Michael-Schumacher-Doku Ehefrau Corinna spricht erstmals über ihren Mann

Neuer Inhalt

So wie hier vor Jahren in Kerpen behalten Corinna Schumacher und die Fans ihren Michael in Erinnerung.

Barcelona – Während Sohn Mick Schumacher (20) gerade in Barcelona seine eigene Rennkarriere vorantreibt, wird das Leben seines erfolgreichen Vaters Michael Schumacher (50) verfilmt.

Die erste offizielle Schumi-Dokumentation soll am 5. Dezember in Deutschland und der Schweiz in die Kinos kommen und sich Höhepunkten seiner Karriere widmen. Sein tragischer Skiunfall vom 29. Dezember 2013 wird nicht thematisiert.

Hier lesen: Mick Schumacher mit Doppel-Crash in Barcelona.

Dabei werden unter anderem Ehefrau Corinna (50) sowie die Kinder Gina (22) und Mick (20) vor die Kamera treten und über das so schwer verletzte Familienoberhaupt sprechen. Damit entsteht erstmals ein Film über den Rennfahrer mit Unterstützung seiner Familie.

Alles zum Thema Michael Schumacher
  • Finale in der Formel 1 Verstappen soll Schumis Rekord retten – Hamilton im Training nur Dritter
  • Hamilton winkt WM-Rekord Mercedes-Boss Wolff: „Niemand wird je größer sein als Schumi“
  • Safety Car nach Latifi-Zweikampf Wie Mick Verstappen half und den Schumi-Rekord schützte
  • Wilde WM-Party bis zum Morgengrauen Schumi-Freunde danken Rekord-Retter Max Verstappen
  • Interessante Formel-1-Statistik Mick Schumacher führt Rangliste an – stolz dürfte er aber nicht sein
  • Mick Schumacher wird Fahrer bei Ferrari Formel-1-Pilot auf den Spuren seines Vaters
  • „Löst viele Emotionen aus“ Mick Schumacher kann sich Doku über seinen Vater weiter nur schwer anschauen
  • Michael Schumachers Skiunfall 29. Dezember 2013: Der Tag, der alles veränderte
  • Vor acht Jahren verunglückte Michael Schumacher Jean Todt öffnet seine Seele: „Hatten schwierige Prüfungen“
  • „Dankbar für alle Erfahrungen mit dir“ Mick Schumacher mit emotionalem Geburtstags-Gruß an Papa Michael

Film mit bisher ungesehenem Privat-Material

Managerin Sabine Kehm (54) erklärt stellvertretend für die Familie: „Die Höhepunkte seiner Formel-1-Karriere, seine sportlichen Höhen und Tiefen, werden ebenso Teil der Geschichte sein wie bisher ungesehenes Archivmaterial. Sie beleuchtet den kompromisslosen Formel-1-Fahrer, ehrgeizigen Jungen, pragmatischen Mechaniker und überzeugten Teamplayer ebenso wie den Familienvater.“

In dieser Kölner Ausstellung lebt Schumis Mythos weiter.

Neuer Inhalt (4)

Michael Schumacher mit Vater Rolf im alten Schumi-Museum in Kerpen.

Der erste offizielle Schumi-Film war schon länger ein Thema. Auch die Produktionsfirma „Broadview“ des Kölners Leopold Hoesch (drehte Dokus über Dirk Nowitzki und Toni Kroos) war dafür im Gespräch. Doch nun bekam die Hamburger Firma B|14 FILM den Zuschlag.

Ihr stellte die Familie auch bislang unveröffentlichte Videos aus dem Privatarchiv zur Verfügung. Neben Interviews mit Mick Schumacher und Schwester Gina, die eine erfolgreiche Westernreiterin ist, kommen auch Vater Rolf (73) sowie Weggefährten und Rivalen wie Damon Hill (58) zu Wort.

Hier lesen: Die Geheimnisse hinter Schumi-Ausstellung in Köln.

Neuer Inhalt

Beim Graf Berghe von Trips Memorial 2013 in Kerpen arbeitete Papa Michael Schumacher noch an Micks Kart.

Der erste Trailer soll schon in der kommenden Woche bei den Filmfestspielen in Cannes Lizenzkäufern von internationalen Kinoverleihern sowie Sendern und Streaming-Plattformen wie Netflix und Amazon angeboten werden.

Krönender Abschluss Schumis Jubiläumsjahrs

Der Film bildet zeitlich den Abschluss eines besonderen Jahres. Am 3. Januar wurde Schumacher 50 Jahre alt, am 13. November jährt sich zum 25. Mal sein erster WM-Sieg.

Hier lesen: Michael Schumacher bekommt ein eigenes Emoji.

Neuer Inhalt

Mick und Corinna Schumacher bei der Eröffnung der Schumi-Ausstellung in der Motorworld in Köln

Nur wenige Berichte über Gesundheitszustand

Seit seinem schweren Skiunfall am 29. Dezember 2013 ist Schumi nicht mehr öffentlich aufgetreten und wird in der Rehabilitation auf seinem Anwesen am Genfer See von Therapeuten betreut.

Über seinen Gesundheitszustand gibt es nur wenige Erzählungen wie von Erzbischof Georg Gänswein: „Man spürt, dass er einen inneren Monolog führt.“

Hier erzählt der Erzbischof vom Schumi-Besuch.

Neuer Inhalt

Luca di Montezemolo (l.) besuchte zusammen mit dem Papst-Vertrauten Georg Gänswein die „MS Private Collection“ in der Motorworld.

FIA-Präsident Jean Todt (73) hatte ihn um den seelsorgerischen Besuch gebeten. Todt selbst berichtete zuletzt, dass er im November 2018 ein aktuelles Formel-1-Rennen mit Schumi geschaut habe (hier mehr dazu).

Schaut Schumi auch Micks Formel-2-Rennen?

Da läge es nahe, dass dem Vater auch Micks Formel-2-Rennen gezeigt werden. Doch diese Frage wollte der Sohn in Barcelona lieber nicht beantworten. Vielleicht erzählt die Familie ja bei der Premiere des Schumi-Films etwas über das Idol von Millionen Fans.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.