Wieder Europa-Randale Lange Unterbrechung nach Fan-Ausschreitungen überschatten Union-Sieg

Erfolglose Suche Feuerwehr findet keine Person im Aachener Weiher – Einsatz abgebrochen

Einsatzkräfte suchen mit Helikopter und Booten nach einer Person, die Zeugen in dem Gewässer am Aachener Weiher gesehen haben wollen.

Die Kölner Feuerwehr ist am Dienstagmittag (16. August 2022) mit einem großen Aufgebot am Aachener Weiher, auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort. Es wurde eine Person im Wasser gemeldet.

Am Aachener Weiher in Köln gab es am Dienstagmittag einen großen Feuerwehreinsatz. Es wurde nach einer Person im Wasser gesucht.

Die Kölner Feuerwehr ist am Dienstagmittag (16. August 2022) zu einem Einsatz an den Aachener Weiher gerufen worden. Dort wurde eine Person im Wasser vermutet – es konnte allerdings keine Person gefunden werden.

Feuerwehrsprecher Ulrich Laschet bestätigte die Suche auf Anfrage von EXPRESS.de. Es war auch ein Rettungshubschrauber vor Ort. Die Suche aus der Luft ergab jedoch keine Hinweise.

Personensuche am Aachener Weiher: „Suchen jeden Zentimeter ab“

Gegen 12.15 Uhr habe die Feuerwehr von der Polizei die Information erhalten, dass sich genau in der Mitte des Aachener Weihers eine Person befinden würde, die kurze Zeit später nicht mehr zu sehen gewesen sein soll. Mehrere Passanten und Passantinnen, darunter auch Schüler und Schülerinnen, sollen der Feuerwehr geschildert haben, wie die Person genau in der Mitte des Sees gewunken haben soll.

Alles zum Thema Aachener Weiher

Doch trotz aufwendiger Suche konnte die Feuerwehr bis zum Nachmittag keine Person im Wasser finden. Auch der Einsatz eines Rettungshelikopters blieb erfolglos. Ein Feuerwehrmann sprang aus dem Hubschrauber ins Wasser, weil er kurzzeitig dachte, Umrisse eines Menschen im Wasser zu erkennen. Diese entpuppten sich jedoch als Poller.

Gegen 14.30 Uhr wurde der Einsatz letztendlich abgebrochen. Es konnte keine Person im Aachener Weiher gefunden werden.

Zuletzt bildeten noch mehrere Feuerwehrleute eine Kette und durchliefen den Weiher im Gleichschritt, um womöglich mit den Füßen auf etwas zu stoßen.

„Bislang wurde keine Person als vermisst gemeldet. Wir suchen jeden Zentimeter des Weihers ab“, sagte Feuerwehrsprecher Ulrich Laschet während des Einsatzes. Die Suche blieb jedoch ebenfalls erfolglos, sodass man „irgendwann nach gesundem Menschenverstand vorgehen“ und den Einsatz beendet müsse. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.