Klassenerhalt „weiterhin möglich“ Werder-Star will englische Wochen nutzen

Neuer Inhalt (1)

Philipp Bargfrede (l.) am 2. März 2020 im Training mit Yuya Osako und Davie Selke.

Bremen – Werder Bremens Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede (31) glaubt trotz der prekären Situation des Tabellen-17. der Fußball-Bundesliga weiterhin an den Klassenerhalt.

Werder Bremen: Philipp Bargfrede hält Klassenerhalt für möglich

Der Liga-Verbleib sei ungeachtet der 1:4-Pleite zum Re-Start gegen Bayer Leverkusen „weiterhin möglich“, aber dafür müsse die Mannschaft „einiges besser machen“. Bargfrede betont: „Hier hakt keiner die Saison ab“.

Alles zum Thema SV Werder Bremen

Im Vereins-Interview stellt der Mittelfeld-Routinier klar:„Der Vorteil aktuell ist, dass alle Spiele in kurzer Zeit stattfinden und du innerhalb einer Woche viele Punkte holen kannst.“

Werder Bremen in der Tabelle beinahe abgeschlagen

Werder Bremen hat in der Tabelle bei einem Spiel weniger bereits fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16. Am Montag zeigten die Hanseaten zudem einen schwachen Auftritt und kassierten die siebte Heimniederlage in Serie.

Hier lesen Sie mehr: Jürgen Klopp nach Bundesliga-Comeback: „Das gleiche wird in England passieren“

„Das Leverkusen-Spiel war ein Nackenschlag für uns, ein Rückschlag, da wir unbedingt mit einem Erfolgserlebnis starten wollten, um in einen Lauf zu kommen“, sagte Bargfrede, der in diesem Spiel seinen 200. Bundesliga-Einsatz für die Norddeutschen absolvierte. Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gastiert Werder beim SC Freiburg. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.