Vermisste Scarlett S. aus NRW Fund auf Wanderweg – Polizei im Einsatz

Wie Thomas Müller Messi knackt bei Barças Kantersieg gleich zwei Rekorde

Messi Vidal

Deportivo Alaves - FC Barcelona: Lionel Messi jubelt mit Arturo Vidal nach seinem Tor zum 5:0-Endstand.

Vitoria – Die spanische Meisterschaft hatte der FC Barcelona nach dem Re-Start mit einigen schwachen Auftritten vorzeitig Erzrivale Real Madrid überlassen.

Das hatte vor allem Weltfußballer Lionel Messi (33) mächtig gewurmt, der nach der peinlichen Heimpleite gegen CA Osasuna deutliche Worte fand, um sein Team für die noch ausstehende Entscheidung in der Champions League aufzurütteln.

„Dieses Spiel spiegelt das komplette Jahr wider. Wir waren ein schwaches Team“, schimpfte der Argentinier und sagte mit Blick auf das Achtelfinal-Rückspiel in der Königsklasse: „Wenn wir so spielen, werden wir gegen Neapel verlieren. Wir müssen von null in der Champions League starten und uns selbst die Schuld geben, was schief gelaufen ist.“

Lionel Messi und Thomas Müller mit 21 Assists Vorlagen-Könige 

Alles zum Thema Lionel Messi

Die Worte scheinen gewirkt zu haben. Jedenfalls schoss sich Barça zum Liga-Abschluss den Frust von der Seele, und Messi stellte ganz nebenbei mal wieder zwei Rekorde auf.

Zum 5:0-Sieg der Katalanen bei Deportivo Alavés steuerte der Argentinier seine 21. Torvorlage der laufenden Saison bei – das ist neuer Assist-Rekord in der spanischen Primera Division.

Dieselbe Marke hat übrigens für den FC Bayern in der abgelaufenen Bundesliga-Saison 2014er Weltmeister Thomas Müller (30) erreicht und sich damit in Deutschland diesen Rekord geschnappt. Sollten Barcelona nicht wie von Messi prophezeit gegen Neapel ausscheiden und die Bayern gegen Chelsea nicht noch ihren 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel verdaddeln, treffen Messi und Müller im Viertelfinale der Königsklasse aufeinander.

La Liga: Lionel Messi löscht Uralt-Rekord aus den 50er-Jahren aus

Im Estadio de Mendizorroza in Vitoria spielte Messi am Sonntag in der 24. Minute den Pass zum Führungstor durch Sturm-Juwel Ansu Fati (17) spielte. Die bisherige Bestmarke von 20 Assists hatte Messis früherer Clubkollege Xavi Hernández in der Saison 2008/2009 aufgestellt.

„Messi ist ein Rekord-Fresser“, schrieb die katalanische Fachzeitung „Sport“ in der Onlineausgabe.

Lionel Messi holt sich seine siebte Torjägerkrone

Messi selbst traf in der 33. Minute zum 2:0 und erzielte auch das Tor zum 5:0-Endstand (75.). Für die restlichen Tore zeichneten der Uruguayer Luis Suárez (43.) und der Portugiese Nelson Semedo (56.) verantwortlich.

Hier lesen Sie mehr: Kommentar: Sergio Ramos ist eine Fußballmaschine ohne jeden Respekt

Mit seinem Doppelpack erhöhte Messi sein Torkonto auf 25 und gewann zum vierten Mal in Serie und zum siebten Mal insgesamt den „Trofeo Pichichi“ für den Torschützen-König der Liga. Auch das ist ein Rekord.

Bisher lag  Messi gleichauf mit Telmo Zarra, der in den 1940er und 1950er Jahren mit Bilbao sechs Mal bester Liga-Torjäger Spaniens wurde. Jetzt ist Messi mit sieben Torjägerkronen alleiniger Rekord-Herrscher! (ars/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.