Novum bei Tour de France So sieht das Radrennen der Herren und der Damen 2022 aus 

Tadej Pogacar lächelt nach einem langen Rennen. Auf seinem Kopf trägt er einen Helm. Außerdem trägt er eine Sonnenbrille.

Der Gewinner der Tour de France 2021, Tadej Pogacar, bei einem Rennen in Mailand am 6. Oktober 2021.

Novum bei der Tour de France 2022: Das Rennen beginnt nicht in Frankreich, sondern erstmals in Dänemark. Am Donnerstag wurde die Strecke des Jahres 2022 vorgestellt.

Paris. Am Donnerstagmittag (14. Oktober 2021) ist die Strecke der Tour de France 2022 enthüllt worden, und im Palais de Congres in der französischen Hauptstadt Paris wurde auch ein Novum verkündet: Start ist erstmals in Dänemark! Vor zahlreichen Sportlern und Sponsoren wurde zudem der genaue Fahrplan für die Tour de France veröffentlicht.

Für die Männer startet die Tour am 1. Juli 2022 und endet am 24. Juli, die Tour der Frauen beginnt an eben jenem 24. Juli.

Die Tour startet überraschend in Dänemark

Bei der Tour de France der Männer im Jahr 2021 sahen 150 Millionen Zuschauer in Europa und 840 Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt zu. Damit ist die Tour durch Frankreich das meistgesehene Fahrradevent der Welt. Wie im Jahr 2020 holte der Slowene Tadej Pogacar (23) auch 2021 den Gesamtsieg. Angelehnt an den mehrfachen Tour-Sieger Lance Armstrong (50) haben Fans Pogacar den Spitznamen Pogacarmstrong verpasst – obwohl Armstrong seine Titel wegen Dopings im Jahr 2012 nachträglich aberkannt bekam.

1965 startete die Tour de France beispielsweise in Köln, 2022 beginnt das Rennen der Herren am 1. Juli nun in Kopenhagen. Dänemark ist damit das zehnte Land, in dem die Tour startet. Die dänische Hauptstadt gilt als fahrradfreundliche Stadt – dort gebe es mehr Fahrräder als Einwohner, hieß es bei der Tour-Präsentation in Paris.

Die insgesamt 3328 Kilometer lange Route führt außerdem noch durch Belgien und die Schweiz. Vier Gebirge sind dabei zu überwinden: die Vogesen, die Alpen, das Zentralmassiv und die Pyrenäen. Sechs der 21 Etappen sind Bergetappen. Halt wird auf folgenden Bergen gemacht: La Super Planche des Belles Filles, Col du Granon, L‘Alpe d’Huez, Peyragudes und Hautacam. Für die Männer geht es auf der fünften Etappe zudem wieder über Kopfsteinpflaster!

Frederik von Dänemark steht in einem Fußballkäfig. Er trägt ein Fußballtrikot.

Der sportbegeisterte Kronprinz Frederik von Dänemark am 11. Juni 2021 bei einem Fußballspiel in Kopenhagen.

Auch der dänische Kronprinz Frederik (50) wohnte der Veranstaltung im Palais de Congres bei und sagte, dass er „die Franzosen von Herzen liebe“ und stolz darauf sei, dass die Tour nun endlich auch in Dänemark stattfinde. „Wir laden die ganze Welt ein, um unser Land zu entdecken“, ergänzte der Kronprinz und beendete seine Rede mit „Lang lebe die Tour de France!“.

Ziel der Organisatoren des prestigeträchtigen Straßenradrennens ist es, Kommunen zu motivieren, Städte für Fahrradfahrer attraktiver zu machen und entsprechend Fahrradwege zur Verfügung zu stellen. Außerdem sollen durch die Einführung neuer Strecken auch neue Zuschauer für den Radsport begeistert werden.

Das Rennen endet am 24. Juli 2022 traditionsgemäß in Paris auf der Avenue des Champs-Elysees. Die Tour de France wird seit 1903 jährlich ausgetragen. Nur während des Ersten und des Zweiten Weltkriegs musste die Tour de France ausfallen.

Der Start der Frauen beginnt am Abschluss-Tag des Männer-Rennens im Schatten des Eiffelturms. Das 1029 Kilometer lange Rennen der Damen besteht aus acht Etappen und einem schweren Finale an der Planches des Belles Filles. Die Neuauflage der Tour de France Femmes soll den Frauen-Radsport im kommenden Jahr mit einem anspruchsvollen Kurs ins Rampenlicht stellen. Das rund einwöchige Rennen müsse eine „Referenz für den Frauen-Radsport“ werden, erklärte Tour-Direktor Christian Prudhomme (60). (jm/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.