Konstanze Klosterhalfen Böser Sturz: Deutschlands beste Läuferin muss jetzt auf WM verzichten

Konstanze Klosterhalfen ist böse gestürzt: Deutschlands beste Läuferin muss jetzt auf WM 2022 verzichten. Unser Archivbild wurde Ende 2019 gemacht.

Konstanze Klosterhalfen ist böse gestürzt: Deutschlands beste Läuferin muss jetzt auf WM 2022 verzichten. Unser Archivbild wurde Ende 2019 gemacht.

Ein ganz böser Sturz hat Leichtathletin Konstanze Klosterhalfen übel mitgespielt. Deutschlands beste Läuferin muss die Hallensaison deshalb beenden.

Sie ist die beste deutsche Läuferin: Konstanze Klosterhalfen (25) hat in dieser Hallensaison schon einige gute Resultate verzeichnet. Sie ist die beste deutsche Läuferin.

Am 15. Januar 2022 lief sie in den USA die 3000 Meter in 8:39,36 Minuten. Bedeutet: Platz neun der Jahresweltbestenliste.

Konstanze Klosterhalfen stürzt bitterböse vorm Rennen

Am 29. Januar lief sie dann bei den Millrose Games in New York über die Meilen-Distanz 4:22,59 Minuten. In der Jahresweltbestenliste liegt sie damit auf Rang vier. Klosterhalfen (Bayer Leverkusen) war damit eine Medaillenhoffnung für das deutsche Team bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Serbiens Hauptstadt Belgrad (18. bis 20. März 2022). Doch Klosterhalfen muss passen. Denn kurz vor dem Rennen in New York war sie böse gestürzt.

Alles zum Thema Leichtathletik
  • Tragische Weitsprung-Heldin Kollaps nach EM-Thriller: Darum erschien Mihambo nicht zum ARD-Interview
  • Leichtathletik-EM Kuriose Technik begeistert Fans: Erraten Sie, welche Sportart hier zu sehen ist?
  • Leichtathletik-EM Nach Gold-Lauf: Gina Lückenkemper in Klinik genäht – Staffel-Entscheidung gefallen
  • EM in München Das Geheimnis um Gfreidi: So entstand das Maskottchen – Erfinderin, Name, Tierart
  • Kommentar zur EM in München Sport, Fair Play und Herzlichkeit: Das schreit nach Olympia in Deutschland
  • Leichtathletik-EM Zehnkampf-Party von Niklas Kaul: So schockte er die Konkurrenz – irre Szene mit Abele
  • Leichtathletik-EM „Sexiest Athletin der Welt“ Alicia Schmidt: Im Halbfinale lief sie hinterher – trotzdem happy  
  • Nach WM-Enttäuschung stark in München Konstanze Klosterhalfen verpasst nur knapp EM-Medaille
  • Leichtathletik-EM Bei Marathon-Premiere: Deutsches Trio sichert sich historisches Gold – Dattke stark
  • ARD Premiere steht bald an: Esther Sedlaczek spricht über neue Moderations-Aufgabe 

Konstanze Klosterhalfen stürzte vor einem Rennen in New York

Am Dienstag (22. Februar 2022) kam die Hiobsbotschaft von Bayer: Schmerzen im linken Oberschenkel behindern Bayers Spitzenläuferin beim Training, deshalb verzichtet die 25-Jährige auf die Deutsche Meisterschaft (26./27. Februar in Leipzig) und die WM 2022 im März – die Hallensaison ist für sie beendet.

Von Bayer heißt es: „Nach einem vielversprechenden Saisonauftakt von Konstanze Klosterhalfen in der Halle, haben nun die Nachwehen von Schnee und Eis in New York die Mittelstrecklerin des TSV Bayer 04 Leverkusen vorerst ausgebremst. In der amerikanischen Metropole fand Ende Januar das Aufwärmen für die Laufwettbewerbe bei den Millrose Games in einem zugigen Parkhaus statt – Klosterhalfen rutschte aus und stürzte auf die linke Seite.“

Das ist Konstanze Klosterhalfen: Stationen ihrer Karriere

  • Geboren: 18. Februar 1997 in Bonn
  • Größe: 1,74 Meter
  • Gewicht: 48 Kilogramm
  • Disziplinen: 800 Meter, 1500 Meter, 3000 Meter, 5000 Meter, 10.000 Meter
  • Erfolge: 2013 bis 2019: mehrere Titel bei Deutschen Meisterschaften
  • 2016: Platz 16 über 1500 Meter bei Olympia
  • 2017: Vize-Europameisterin in der Halle über 1500 Meter
  • 2019: Dritter Platz über 5000 Meter bei der WM
  • 2021: Achte über 10.000 Meter bei Olympia in Japan
  • Verein: TSV Bayer Leverkusen – sie trainiert aber bei einer Trainingsgruppe in den USA bei Pete Julian

Konstanze Klosterhalfen war nach dem Sturz nicht so sehr angeschlagen, dass sie passen musste. Sie ging an den Start des Leichtathletik-Meetings und wurde über eine Meile Dritte.

Konstanze Klosterhalfen: Schmerzen nach Sturz gehen nicht weg

Doch danach kamen die Schmerzen im linken Oberschenkel – und sie gehen seitdem nicht mehr weg. Eine normale Trainingsbelastung sei so aktuell nicht möglich, heißt es.

Nun also die schwere Entscheidung: Hallen-Saison beendet. Mit Trainer Pete Julian hat sie abgewägt. Die Verletzung soll auskuriert werden, denn im Sommer stehen gleich zwei große Leichtathletik-Events an.

Zunächst die Weltmeisterschaft in Eugene (Oregon/USA, 15. bis 24. Juli 2022), nicht weit entfernt von ihrem Trainingsstandort Portland, und die Heim-Europameisterschaft in München (15. bis 21. August).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.