffentlichkeit, beobachtete fortan stolz die Karriere seines Sohnemanns bescheiden im Hintergrund.

Björn Heuser: Jubiläum abgesagt

Aufgrund des Schicksalsschlages bittet Björn um Verständnis für die Absage seiner Konzerte. „Dieses 25. Jubiläum sollte ein sehr persönlicher Abend werden“, erklärt Heuser. „Dazu sehe ich mich aber momentan nicht in der Lage.“

Wann der Liedermacher wieder auf der Bühne stehen will, ist indes noch unklar. In diesen Tagen wäre eigentlich die Lanxess-Arena bei „Kölle singt“ wieder zum Mitsing-Tempel geworden, doch aufgrund der Corona-Pandemie ist dieses Konzert auf den 9. Mai 2021 verschoben worden. Das Jubiläumskonzert soll dann ebenfalls nachgeholt werden.

„Er hätte aber nicht gewollt, dass jetzt Stillstand herrscht“, so Björn Heuser über seinen Vater. Der gelernte Musik-Pädagoge Björn begreift die Musik deshalb als Therapie und will schon bald auf die Bühne zurückkehren.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.